Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Insomnium auf Europatour - 7 Konzerte in Deutschland

Für die Metalfans unter Euch haben wir hier eine tolle Ankündigung: 
Die Melodic-Death-Metal Band Insomnium aus Finnland ist im Januar auf Winter's Gate European Tour 2017 und für 7 Konzerte in Deutschland unterwegs. Erfurt, Nijmegen und Paris sind bereits ausverkauft, also wartet nicht zu lange mit dem Ticketkauf. ;)

Erst Ende September 2016 veröffentlichten sie ihr Konzeptalbum "Winter's Gate" und nun könnt ihr sie live auf der Bühne erleben. Als Support Acts haben sich Wolfheart und Barren Earth angekündigt. Erstere bringen am 3. März ihr neues Album "Tyhjyys", was so viel wie "Leere" bedeutet, heraus. Man darf gespannt sein.

Tourdates:

11.01.17 Bochum, Matrix 
12.01.17 Aschaffenburg, Colos-Saal
20.01.17 Hamburg, Gruenspan
21.01.17 Erfurt, Club From Hell (AUSVERKAUFT!)
22.01.17 Berlin, Lido 
24.01.17 Prag, Future Music Bar
25.1.17 Stuttgart, Im Wizemann
26.1.17 Wien, Szene 
27.1.17 München, Technikum
28.1.17 Zürich, Dynamo
Tickets bekommt ihr an allen bekannten VVK-Stellen oder auf https://www.metaltix.com/insomnium-tickets-4832.html 

Die Pariser Deathcore-Kombo "Betraying The Martyrs" geht mit ihrem neuen Album "Rapture" im September auf "European Parasite Tour" und Radio UNiCC präsentiert euch das Konzert exklusiv.

Wir haben einen Erlebnisbericht vom Splash 2019 von unserem Musikredakteur und Splashtouristen Marcel Kröber für euch. Wir hoffen, ihr habt Spaß beim Lesen und klickt euch mal durch die Bildergalerie. ;) Es lohnt sich.

Zwischen all den riesigen Megafestivals á la Full Force gibt es sie auch noch, die kleineren Festivals auf denen auch für den bescheideneren Geldbeutel hochkarätige Headliner zu sehen und zu hören sind. Eines dieser Festivals ist das Gößnitz Open Air am Wochenende vom 2. bis 4. August.

Wir können kaum glauben, dass es schon wieder vorbei ist! Das Kosmonaut Festival vom 5.-6. Juli 2019 ist abgehoben – und zwar ordentlich. Es war wie jedes Jahr ein außerirdischer Spaß!

Unter dem Motto #wirbleibenmehr knüpfte die Veranstaltung an das #wirsindmehr-Konzert von 2018 an und wollte erneut gegen rechte Hetze, Diskriminrung und für ein friedliches Miteinander ein Zeichen setzen. Auf über 40 Bühnen gab es allerhand zu entdecken.