Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

SaxCat 2016

Es ist an der Zeit dass sich das Studentenradio an der TU-Chemnitz endlich den wirklich wichtigen Themen widmet! Um unsere ernsthafte Aufgabe als studentische Presse wahr zu nehmen und den Studierenden zu bringen was sie wirklich interessiert, haben wir nunmehr die sächsische Katzenausstellung SaxCat besucht.

Wir sahen es als unsere Pflicht die höchsten Vertreter ästhetischer Daseinsformen zu betrachten und für euch zu besuchen.

Am 16. und 17.04.2016 stellten 76 Rassekatzenzüchter aus ganz Mitteldeutschland ihre Lieblinge für eine breite Öffentlichkeit zur Schau. Mehr als 200 Tiere aus 21 verschiedenen Rassen zeigten sich den Besuchern in Halle 2 der Chemnitzer Messe. Preise wurden für Felle, Farben und Aussehen verliehen. Die Vielfältigkeit der Rassen führte eben auch zu einer Vielfältigkeit beim Erscheinungsbild der Katzen. Jede erfüllte uns jedoch mit massiver Verzückung. Welch Unmensch würde auch nicht bei dem Anblick großer neugieriger Augen aus einem flauschigen Fell in Verzückung ausbrechen. Selbst schon vor Freude schnurrend bewegten wir uns durch die Stände und lauschten den Preisverleihungen. An beiden Tagen lockte die Rassekatzenschau insgesamt 1.200 Besucher zum Katzen bestaunen in die Messe Chemnitz.

Den Tourauftakt zur This Lonely Ark Tour des Sängers Major Voice gab es am Freitagabend im Hellraiser Leipzig zu bestaunen. MajorVoice ist seit 2017 aktiv und verbindet Operngesang mit Gothicrock.

Die Seilschaft vom Gundermann ist wieder auf Herbsttournee und spielt gleich mehrfach in der Chemnitzer Umgebung. Für das Konzert am 30. November im Anker Leipzig verlosen wir 1x2 Freikarten.

Gemeinsam mit dem Berliner Liedermacher Christian Haase spielt die Seilschaft von Gerhard Gundermann auch in diesem Herbst wieder die altbekannten und vom Publikum geliebten Songs von Gerhard Gundermann. Die Tour umfasst insgesamt 12 Konzerte.

Am Samstag, den 9. November, spielten in der Stadthalle Pleißenthal in Werdau die Woodstock-Legenden Ten Years After. und lieferten eine Show, die aller Erwartungen weit übertraf.

Nach der veröffentlichung ihres zweiten deutschsprachigen Studio-Albums am 6. September diesen Jahres ging die aus Offenburg stammende Singer/Songwriterin mit ihrer Musik auf Tour. In insgesamt 13 deutschen Städten konnten die Fans Junos gefühlvolle und emotionale Musik erleben. Am 3. November spielte Juno in der Dresdner Neustadt im Kulturzentrum Scheune das einziges Konzert ihrer Tour in den neuen Bundesländern.