Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Gedanken um Mitternacht - Folge 28: Seelenstrip mit einem Rockstar - Verträge, Stalking & Groupies (mit Chris Harms von Lord Of The Lost)

Wie ist das Rockstar zu sein? Chris Harms, Sänger der Band Lord Of The Lost, erzählt seine Sicht der Dinge. Und dabei ist er ehrlich und offen wie nie: Verträge, Stalking, Drogen, Groupies... Diesmal sprechen wir über die sonstigen Tabu-Themen im Musikbusiness.

Der Podcast "Gedanken um Mitternacht" wird jeden ersten Sonntag im Monat zwischen 18 und 19 Uhr auf der Chemnitzer Radiofrequenz 102,7 MHz und zeitgleich über unserem Webstream erstmals ausgestrahlt. Gleich danach wird die brandneue Folge hier auf der Webseite von Radio UNiCC und auf Spotify hochgeladen. Wer Anregungen hat kann diese gern an anika.weber(at)radio-unicc(dot)de schicken.

Hier geht es zur 28. Folge:

Player

Ein paar Worte von Anika

Habt ihr euch schon mal während eines Konzerts gefragt, wie es wohl auf der anderen Seite der Bühne aussieht? Ich stehe im Publikum und manchmal auch im Fotograben vor der Bühne. Meine Perspektive ist meistens nur von "davor", wenn ich nicht mal zufällig einen Interviewtermin backstage habe. Doch wie ist das, wenn man Teil einer umjubelten Band ist? Was ist das für ein Gefühl, wenn man auf eine Festivalbühne geht und 20.000 Fans davor stehen und jubeln? Wie ist das, wenn man unmoralische Angebote nach dem Konzert erhält oder wenn man einfach ungefragt angegrabscht wird? Wie ist das Gefühl, wenn die eigene Privatsphäre nicht respektiert wird und man sogar gestalkt wird?  Und was hört man eigentlich über die In-Ears auf der Bühne. Außerdem will ich wissen, was hinter diesen sogenannten Knebelverträgen von Labels steckt? Gibt es sie 2022 überhaupt noch? All diese Fragen hat mir der Frontmann einer meiner Lieblingsbands, Chris Harms, beantwortet. Er war so offen, wie in kaum einem Interview zuvor. Wobei Interview hier vielleicht nicht das richtige Wort ist. Gespräch trifft es eher. Oder Seelenstrip, denn er erzählt die abgefahrensten Storys, die ich mich im Vornherein gar nicht hätte ausmalen können. Ich bin gespannt, wie ihr ihn findet. Checkt doch gern mal die Musik seiner Band aus.

Eure Anika

 Video

Jona erzählt von der log4j Schwachstelle und aktuellen Unfällen in Amazons Lagerhäusern. Wieland wundert sich, wie und warum die Koalition versucht, alle Probleme mit Digitalisierung aus der Welt zu schaffen. Diese Folge der Crunchtime bringt wie immer eine diverse Menge an Themen mit.

Die Jogginghose angezogen und das Quest Headset aufgesetzt! Jona und Wieland diskutieren die Abgründe von Metas zukünftigem Metaversum. Außerdem geht es in dieser Folge wieder um Datenschutz, NFTs, die Corona-Warn-App, Tesla und die Chip-Shortage. Es bleibt also alles beim Alten.

Wie ist das von Russland nach Deutschland zu ziehen? Welche Schwierigkeiten hat man als Ausländer/in in Sachsen und wie anders ist das Leben in Chemnitz? Als Gast habe ich diesmal Alexandra Shaburova vom Blog "_eviliam".

Wieland und Jona waren beide im Urlaub, und haben einiges zu berichten. Jona hat in Amsterdam so schönes Verkehrsdesign erlebt, dass Wieland direkt von access-Restriktionen bei OpenStreetMap schwärmt und sich über die "losten" Verkehrsregeln für E-Scooter aufregt. Und als wäre das nicht genug, hat Wieland bei seinem Urlaub auf Spiekeroog fast einen Herzinfakt bekommen, als er auf der Insel einen alten Bekannten in der Überzahl erblickte: Die LUCA-App.

Wer von euch hat schon mal mit dem Gedanken gespielt, sich hypnotisieren zu lassen? Wer wollte schon immer mal wissen, wie sich das anfühlt und wer wusste, dass es Hypnose auch im therapeutischen Bereich gibt?