Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Musik-Tipp: SDP - Die Bunte Seite der Macht

Die bekannteste, unbekannte Band der Welt- SDP - ist wieder da, und da sage ich gar nicht leider. Eigentlich sind sie nämlich richtig cool und total witzig. Am 10.3. erscheint ihr neues Album „Die Bunte Seite Der Macht“ und wir haben schon mal für Euch hinein gehört. ;)

Intro
Ein Erzähler leitet in das Album ein. Lustig gemacht.

Leider Wieder da
„Ja das Wetter war viel besser, ohne uns und dein Stuhlgang war viel fester, ohne uns.“
Gängiger Pop gepaart mit super witzigem Text. Die Band nimmt sich selbst nicht zu ernst und man kann den Song mit Augenzwinkern betrachten. Der Refrain macht Lust auf Sommer und lädt zum Feiern ein. 5/5

Zeit verschwenden
„Denn wir machen 24/7 viel zu viele Sache, die wir gar nicht richtig lieben. Zeit ist nur verschwendet, wenn du sie nie verschwendest.“
Ein Lied über den Sinn der Zeit und das Leben im Moment, im hier und jetzt. Irgendwie regt es zum Nachdenken an. Der Beat ist ziemlich cool und chillig. Ich stelle mir hier vor, wie der Song auf einem Festival gespielt wird. Mega.  5/5

Ja ja aka LMAA
„Ja ja, ich hab auf Wiedersehen gesagt, doch ich bin nie wieder am Start.“
Bei diesem Track kann sich wohl jeder wiederfinden, denn jeder kennt diese Menschen, die immer nur scheinheilig nett zu einem sind, aber in Wirklichkeit ein ganz anderes Gesicht haben. Wie die vorherigen Songs hat das Lied einen einprägsamen Refrain und macht gute Stimmung. Auch die „spontanen Hineinsprecher“ im Hintergrund wirken sehr sympathisch und lustig. Instrumental klingt das ganze sehr bunt gemischt, von Gitarren, über elektronische Töne, bis zum Tamburin. 5/5

Bullen, Schweine (feat. Sido) 
„Ich hasse Bullen, Schweine, Katzen, Hunde und Pferde. […] die mochte ich alle nie, denn ich hab eine ausgeprägte Tierhaarallergie. […] ACAB – All cats are beauties.“
Hier haben wir ein buntes Bauernhoflied, was schon vom Klang her ein tolles Kinderlied sein könnte, mit vielen Tiergeräuschen im Hintergrund (z.B. von einem Hahn und einem Schwein). Natürlich ist auch dieses Lied wieder mit einem Augenzwinkern zu betrachten, und nicht wirklich für Kinder, denn es geht nur augenscheinlich um Tiere, als vielmehr um Polizisten. Die tiefere Bedeutung kann sich jeder selbst denken. ;) Trotzdem haben SDP den Text sehr gewitzt auf eine freundliche Art verschleiert. Sido lockerte das Schema: Strophe, Refrain, Strophe, Refrain, ein bisschen mit seinem Rap auf. 5/5

So schön kaputt
„Wir sind vom Leben gezeichnet, in den buntesten Farben.“
Ich würde fast sagen, dass dieser Song, der Stärkste vom Album ist, weswegen er wahrscheinlich die erste Singleauskopplung war. Ein sehr tiefgründiges Lied, was einen fast melancholischen Unterton besitzt. So stellt man sich ein gutes Poplied vor, mega guter Text, einprägsame Melodie (vor allem im Refrain), und tolle poppige Instrumentalisierung. Auf jeden Fall Ohrwurmgarantie. 5/5

Das Leben ist ein Rockkonzert
„Ja das Leben ist kein Ponyhof, das war gelogen. Das Leben ist ein Rockkonzert und manchmal musst du pogen.“
Ein Track an die Liebe zur Livemusik, der an die Rockstars selbst, als auch an die Konzertgänger, also die Fans, gerichtet ist. Denn irgendwie ist es ein Lebensgefühl, was Menschen, die selten bis nie auf Konzerte gehen, wahrscheinlich gar nicht kennen oder nachvollziehen können. Der Titel ist ein klein wenig rockiger, als die Songs zuvor, hat aber ein genauso sommerliches, festivaltaugliches Gerüst und lädt zum Tanzen ein. 5/5

Am schönsten
„Ich glaube, du bist am schönsten, wenn du nicht mehr da bist. […] Und ich dachte erst, oh shit, du hast ja Kacke an der Hand. Ich schwöre man, ich hab deinen neuen Macker nicht erkannt.“
Ein Lied über eine Trennung und das erste Lied, was ein wenig ruhiger ist, jedoch KEINE Trauerballade, sondern vielmehr ein chilliger Befreiungspopsong. Der Text ist sehr realitätsgetreu und spiegelt die heutige Gesellschaft ziemlich gut wieder, wie ich finde. Die Sprechteile in den Songs, sind sehr lustig gemacht. 4/5

Echte Freunde (feat. Prinz Pi)
„Denn am Ende des Tages sind die echten Freunde, unter 100 000, nur zwei drei Leute.“
Ein langsamer, nachdenklicher Song über die wahre Bedeutung der Freundschaft. Prinz Pi, als coole Socke, passt sehr gut zum Lied. Auch hier bewegt sich die Instrumentalisierung zwischen Gitarren, Tamburin und feinen elektronischen Beats. 4/5

