Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Radio UNiCC präsentiert: In Flames mit exklusiver Headliner Show in Leipzig

Mit ihrem neuen Album "I, The Mask" gehen die Göteborger In Flames im Sommer auf große Tour und spielen neben diversen Festivals ein exklusives Headliner Konzert am 16. August im Werk 2 in Leipzig!

In Flames

Gegründet 1990 waren In Flames Mitte der 1990er Mitbegründer der sogenannten Göteborger Schule und verdienten sich ihre Sporen mit den, in der Szene vielbeachteten Alben The Jester Race und dem späteren Clayman. Ursprünglich im Melodic Death Metal angesiedelt, entwickelten die Göteborger stetig ihren Sound weiter. So wie sich das Line-Up bei In Flames änderte, strömten immer wieder neue Stile in die Musik der Band ohne, dass sie dabei jemals an Energie einbüßten. Der Sound ging mit der Zeit, wurde moderner, der schroffe Death Metal mit vielen Growls wurde melodischer, klarer Gesang mit gelegentlichem Screaming übernahmen die Oberhand. Dies und sehr eingängige Melodien waren die Zutaten, mit denen sich die Göteborger über die Zeit eine sehr große internationale Fanbasis erspielten und so einige Charterfolge verbuchen konnten. Man wurde zu einem gern gesehenen Gast sowohl in kleineren Locations als auch bei den größten Festivals der Szene und schafft es stetig für volle Hallen zu sorgen.

Mit ihrem nun dreizehnten Album I, The Mask legen In Flames noch einmal an Intensität zu und schlagen auf gewisse Weise eine Brücke in die Vergangenheit. Auch wenn der Stil der Band mittlerweile viel mehr dem Modern Metal zuzuschreiben ist, hört man doch hier und da die Klänge älterer Werke heraus und fühlt sich auch mal an die Alben Soundtrack To Your Escape oder Come Clarity erinnert. Diese Mixtur von treibenden Drums und massiven Riffs, kombiniert mit mitreißenden und eingängigen Melodien, schaffen es erneut die internationale Hörerschaft zu überzeugen und brachte den Göteborgern nicht nur hohe internationale Chartplatzierungen, sondern dürfte dem Genre Modern Metal wieder ein Stück mehr Verbreitung in der Allgemeinheit bescheren.

Das In Flames aber nicht nur hochwertige und erstklassige Alben schreiben und einspielen können, sondern ihre Musik auch ebenso hochkarätig inszenieren können, werden die Schweden auch in diesem Sommer wieder unter Beweis stellen. Ob nun Pyro-Show, Licht-Show oder mit überdimensionalen Displays und Videoprojektionen, die Effekte sitzen auf den Takt und machen jede Show zu einem besonderen Erlebnis, was man so schnell nicht vergessen wird. Davon können sich nun sowohl Fans als auch Neulinge der vielfältigen In Flames-Welt im Sommer dieses Jahres überzeugen. Neben diversen Festivals werden In Flames am 16. August im Werk 2 in Leipzig ein exklusives Deutschlandkonzert geben und ihr aktuelles Album I, The Mask im Rahmen des einzigen deutschen Headliner-Konzerts den Fans vorstellen!

Der Vorverkauf der MagentaMusik Prio Tickets startet heute, am 29.04., ab 12 Uhr!
Der allgemeine Vorverkauf, z.B. bei City Ticket, beginnt morgen, 30.04., ab 10:00 Uhr!

Wann? 16. August 2019
Wo? Werk 2 in Leipzig
Einlass: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

In Flames - (This Is Our) House

Die Pariser Deathcore-Kombo "Betraying The Martyrs" geht mit ihrem neuen Album "Rapture" im September auf "European Parasite Tour" und Radio UNiCC präsentiert euch das Konzert exklusiv.

Wir haben einen Erlebnisbericht vom Splash 2019 von unserem Musikredakteur und Splashtouristen Marcel Kröber für euch. Wir hoffen, ihr habt Spaß beim Lesen und klickt euch mal durch die Bildergalerie. ;) Es lohnt sich.

Zwischen all den riesigen Megafestivals á la Full Force gibt es sie auch noch, die kleineren Festivals auf denen auch für den bescheideneren Geldbeutel hochkarätige Headliner zu sehen und zu hören sind. Eines dieser Festivals ist das Gößnitz Open Air am Wochenende vom 2. bis 4. August.

Wir können kaum glauben, dass es schon wieder vorbei ist! Das Kosmonaut Festival vom 5.-6. Juli 2019 ist abgehoben – und zwar ordentlich. Es war wie jedes Jahr ein außerirdischer Spaß!

Unter dem Motto #wirbleibenmehr knüpfte die Veranstaltung an das #wirsindmehr-Konzert von 2018 an und wollte erneut gegen rechte Hetze, Diskriminrung und für ein friedliches Miteinander ein Zeichen setzen. Auf über 40 Bühnen gab es allerhand zu entdecken.