Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Röhrsdorfer Märchenbrunnen sprudelt wieder

Am Freitag dem 06.Mai 2022 war es endlich soweit, der Märchenbrunnen in Röhrsdorf wurde wiedereröffnet. Verbunden mit viel Freude der Anwohner und der Kinder der Grundschule Röhrsdorf.

audioplayer

Der Röhrsdorfer Märchenbrunnen hat eine lange Geschichte, welche dieses Jahr schon ihren 111. Geburtstag feiern kann. 1911 wurde der Brunnen welcher von Bildhauer Arthur Lange geschaffen wurde, von der Gemeinde Röhrsdorf eingeweiht. Den Märchenbrunnen schmückten Bronzefiguren wie der „Froschkönig“, „Hase und Igel“, „Katze und Maus“, aber auch „Von dem Tode des Hühnchens“. Schon ganze zweimal stahlen Diebe jedoch diese Märchenfiguren. 2003 wurden die Figuren zurück gebracht, im Herbst 2020 wurden sie dann erneut gestohlen. Bis heute fehlt jede Spur. Durch angefertigte Gips-Kopien konnten die Figuren jedoch wiederhergestellt werden unter der Leitung von Erik Neukirchner (Bildhauer) und so hieß es am 06. Mai 2022 Wassermarsch.  
Die Wiedereröffnung des Brunnes wurde von den Leuten groß gefeiert. Die Einwohner von Röhrsdorf,  die Kinder der Grundschule und sogar der Oberbürgermeister versammelten sich alle vor der Schule. Am Anfang sprach der Ortsvorsteher Hans-Joachim Siegel und bedankte sich bei allen die dafür gesorgt haben, dass der Brunnen mit seinen Figuren wieder funktioniert. Vor allem bedankte er sich bei der Sparkasse Chemnitz, welche eine große Finanzielle Hilfen waren. Die Schulleitung der Grundschule bedankte sich ebenfalls und  stellte den nächsten Programmpunkt vor: Die Schüler der dritten Klasse führten das Märchen „Der Igel und der Hase“ auf. Jedoch blieb es nicht nur bei einem Märchen. Auch die Schüler der vierten Klasse führten ein Märchen auf: den „Froschkönig“.

Danach wurde das Wasser endlich aufgedreht. Dabei halfen zwei Jungen, welche auch diese Grundschule besuchen. Nachdem das Wasser nun endlich wieder lief, gab es einen riesen Andrang, jeder wollte Fotos von dem schönen mit Blumen geschmückten Märchenbrunnen haben.

Nach einiger Zeit legte sich der Trubel wieder etwas und die Leute haben sich am Stand etwas zu essen und trinken geholt, welches für die Kinder der Schule netterweise kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.   

Man kann sagen, das Wiedereröffnungsfest des Märchenbrunnens war ein voller Erfolg. Vor allem die Kinder hatten sehr viel Freude und waren glücklich wieder Märchenfiguren zu haben. So macht es doch gleich mehr Spaß, jeden Tag in die Schule zu gehen.

Wir hoffen die Bronzefiguren werden nun eine Weile bleiben und werden die nächsten Jahre nicht zum dritten Mal gestohlen.

Was wissen wir vom Leben in der Sowjetunion? Also, nicht von den historischen Ereignissen, sondern vom ganz normalen Leben? Nicht viel, oder? Aber das lässt sich ändern.

Am Freitag dem 10. Juni könnt ihr die Seilschaft auf der Küchwaldbühne live erleben!

Show Notes

audioplayer

Diese Episode wurde erstmalig am 22.05.2022 um 18 Uhr auf UKW ausgestrahlt.

Die Crunchtime ist ein Technikpodcast von Jona und Wieland, welcher jeden vierten Sonntag ab 18 Uhr auf 102,7MHz im Chemnitzer Raum läuft. Außerdem ist er natürlich hier und auf Spotify nachträglich abrufbar. Podcast-Profis können natürlich auch den RSS-Feed verwenden.

Lob, Kritik und Themenvorschläge für zukünftige Folgen sind unter crunchtime(at)radio-unicc(dot)de sehr willkommen.

zur Episodenübersicht

Am 20. Mai gastierte die Band Lord Of The Lost im Alten Gasometer Zwickau und spielten eine ihrer Killer Filler Shows, ein Headliner-Konzert zwischen den Shows der Iron Maiden Tour, für die sie als Support gerade durch Europa reisen.