Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Games, Cosplay, Unity – Die Dreamhack 2020 in Leipzig

An einem trüb-kalten Januar Wochenende lud das Gaming-Festival „Dreamhack“ bereits zum fünften Mal in die Leipziger Messe ein. Vom 24. - 26. Januar fanden über 20.000 begeisterte Gamerinnen, Gamer und Cosplayer aus ganz Europa ihren Weg in die größte Stadt Sachsens, um nicht nur ihre Idole anzufeuern, sondern auch zu zeigen was sie selbst drauf haben.

Blick auf die LAN-Area - das Festivalcamp

Ein Festival von Gamern für Gamer. Das ist unserer Meinung nach nur eine logische Konsequenz unserer Zeit. Wer es gewohnt ist seinen Sommer auf Musikfestivals zu verbringen, der versteht den Anreiz, ein ganzes Wochenende mit tausenden von Gleichgesinnten zu verbringen: Fernab des Alltags mit Isomatte, ein paar Paletten Bier und ganz viel von dem, das uns alle vereint: Musik! Und ganz nebenbei wird den Stars noch bei dem zugeschaut, wofür sie berühmt sind.

All diese Prinzipien hat sich die Dreamhack zu Eigen gemacht, indem sie Bier gegen Energydrinks austauscht (Ich bediene mich hier keineswegs eines Klischees. Ich habe noch nirgends einen so exzessiven Konsum des Zucker-Koffein-Getränks beobachtet wie hier) und aus Zeltplätzen Schreibtische gemacht haben. Dicht an dicht sitzen Zocker nebeneinander und wechseln gelegentlich die Messehalle, um bei renommierten Turnieren von Rocket League, Farming Simulator oder dem diesjährigen Highlight - CS:GO, den Profis bei der Arbeit zuzuschauen. In einer Sache unterscheidet sich die Dreamhack jedoch grundlegend von gewöhnlichen Festivals: Auf dem „Zeltplatz“ ist es, bis auf gelegentliche Sieges- und „Helga“-schreie, muchsmäuschenstill.

Auf Grund des breiten Angebots und den spektakulären Wettkämpfe ist die Dreamhack auch etwas für Szenefremde. Alleine die vielzähligen bunten Cosplaykostüme und der Einblick in diese „neue“ Welt ist definitiv einen Besuch wert.

Genau wie die e-Sports Branche wird auch die Dreamhack weiter anwachsen. Wer sich das Ganze also noch anschauen will ohne tot getrampelt zu werden, sollte nächstes Jahr auf jeden Fall vorbei schauen.

SCHLiNGEL bringt auch 2021 wieder eine Menge internationaler Filme, junges Publikum und Fachbesucher in die Kinos von Chemnitz. Das 26. Internationale Filmfestival für Kinder und junges Publikum SCHLiNGEL findet vom 09. bis 16. Oktober 2021 statt.

Chemnitz' beliebter Karl Marx Kopf hat Geburtstag. Der mit gut 7 Meter hohe Kopf gilt als die zweitgrößte Portraitbüste der Welt und erhält dadurch nicht nur durch seinen Namen internationale Aufmerksamkeit.

Am 04.07., 17:30 Uhr fand ein von der AG Frauen mit organisierter feministischer Poetry-Slam „Lautstärke ist weiblich“ statt. Bei freiem Eintritt saßen die Leute entspannt im Weltechohof und lauschen den weiblichen Slamerinnen. Denn der Sexismus greift auch im Poetry Slam um sich! Dabei wurde auch mit Sätzen wie „Wenn du auf der Bühne so einen kurzen Rock trägst, brauchst du dich nicht wundern, wenn sich keiner auf deinen Text konzentriert.“, „Für eine Frau bist du ganz schön lustig.“ hantiert. Sechs fantastische Poetinnen machen damit Schluss und treffen sich mit geballter Power auf der Bühne.

Sie werden laut, eindringlich und nah, nutzen ihre Wortgewalt und setzen sie für die Gleichberechtigung ein! Ein Dichterinnenwettstreit zum Thema Feminismus mit weiblichem Line-up! Von Frauen für Frauen!

Mit dabei:
Josephine von Blueten Staub // Leipzig
Marsha Richarz // Leipzig
Stefanie Menschner // Chemnitz
Lina Wedemeyer // Leipzig
Vivien Wenzel // Leipzig
Inke Sommerlang // Leipzig
die Moderation übernimmt Bonny Lycen

Bei uns könnt ihr nachträglich nochmal in ein paar rein hören.

Lina Wedemeyer - Mein Körper gehört mir

audioplayer

Lina Wedemeyer - Sommer im Freibad

audioplayer

Vivien Wenzel - Das Leben fliegt vorbei

audioplayer

Josephine von Blueten Staub - Orange und Blau

audioplayer

Vergangenen Samstag hat der Verein Walden e.V. zum Urban Arts Festival in sein Basecamp am Stadtrand von Chemnitz eingeladen. Der gemeinnützige und ehrenamtliche Verein fokussiert sich auf die Förderung und Umsetzung von Erlebnispädagogik, auf die Begleitung von Wachstums- und Entwicklungsprozesse von Kindern und Jugendlichen und unter anderem auch auf die Erwachsenenbildung.

Mit MASCHINE intim gastierten der ehemalige Puhdys Frontmann Birr und Silly Geiger Hassbecker am Schauplatz Eisenbahn in Chemnitz-Hilbersdorf und bescherten dem Chemnitzer Publikum einen unvergesslichen Abend.