Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Pfannkuchen und Karies

Die Post-Punk Band Karies haben ihr oft verschobenes Konzert nun endlich im Nikola Tesla veranstaltet und zauberten den anwesenden Fans ein freudiges Lächeln in die Gesichter.

Karies - Alice Tour 2019

Karies - Alice Tour 2019

Karies - Alice Tour 2019

Karies - Alice Tour 2019

Karies - Alice Tour 2019

Karies - Alice Tour 2019

Karies - Alice Tour 2019

Versüßen wir uns doch den Wochenendstart mit Pfannkuchen, um gestärkt zwischen 22.00 und 23.00 Uhr im kleinen, zentral gelegenen und durch und durch charmanten Nikola Tesla aufzuschlagen. Zwei Fritzgetränke zwischen den hippen, jungen Leuten später, höre ich von dem unangemessenen Gefühl arbeitsam zu sein und einen solch - scheinbar - späten Konzertbeginn wegen des empfundenen Alters nicht tolerieren zu können. Blödsinn.

Dauerhaft scheinen die blauen Lichter aus dem Bühnenhintergrund in den Raum, Nebel wabert und steht. Auftritt Karies:  Die vier Herren, die das Chemnitzer Konzert in der Vergangenheit bemerkenswert oft verschoben hatten, sind nun tatsächlich da und dröhnen irgendwas mit Punk und Rock zwischen die Reihen der Zuhörenden. Wohlwollendes Klatschen, wechselt sich mit mehr und minder hektischen Tanzparts ab, wenn nicht gerade starre Blick für leise Musik- und anhaltende Gesprächspassagen passieren. Karies musizieren - zumeist in Silhouetten des farbwechselnden Gegenlichts und aufsteigenden Nebellandschaften - von, zum Beispiel, Alice, der jüngst erschienen Platte aus dem vergangenen Jahr.

Das schöne Konzerterlebnis ist - wie es eben mit den Schönen Dingen so ist - zu kurz, aber auf Zugabenrufe kommen da noch der wundervolle Traum von D (scheinbar nicht nur mein liebster Kariessong), sondern auch Ein Jahr Herbst bevor die vier Herren dann doch endgültig ihre Instrumente für den heutigen Abend niederlegen.

Fotogalerie Karies

Setlist:
Holly
Pebbo
Kariman
Ego
Es lachte
Win-Win
Haverie
Misere
Es geht sich aus
Altar
Abwärts
Was Du nicht siehst
Nebenstraßen
----
Traum von D
Ein Jahr Herbst

Am Freitagabend bewies die Chemnitzer Band Blond, dass sie reif sind für die Bühnen des Berlins Sachsens. Auf ihrer „Martini Sprite“-Tour holten sie im ausverkauften Werk 2, zusammen mit ihrer Entourage, jeden, von Kleinkind bis Rentner, ab.

Zum Valentinstag wurde es besonders düster im Leipziger Felsenkeller. Dafür verantwortlich war die Thrash Alliance, eine Formation bestehend aus vier Ikonen der Thrash Metal-Szene, welche den Felsenkeller einen amtlichen Abriss bescherten.

ASP, der Meister des Gothic-Novel-Rock, war in den letzten Wochen mit seinem im November erschienen Album Kosmonautilus auf Tour. Am 15.Februar 2020 stand das schon fast traditionell im Alten Schlachthof Dresden steigende Tour-Abschluss-Konzert auf dem Plan.

Am 14. Februar gaben sich die Dropkick Murphys in Chemnitz die Ehre und das einzige Konzert ihrer Europatour in Ostdeutschland. Ende Januar veröffentlichten die Bostoner ihre neue Scheibe "Smash Shit Up", die es stolz zu präsentieren galt...

Faun bringen ihr neues Album "Märchen & Mythen" zum ersten Mal auf Deutschlands Bühnen und am 13. März statten sie auch der Chemnitzer Stadthalle einen Besuch ab.