Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

4

Türchen Nummer 4

Im heutigen Türchen erfahrt ihr, wie die Pinguine vor das Brazil gekommen sind, denn bis zur Antarktis ist Chemnitz mehr als nur ein Steinwurf entfernt.

 

 

Audioplayer

Türchen Nummer 10 - Unpassende Geschenke

Im heutigen Türchen hat Wieland euch mal drei Arten von Geschenken zusammengestellt, die man besser nicht schenkt, um sich und seinen lieben allerlei Peinlichkeiten zu ersparen.

 

Audioplayer

Türchen Nummer 9 - Schwibbogen

Heute beschäftigen wir uns mit etwas echt Erzgebirgischem.

Ursprünglich stammt der Begriff aus der Architektur und bezeichnet einen Bogen, der zwei Gebäude oder Gebäudeteile spreizt. Er ist so übermauert, dass sich oben ein gerader Abschluss ergibt. In den engen Gassen mittelalterlicher Städte findet man ihn noch heute. Auch die Öffnung einer Mauer, die nach einem Bogen geschlossen wird und als Eingang in einen kleinen Raum dient - zum Beispiel bei Grabstätten - wurde so genannt.
Die Rede ist vom Schwibbogen.

Aber uns geht es natürlich nicht um Bauliches, sondern um weihnachtlich-erbauliches...  

Audioplayer

Türchen Nummer 8 - Vanillekipferl

Was darf in der Weihnachtszeit auf gar keinen Fall fehlen?
Richtig, Plätzchen backen. Genau das hat Jenny mit ihrer Freundin Hanna gemacht, was dabei herausgekommen ist, erfahrt ihr hinter Türchen Nummer 8.

 

Audioplayer

Falls ihr selbst gerne backt, hier ist das Rezept für die im Beitrag entstandenen Vanillekipferl (natürlich nur so, wie Oma sie macht):

  • 250g Mehl
  • 125g Zucker
  • 200g Butter
  • 125g Mandeln
  • Eine Messerspitze Backpulver
  • 3 Eigelb
  • Etwas Zitronensaft
  • Puderzucker, Vanillezucker (zum Betreuen)

Die Kipferl werden bei 175°C ca. 10 Minuten gebacken und sollten direkt danach mit der Puderzucker-Vanillezucker-Mischung bestreut werden.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken!

Türchen Nummer 4 - Gedichte

Ein Gedicht zur Weihnachtszeit ...

 

 

Audioplayer

Türchen Nummer 6 - Die Oasis Weihnachtsgeschichte

Dass  Liam und Noel Gallagher, ihres Zeichens Gründungsmitglieder und Köpfe hinter Oasis nicht nur gute Musik machen, sondern auch in legendärem Ausmaß streiten, ist gemeinhin bekannt. Nicht so bekannt ist allerdings, dass es von diesen Auseinandersetzungen auch eine weihnachtliche Version gibt – einen Streit über den besten Weihnachtssong ...

Audioplayer

Türchen Nummer 5 - Spannende Fakten über „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“

Das wohl bekannteste und meist ausgestrahlte Weihnachtsmärchen ist „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Der Film, der eine tschechisch-deutsche Produktion aus dem Jahr 1974 ist, hat jedoch mehr zu bieten, als man glaubt. Hinter Türchen Nummer 5 erfahrt ihr Fakten zum Hintergrund des Drehs, zum Casting der Schauspieler, zur Sprachbarriere und warum das Wintermärchen eigentlich ein Sommermärchen war. Außerdem ist einer der wichtigsten Drehorte, Schloss Moritzburg, praktisch nebenan und von Chemnitz aus in einer Fahrtstunde zu erreichen.

Player