Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Hardcore-Vorreiter Pro-Pain live im Felsenkeller Leipzig

Achtung: jetzt wird’s Hardcore! Die US-Amerikanische Metalband Pro-Pain bringt seit den Neunzigern Fans auf der ganzen Welt zum Moshen und spielt am 19. November mit kräftigen Support im Felsenkeller Leipzig. Wer es aggressiv und böse mag, der ist hier genau richtig!

Die New Yorker Gruppe Pro-Pain sorgt seit 1991 für gute Laune unter den Metal-Fans. Gekennzeichnet durch markante Rhythmen und deftigen Gitarrenriffs, wird das Stillstehen zu einer nahezu unmöglichen Aufgabe. Leadsänger und Bassist Gery Meskil, ehemaliges Mitglied der Crumbsuckers, verleiht durch seine raue und aggressive Stimme der Band noch den typischen Hardcore Touch. Mit gesellschaftskritischen Texten über Rebellion, werden alle Hardcore Fans aufs beste bedient. Einige Thrashmetal-Einflüsse sind ebenfalls vorhanden, wodurch die Band besonders aus der Masse herausragt. Im Laufe der letzten 20 Jahre brachte die Band mehrere Alben und Singles raus, doch das 2013 erschienene Album The Final Revolution, sowie das 2015 erschienene Album The Voice Of Rebellion sind absolute Must-Haves eines jeden Hardcore Fans, da dort die komplette Essenz der Band und des Genres aufs beste verkörpert wird.

Support bekommt die US-Amerikanische Gruppe von zwei Schweizer Bands: Darkrise und Henriette B. Erstere bringt mit seinem Brutal Death Metal Stil den für den Genre typischen Growlgesang auf die Bühne, welches durch das Doppelpedalschlagzeug und die aggressiven Gitarrenriffs zu einer wahren Teufelskombo wird. Henriette B, die bereits an der Seite bekannter Bands wie Carnifex und Caliban gespielt haben, werden stattdessen mit deftigen und bösen Breakdowns die Ausdauer des Publikums gut unter Beweis stellen. Ihre 2018 erschienene Single Bravery gibt einen sehr guten Vorgeschmack über das Potential der Band.

19.11.2019 - Leipzig, Felsenkeller
Einlass: 19:00 Uhr

Weitere Termine:
15.11. - Berlin, Nuke
16.11. - Bischofswerda, East Club
19.11. - Leipzig, Felsenkeller
09.12. - Mannheim, 7er Club
10.12. - Düsseldorf, Tube
13.12. - Magdeburg, Factory
14.12. - Coeasfeld, Fabrik

Pro-Pain - Voice Of Rebellion

Darkrise - Spartan

Henriette B - Bravery

Auch wenn der Festival- und Konzertsommer 2020 durch die Corona-Pandemie nahezu komplett ausfällt gibt es für Konzertliebhaber und natürlich auch Künstler und Veranstalter kleine Lichtblicke: Die Chemnitzer Agentur IN MOVE beschert uns gleich zwei Konzerte: Ihr könnt VNV Nation und Blutengel im Wasserschloss Klaffenbach live erleben.

Am 13. Juni 2020 war es endlich wieder soweit und die Theater Chemnitz durften eine Premiere auf die Bühne bringen. Uraufgeführt wurde auf der Küchwaldbühne das Stück „Es war die Lerche“ von Ephraim Kishon.

Vom 11. bis 17. Juni finden die Virtuellen TUCtage an der TU Chemnitz statt, eine Art Ersatz zum Tag der offenen Tür und dem TUCtag. Die Corona-Pandemie hat uns alle zum Umdenken bewegt und so hat die TU Chemnitz ein komplettes Programm für alle Studieninteressierten auf die Beine gestellt.

Am Freitagabend bewies die Chemnitzer Band Blond, dass sie reif sind für die Bühnen des Berlins Sachsens. Auf ihrer „Martini Sprite“-Tour holten sie im ausverkauften Werk 2, zusammen mit ihrer Entourage, jeden, von Kleinkind bis Rentner, ab.

Zum Valentinstag wurde es besonders düster im Leipziger Felsenkeller. Dafür verantwortlich war die Thrash Alliance, eine Formation bestehend aus vier Ikonen der Thrash Metal-Szene, welche den Felsenkeller einen amtlichen Abriss bescherten.