Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Die Seilschaft begeistert im alten Bahnbetriebswerk Hilbersdorf

Am 14. August spielte die Seilschaft an einem ganz besonderen Ort, der, Zitat Christian Haase: nach altem Öl und harter Arbeit riecht - im historischen Bahnbetriebswerk Chemnitz-Hilbersdorf zwischen alten Lokomotiven und Wagen.

Die Seilschaft zwischen alten Lokomotiven

Christian Haase und Tina Powileit vor der Hilbersdorfer Grande Dame 38 205

Der Hilbersdorfer Lokschuppen bietet ein ganz besonderes Ambienete

Die Bühne war direkt vor eine alten Lokomotive aufgebaut

Um die Hygienevorschriefen einhalten können, waren die Zuschauer gut verteilt

Christian Haase als Sänger der Seilschaft

Michael Nass spielt in der Seilschaft Akkordeon und Piano

Christoph Frenz ist der Basist der Seilschaft

Andreas Wieczorek am Saxophon

Das alte Bahnbetriebswerk war stimmungsvoll ausgeleuchtet

Christian Haase und Mario Ferraro am den Gitarren

Die Seilschaft verabschiedet sich von ihrem Chemnitzer Publikum

Unter strengen Hygienevorschriften und mit nur knapp 200 Besuchern wurde das Rundhaus I des Sächsischen Eisenbahnmuseums in Chemnitz-Hilbersdorf in eine Konzerthalle verwandelt. Mit der stimmungsvoll beleuchteten Grand Dame des BW Hilbersdorf, der 110 Jahre alten Lokomotive 38 205, im Rücken eröffneten Christian Haase und die Seilschaft das erste Konzert seit über fünf Monaten mit Leine Los und Brühlsche Terassen.

Während die Konzertbesucher sich schon von Beginn an kaum auf den großzügig im Raum verteilten Stühlen halten konnten, gab auch die Band von Anfang an alles, um ihren Chemnitzer Fans trotz großer Abstände und Hygieneauflagen einen unbeschwerten Konzertabend zu bescheren. So wünschte sich Gerhard Gundermanns ehemalige Band vom Publikum mitzusingen, zu tanzen aber dabei auch die Abstände einzuhalten.

Während der über zweieinhalbstündigen Show genossen nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Band sichtlich, dass nach der langen coronabedingten Durststrecke wieder eine Liveshow möglich war. Und so war es nicht verwunderlich, dass das Konzert erst nach 4 Zugaben mit Brunhilde zu Ende ging.

Das Chemnitzer Publikum freute sich darüber nahezu alle großen Songs Gerhard Gundermanns gehört zu haben und bedankte sich mit minutenlangen Applaus bei der Band. Mit dem Konzert wurde nicht nur der Beweis angetreten, dass sich auch unter Infektionsschutzmaßnahmen wundervolle Konzerte durchführen lassen, sondern auch das ein alter Lokschuppen ein äußerst stimmungsvoller Konzertsaal sein kann.

Audiobeitrag

Das STAUNT Festival rückt näher. Diesen Samstag geht es auch schon los mit dem ersten Festivalwochenende und ihr habt die Chance mit dabei zu sein. In diesem Artikel erfahrt ihr alles, was ihr für den ersten Tag des STAUNT Festival braucht, und paar Eckpunkte zum Programm zum ersten Festivaltag . . .

Nach Quarantänekonzert und Maßnahmentour gehen Das Lumpenpack seit April 2022 wieder in die Vollen! Mittlerweile mit Band und dem Ende 2021 erschienenen Studioalbum Nr. 5, emotions, im Fiesta-Kofferraum, steht im Rahmen der gleichnamigen Tour im Oktober nun Leipzig auf dem Plan!

Mitten im Festivalsommer, vor Beginn der captcha-Tour im Herbst, machte der Von Wegen Lisbethsche Tourbus am 05.08. halt in Dresden, um das ursprünglich für 2020 angesetzte Open Air-Konzert in der Jungen Garde nachzuholen.

Eine der gefragtesten Bands Finnlands geht auf Tour und macht dabei Station im Leipziger Täubchenthal. Am 14. Oktober 2022 spielt dort die Alternative Rockband The Rasmus.

Die Urgesteine des Göteborger Melodic Death und Modern Metal haben unlängst die Arbeit an einem neuen Album durchsickern lassen und erstes Material veröffentlicht, jetzt kommt die passende Ankündigung zur Deutschlandtour im Herbst dieses Jahres.