Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

"Es gibt mehr als König der Löwen und Tarzan" - Florian Heinke im Interview

Derzeit wird in der Chemnitzer Oper das Musical Drachenherz aufgeführt. Einer der Darsteller ist Florian Heinke. Er spielt den Anführer einer Jugendclique und hat sich im Interview einigen Fragen gestellt.

Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Regisseuren und Musical-Studenten? Was bewegt Einen dazu, Musical-Darsteller zu werden? Und gibt es eigentlich Szenen, die einen Schauspieler Überwindung kosten? Das sind nur einige Fragen, die Florian Heinke im Interview beantwortet hat. Im Stück Drachenherz, welches am 02. März 2019 seine Premiere in der Chemnitzer Oper feierte, spielt er Günni, den Sohn des Polizeichefs der Stadt und Anführer einer Jugendclique.

Audiobeitrag

Durch viel Ironie, Humor, aber auch Gesellschaftskritik begeisterte das Stück bereits die Zuschauer. Wenn ihr euch Drachenherz noch anschauen wollt, bekommt ihr mit eurem Studierendenausweis wie immer 15 Minuten vor Beginn der Vorstellung freien Eintritt. Die nächsten Termine sind:

23.03.2019, 19.00 Uhr

04.04.2019, 19.00 Uhr

26.04.2019, 19.00 Uhr

Am Donnerstag spielen Frittenbude ein Konzert ihrer Rote Sonne Tour im AJZ Chemnitz. Begleitet werden sie dabei von dem elektronischen Duo shi offline. Sängerin Alisa und Produzent Gordian brachten mit „golaya“ Mitte Oktober ihr Debütalbum raus.

Am 18. November waren New Years Day gemeinsam mit In This Moment und Halestorm zu Gast in Offenbach. Im Capitol ging die Europatour in eine neue Runde, vorher hat sich jedoch Gitarrist Nikki Misery Zeit genommen und sich unseren Fragen gestellt.

Vor 10 Jahren veröffentlichten August Burns Red ihr Album "Constellation". Bevor die Band das 10 Jährige Jubiläum mit einer Europa-Tour feiern, hatten wir die Gelegenheit Gitarrist Brent Rambler ein wenig zu dem Album und der anstehenden Tour zu befragen.

Seit nunmehr elf Jahren ist die niederbayerische Band Frittenbude mit energiegeladenen elektronischen Beats und deutschsprachigen Texten auf den Bühnen dieses Landes unterwegs.

Am 1. November ist es endlich soweit und das vierte Studioalbum der Chemnitzer Musikerin Miriam Spranger erblickt das Licht der Welt. In elf neuen Songs verpackt die sympathische Singer-Songwriterin Themen, die sie in den vergangenen drei Jahren beschäftigt haben.