Pferdeschwanz
„Ob lang oder kahl, die Haare sind egal. Sie sucht ‘nen Mann mit Pferdeschwanz, überdimensional.“
Das nächste „Tierlied“ auf der Scheibe, sticht sehr durch das Hauptthema in der Strophe mit Ukulele, Pferdegeräuschen und insgesamten Cowboycharakter hervor. Zum wiederholten Male scheint der Text zweideutig, wird aber im Chorus eindeutig benannt. SDP haben sich hier mal wieder einen besonderen Gute-Laune-Macher mit auf die Platte geholt. Ich musste so lachen, als ich den Track das erste Mal gehört habe. Super. 5/5

Friendzone
„Sie schnippt mit dem Finger und du rennst schon. Willkommen in der Friendzone. […] Du hilfst beim Umzug hoch in den siebten Stock, nur der Kühlschrank und die Waschmaschine noch. Man sie ist nicht so schwach, sie hat nur keinen Bock. Und sie weiß am Ende machst du Trottel das doch.“
Ich fand es amüsant, dass zu Beginn und mittendrin der Dialog zwischen den Bandmitgliedern eingefügt wurde, hätte es aber cooler gefunden, wenn der Track allein gestanden hätte. Ansonsten ein Thema, was viele Menschen kennen - verliebt in die beste Freundin / den besten Freund. Akustisches Lagerfeuerlied, mit Gitarre, was durch die Textwahl zum Schmunzeln einlädt. 4/5

Nicht mein Problem Remix
„Nein, nicht mein Problem und wenn der Planet untergeht.“
Pfiffiger Song, der durch Ironie wach rütteln will. Motto des Liedes - Augen vor den Problemen dieser Welt verschließen ist eigentlich Mist. Augen öffnen anstatt „nicht mein Problem“ sagen. Schneller Track mit teils jamaikanischen Klängen und Trompeten. 5/5

#DAMDAMDAM!
„Man reiß dich mal zusammen, doch ich sag  #DAMDAMDAM!“
Welt ausschalten und sich von einer bestimmten Melodie durch den Tag tragen lassen. Irgendwie ein cooler Popsong, der aber keinen großen Wiedererkennungseffekt hat. 3/5

Millionen Liebeslieder
„Es gibt Millionen Liebeslieder, alle handeln von Dir.“
Natürlich dürfen Liebeslieder nicht fehlen, aber ich finde diesen nicht so übermäßig gut. Der Text reißt es irgendwie heraus, denn eigentlich haben sich die Jungs Mühe gegeben. Ich glaube, ich habe mich an Liebeslieder satt gehört, vielleicht liegt es auch daran, dass ich gerade keinen Liebeskummer habe. 3/5

Die bunte Seite der Macht
Ein cooler Erzähler, der eine Geschichte zum Album erzählt mit kleinen Freestyle Songs. Leider finde ich solche Hörspiele auf Alben nicht so cool, auf Bonus-CD’s sind sie ganz okay. Aber so hat es mich irgendwie genervt. Ansonsten ist das Lied, was am Ende des Hörspiels angefügt wurde, doch irgendwie cool und catchy. Infos zur Geschichte verrate ich allerdings nicht. ;) Da müsst ihr schon selber hinein hören. 4/5

Außerdem gibt es auf dem Album noch einige Titel, die mit „Skit“ am Ende benannt sind. Hier handelt es sich auch wieder um Hörspielsequenzen, denen ein Song folgt. 
Leider noch zu zweit Skit hat dieselbe Melodie wie Leider wieder da, nur mit einem anderen witzigen Text gegen den Bandkollegen. D in Der Mitte Skit finde ich nicht so cool. Hört sie Euch einfach an, dann wisst ihr, wie ich die Beschreibung gemeint habe. :)

Fazit: 62/ 70 Punkten. Von wegen Pop ist immer nur oberflächlich. Es gibt auch tolle Alben, so wie jenes hier, welches vor allem durch gute Laune, einprägsame Melodien und durchdachte Texte positiv auffällt. Das beste Album, was ich als Musikredakteurin seit Wochen in den Händen halten durfte. Leider kenne ich die Vorgängeralben von SDP nicht und kann das Album hier nur für sich bewerten.

Unbedingte Kaufempfehlung!

Video1

Video2

Ed Sheeran veröffentlichte vergangenen Freitag die ersten 2 Singles, "Castle On The Hill" und "Shape Of You", als erster Vorgeschmack auf sein neues Album "÷" , was dieses Jahr erscheinen soll.
Beide Songs stiegen bereits kurz nach Release bei iTunes...

Diesen Monat haben wir einen sehr ausgefallenen Indie-Musik-Tipp für Euch - Savoir Adore. 

Wer sie noch nicht kennt, hat einiges verpasst. Das Quintett aus Brooklyn, New York City besteht bereits seit 2009 und hat schon zwei Alben heraus gebracht....

Spätestens seit dem Song "Running With The Wolves" kennt man sie.  Ist das nicht das Lied aus der Mobilfunkwerbung? - Ja genau das ist es!

Doch in der Zwischenzeit hat die junge Norwegerin kontinuierlich nachgelegt und begeistert uns mit ihrer...

Ein Sommernachts(alp)traum

Dystopie in ihrer Vollendung