Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Darkhaus kommen nach Leipzig!

Darkhaus machen zum allerersten Mal am 16. Oktober in der wunderschönen Moritzbastei in Leipzig halt. Nachdem das multikulturelle Quintett im letzten Jahr mit Größen wie Subway To Sally, Letzte Instanz oder Eisbrecher getourt hat, belohnen sie ihre Fans nun mit einer eigenen Headliner Europatour, getreu dem Motto „When Sparks Ignite“. Das gleichnamige zweite Album erscheint am 30. September. Man darf gespannt sein, da bereits die erste Platte „ My Only Shelter“ sehr gut beim Publikum ankam.

Support Act: Hell Boulevard

Tickets: extratix.de, eventim.de

Tourdaten Deutschland:
12.10.16 MÜNCHEN, Backstage Club
13.10.16 FRANKFURT, Nachtleben
15.10.16 KÖLN, MTC
16.10.16 LEIPZIG, Moritzbastei
19.10.16 HANNOVER, Lux
20.10.16 BERLIN, Maze
21.10.16 HAMBURG, Logo
22.10.16 STUTTGART, Club Cann
23.10.16 OBERHAUSEN, Kulttempel

Video1

Am Freitag dem 10. Juni könnt ihr die Seilschaft auf der Küchwaldbühne live erleben!

Am 20. Mai gastierte die Band Lord Of The Lost im Alten Gasometer Zwickau und spielten eine ihrer Killer Filler Shows, ein Headliner-Konzert zwischen den Shows der Iron Maiden Tour, für die sie als Support gerade durch Europa reisen.

Konzertbericht: Am Dienstag, 10. Mai, luden Electric Callboy zur "Hypa Hypa European Tour" in den Alten Schlachthof Dresden ein. Als Support Acts begleiteten sie die Finnen Blind Channel und One Morning Left.

Ein Jahr nach der Veröffentlichung ihres aktuellen Albums "You're Welcome" sind A Day To Remember auf Tour durch Europa, halten dabei für drei Headliner Shows in Deutschland und machen am 07. Juni Stop im Haus Auensee in Leipzig.

Die Folkband Faun war am 6. Mai im Rahmen ihrer Akustik-Kirchen-Tour zu Gast in der Lukaskirche Dresden und Radio UNiCC war für euch dabei. Kirchen haben eine besondere Aura und so auch die Lukaskirche. Die sakrale Kulisse sollte auch für die Musik von Faun eine gewogenes Ambiente bieten. "Just Faun" war die Devise, denn eine Vorband gab es an diesem besonderen Abend nicht, stattdessen ein rund zweistündiges Programm mit einer Pause von 20 Minuten.