Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Das Phantom der Oper kommt nach Chemnitz

Mehrfache Verfilmungen und Bühneninszenierungen zeigen die Geschichte um das Phantom der Oper. Nun gibt es eine weitere neue Inszenierung. Aufgeführt wird sie unter anderem am 28. Dezember 2019 im großen Saal der Chemnitzer Stadthalle.

Das Phantom der Oper (Foto: Carina Jahn)

Vor 109 Jahren schrieb Gaston Leroux den Roman Le Fantôme de l’Opéra. Anlässlich des 100. Geburtstages des Werks, entstand 2010 eine neue Musicalproduktion vom Phantom der Oper. Bereits 450 Bühnen in ganz Europa erlebten die Neuinterpretation des Stücks bereits. Zuschauer wie Kritiker waren begeistert, was das Autoren-Team um Deborah Sasson und Jochen Sautter geleistet hat.

Doch Deborah Sasson zeigt nicht nur, dass sie kreative Ideen hat, sondern auch, dass sie eine erstklassige Sängerin ist. Die mit dem Echo Klassik Preis ausgezeichnete Bostonerin übernimmt mit ihrer kraftvollen Stimme selbst die Rolle der Christine.

An ihrer Seite Uwe Kröger als das Phantom. Eigens für ihn wurden neue Songs komponiert und eingebaut. Bereits über ein Jahrzehnt hat der Musical-Darsteller große Rollen an Premierentheatern in Wien und Deutschland verkörpert, darunter die Hamburger Version vom Phantom der Oper oder Les Miserables.

Neben den beiden Hauptdarstellern und ihrem großen Ensemble an weiteren herausragenden Schauspielern, wirkt auch ein 18-köpfiges Orchester bei der Show mit, um live die musikalische Unterstützung darzustellen. Außerdem erwartet den Zuschauer eine bisher nie auf diese Weise gezeigte Video-Kamerafahrt durch das Labyrinth der Pariser Oper. Special Effects wie den Weg versperrende Felsbrocken und ein herabfallender Kronleuchter ziehen den Zuschauer in ihren Bann.

Das Phantom der Oper seht ihr am 28. Dezember 2019 im großen Saal der Stadthalle Chemnitz.

Zum Valentinstag wurde es besonders düster im Leipziger Felsenkeller. Dafür verantwortlich war die Thrash Alliance, eine Formation bestehend aus vier Ikonen der Thrash Metal-Szene, welche den Felsenkeller einen amtlichen Abriss bescherten.

ASP, der Meister des Gothic-Novel-Rock, war in den letzten Wochen mit seinem im November erschienen Album Kosmonautilus auf Tour. Am 15.Februar 2020 stand das schon fast traditionell im Alten Schlachthof Dresden steigende Tour-Abschluss-Konzert auf dem Plan.

Am 14. Februar gaben sich die Dropkick Murphys in Chemnitz die Ehre und das einzige Konzert ihrer Europatour in Ostdeutschland. Ende Januar veröffentlichten die Bostoner ihre neue Scheibe "Smash Shit Up", die es stolz zu präsentieren galt...

Faun bringen ihr neues Album "Märchen & Mythen" zum ersten Mal auf Deutschlands Bühnen und am 13. März statten sie auch der Chemnitzer Stadthalle einen Besuch ab.

Im November 2019 erschien mit dem Album Kosmonautilus der vierte Teil des Fremder Zyklus des Novel-Rockers ASP aus Frankfurt am Main. Seit dem 16. Januar sind APS mit diesem Album auf Tour. Das Abschlusskonzert der 15 Gigs umfassenden Tour findet am 15. Februar im Alten Schlachthof Dresden statt.