Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Dark Troll Festival - Das Germanenlager am Fuße der alten Schweinsburg

Bald ist es wieder soweit und das Dark Troll Festival schlägt sein Lager am Fuße der alten Schweinsburg in Bornstedt auf!

Bekannt für sein ganz besonderes Ambiente, bietet das Dark Troll auch dieses Jahr über Himmelfahrt vom 25. bis 27.05. wieder eine sehr interessante Liste an bestätigten Bands, welche zuweilen in hiesigen Landen nicht allzu häufig anzutreffen sind.

Die wohl bekanntesten Formationen des Line Ups dürften Suidakra, Nargaroth, Månegarm, Wolfchant und Hate sein. Aber vor allem die kleinen, eher unbekannteren Künstler machen den musikalischen Reiz des kleinen Festivals aus. So sollte man sich als Anhänger des Melodic Death Metals die Britten von Countless Skies keines Falls entgehen lassen. Ferndal hingegen werden beim Dark Troll Festival die Gelegenheit haben, ihr Können und ihr neues Debütalbum der Black Metal Szene zu präsentieren.

Und neugierig geworden? Dann sichert euch die letzten Tickets unter www.darktroll-festival.de!

Am 11. Juli wurde der Schauplatz Eisenbahn der 4. Sächsischen Landesausstellung BOOM.Sachsen in Chemnitz Hilbersdorf eröffnet. Mit dem Technikmuseum Seilablaufanlage und dem Sächsischen Eisenbahnmuseum im ehemaligen Bahnbetriebswerk Chemnitz Hilbersdorf vereint der Schauplatz Eisenbahn zwei einzigartige Zeugnisse sächsischer Industriekultur.

Auch wenn der Festival- und Konzertsommer 2020 durch die Corona-Pandemie nahezu komplett ausfällt gibt es für Konzertliebhaber und natürlich auch Künstler und Veranstalter kleine Lichtblicke: Die Chemnitzer Agentur IN MOVE beschert uns gleich zwei Konzerte: Ihr könnt VNV Nation und Blutengel im Wasserschloss Klaffenbach live erleben.

Am 13. Juni 2020 war es endlich wieder soweit und die Theater Chemnitz durften eine Premiere auf die Bühne bringen. Uraufgeführt wurde auf der Küchwaldbühne das Stück „Es war die Lerche“ von Ephraim Kishon.

Vom 11. bis 17. Juni finden die Virtuellen TUCtage an der TU Chemnitz statt, eine Art Ersatz zum Tag der offenen Tür und dem TUCtag. Die Corona-Pandemie hat uns alle zum Umdenken bewegt und so hat die TU Chemnitz ein komplettes Programm für alle Studieninteressierten auf die Beine gestellt.

Am Freitagabend bewies die Chemnitzer Band Blond, dass sie reif sind für die Bühnen des Berlins Sachsens. Auf ihrer „Martini Sprite“-Tour holten sie im ausverkauften Werk 2, zusammen mit ihrer Entourage, jeden, von Kleinkind bis Rentner, ab.