Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Mine & Fatoni auf "Alle Liebe Nachträglich" - Tour

Mit ihrer Kollaboration Alle Liebe Nachträglich, welche seit dem 13. Oktober in den Regalen steht, sind Sängerin Mine und Rapper Fatoni nun auf Tour durch Deutschland. Mit ihrem neuen Album sprechen die beiden gestandenen Musiker diverse Beziehungsprobleme an und treffen immer wieder den Nagel auf den Kopf und den Nerv der Generation .
Wie die Kollaboration live funktioniert, könnt ihr euch im Dezember zu folgenden Terminen genauer zu Gemühte führen:

05.12. - Hannover - MusikZentrum
06.12. - Hamburg - Uebel und Gefährlich& Gefährlich
07.12. - Köln - Luxor
08.12. - Bremen - Kulturzentrum Lagerhaus
09.12. - Dortmund - FZW Club
10.12. - Wiesbaden - Schlachthof
12.12. - Münster - Skaters Palace
13.12. - Berlin - Columbia Theater
14.12. - Erlangen - Kulturzentrum E-Werk
15.12. - Leipzig - Conne Island
16.12. - München - Ampere
17.12. - Stuttgart - Im Wizemann

Am Freitag dem 10. Juni könnt ihr die Seilschaft auf der Küchwaldbühne live erleben!

Am 20. Mai gastierte die Band Lord Of The Lost im Alten Gasometer Zwickau und spielten eine ihrer Killer Filler Shows, ein Headliner-Konzert zwischen den Shows der Iron Maiden Tour, für die sie als Support gerade durch Europa reisen.

Konzertbericht: Am Dienstag, 10. Mai, luden Electric Callboy zur "Hypa Hypa European Tour" in den Alten Schlachthof Dresden ein. Als Support Acts begleiteten sie die Finnen Blind Channel und One Morning Left.

Ein Jahr nach der Veröffentlichung ihres aktuellen Albums "You're Welcome" sind A Day To Remember auf Tour durch Europa, halten dabei für drei Headliner Shows in Deutschland und machen am 07. Juni Stop im Haus Auensee in Leipzig.

Die Folkband Faun war am 6. Mai im Rahmen ihrer Akustik-Kirchen-Tour zu Gast in der Lukaskirche Dresden und Radio UNiCC war für euch dabei. Kirchen haben eine besondere Aura und so auch die Lukaskirche. Die sakrale Kulisse sollte auch für die Musik von Faun eine gewogenes Ambiente bieten. "Just Faun" war die Devise, denn eine Vorband gab es an diesem besonderen Abend nicht, stattdessen ein rund zweistündiges Programm mit einer Pause von 20 Minuten.