Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

"Ich lade Sie ein auf eine bemerkenswerte Reise..." - Die Rocky Horror Show in Leipzig

Rock Horror Show (Foto: Jens Hauer)

Rock Horror Show (Foto: Jens Hauer)

"Boring!" - "Ihr seid schlimmer, als ein Glas Eiter!" so skurril sah am Dienstag, dem 12. Juni, die Kommunikation zwischen Publikum und Erzähler in der Arena Leipzig aus. Bei der lokalen Premiere der Rocky Horror Show, konterte Erzähler Martin Semmelrogge auf der Bühne jede Reaktion des Publikums auf eine passend ironische Art und Weise. Standing Ovations hatten sich dagegen die Darsteller bereits beim vierten Song, dem "Time Warp", verdient. Aber nicht nur das Gehörte sorgte beim Publikum für Begeisterung. Auf elegante und amüsante Weise propagierte die Rocky Horror Show ihren ganz eigenen Fetisch und durchbrach dabei jegliche Grenzen der spießbürgerlichen Geschlechter- und Sexualitätsnormen.
In diese Welt wird das konservative und frisch verlobte Paar Janet und Brad nach einer Autopanne geschmissen. Dazu kommen außerirdische Diener und die Erschaffung eines neuen Menschen. Nicht zu vergessen ist hier natürlich auch die tolle musikalische  Untermalung der Handlung. Von Pop bis hin zu Jazz und Rock war wohl am Ende für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Aber nicht nur die Darsteller auf der Bühne hatten ihren Spaß. Im Publikum flog Konfetti, es wurden Leuchtstäbe geschwenkt, getanzt und mit Wasser gespritzt, immer passend zur aktuellen Szene auf der Bühne.
Alles in allem konnte man an diesem Abend in der Arena Leipzig einen mehr als nur verrückten Abend verbringen, der alles andere als "boring" war.

Update: Das Konzert von Ex-Puhdys-Gitarrist Dieter "Maschine" Birr gemeinsam mit Silly-Violinist Uwe Hassbecker im Rundhaus I des Bahnbetriebswerkes Chemnitz Hilbersdorf wurde für den 24. Oktober abgesagt und auf den 16. April verschoben.

Am Abend des 17. Oktobers öffnet das Schauspielhaus Chemnitz seine Türen für die Premierenbesucher des Stückes Traum eines lächerlichen Menschen.

Du bist neu in der Stadt und möchtest am liebsten gleich dein Kulturticket ausprobieren? Oder du hast einfach mal wieder Lust darauf ein bisschen Bühnenluft zu schnuppern? Dann solltest du dem Schauspielhaus Chemnitz einen Besuch abstatten.

Am 19. September fand am Schauplatz Eisenbahn der 4. Sächsischen Landesausstellung eines der wenigen Konzerte Bodo Wartkes im Corona-Jahr 2020 statt. Mit seinem neuen Programm Wandelmut stand der Berliner Klavierkaberettist zwischen knapp 20 historischen Lokomotiven vor ausverkauften Rängen auf der Bühne.

 

Die Streicherband der städtischen Musikschule Chemnitz beging am 18.09.2020 ihr zehnjähriges Jubiläum mit einem Konzert an einer ganz besonderen Location. Zwischen zahlreichen historischen Lokomotiven wurde für das Konzert auf der Drehscheibe des Rundhauses I des Sächsischen Eisenbahnmuseums Chemnitz Hilbersdorf eine Bühne errichtet. Mit etwa 15 jungen Musikern und etlichen Solisten brachte Rock´n´Strings ein abwechslungsreiches Programm vors Publikum.