Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Silbermond rocken den Chemnitzer Hartmannplatz

Am 26. Juli spielten Silbermond in Chemnitz auf dem Hartmannplatz eines von nur zwei großen Konzerten im Sommer 2019. Nachdem die aus dem ostsächsischen Bautzen stammende Band im vergangenen Jahr pausierte fanden in diesem Jahr nur einige wenige kleine Clubkonzerte und zwei große Open Air Gigs statt. Insofern war das Konzert in Chemnitz ein Heimspiel für Truppe um Fronfrau Stephanie Kloß.

Silbermond auf dem Hartmannplatz

Stefanie Kloß von Silbermond

Silbermond auf dem Hartmannplatz

Stefanie Kloß von Silbermond

Stefanie Kloß von Silbermond

Silbermond auf dem Hartmannplatz

Stefanie Kloß von Silbermond

Lina Maly

Lina Maly als Vorband von Silbermond

Lina Maly

Lina Maly

Lina Maly als Vorband von Silbermond

Lina Maly

Lina Maly

Silbermond auf dem Hartmannplatz

Stefanie Kloß von Silbermond

Stefanie Kloß von Silbermond

Stefanie Kloß von Silbermond

Stefanie Kloß von Silbermond

Johannes Stolle von Silbermond

Stefanie Kloß von Silbermond

Silbermond auf dem Hartmannplatz

Stefanie Kloß von Silbermond

Stefanie Kloß von Silbermond

Stefanie Kloß von Silbermond

Stefanie Kloß von Silbermond

Stefanie Kloß von Silbermond

Stefanie Kloß von Silbermond

Thomas Stolle von Silbermond

Thomas Stolle von Silbermond

Thomas Stolle von Silbermond

Silbermond auf dem Hartmannplatz

Stefanie Kloß von Silbermond

Silbermond auf dem Hartmannplatz

Stefanie Kloß von Silbermond

Vor rund 10.000 Besuchern eröffnete die Liedermacherin Lina Maly den Abend in der Arena am Hertmannplatz. Gemeinsam mit ihrer Band stimmte Sie die Konzertbesucher mit Musik von ihrem ersten Album Nur zu Besuch auf Silbermond ein. Mit Ich freue mich stellte Maly die am gleichen Tag erschienene erste Singleauskopplung aus ihrem neune Album vor. Das Album trägt den Namen Könnten Augen Alles sehen und erscheint am 02.07.2019.

Gegen 20:40 Uhr starteten Silbermond ihren Auftritt unter dem Jubel der Konzertbesucher. Energiegeladen und und betont rockig brachten Frontfrau Stefanie Kloß und ihre Jungs Johannes Stolle, Thomas Stolle und Andreas Nowak die Musik aus 15 Jahren Bandgeschichte auf die Bühne. Auch wenn die Veröffentlichung des letzten Albums Leichtes Gepäck nun schon fast vier Jahre zurück liegt, wurde Silbermond von den Zuschauern gefeiert. Mit Hand aufs Herz brachte Stefanie Kloß eine neue bewegende Ballade an ihren im April 2018 geborenen Sohn auf die Bühne.

Im Repertoire des Abends fehlte natürlich kaum einer der Erfolgssongs der vergangenen Jahre - zu Synphonie, Krieger des Lichts und Leichtes Gepäck bewiesen die begeisterten Fans große Textsicherheit. Gewohnt publikumsnah unternahm die Band für einige Titel einen Ausflug in den Publikumsraum und spielten von einer kleinen Bühne mitten aus der Menge heraus. Zu Indigo nahm Stefanie Kloß ein Bad in der Menge.

In einem zweiten neuen Song Im Osten setzte sich die Band mit den gesellschaftlichen Problemen und der zunehmenden Radikalisierung in ihrer Heimat auseinander. Für ihr klares Statement gegen Rechtsextremismus erntete die Band Zustimmung und Aplaus aus dem Publikum.

Für die kommende Zeit versprach Frontfrau Stefanie Kloß ein neues Album und unter tosendem Jubel der Fans einen Auftritt bei den Filmnächten am Elbufer im kommenden Sommer.

Am Freitag dem 10. Juni könnt ihr die Seilschaft auf der Küchwaldbühne live erleben!

Am 20. Mai gastierte die Band Lord Of The Lost im Alten Gasometer Zwickau und spielten eine ihrer Killer Filler Shows, ein Headliner-Konzert zwischen den Shows der Iron Maiden Tour, für die sie als Support gerade durch Europa reisen.

Konzertbericht: Am Dienstag, 10. Mai, luden Electric Callboy zur "Hypa Hypa European Tour" in den Alten Schlachthof Dresden ein. Als Support Acts begleiteten sie die Finnen Blind Channel und One Morning Left.

Ein Jahr nach der Veröffentlichung ihres aktuellen Albums "You're Welcome" sind A Day To Remember auf Tour durch Europa, halten dabei für drei Headliner Shows in Deutschland und machen am 07. Juni Stop im Haus Auensee in Leipzig.

Die Folkband Faun war am 6. Mai im Rahmen ihrer Akustik-Kirchen-Tour zu Gast in der Lukaskirche Dresden und Radio UNiCC war für euch dabei. Kirchen haben eine besondere Aura und so auch die Lukaskirche. Die sakrale Kulisse sollte auch für die Musik von Faun eine gewogenes Ambiente bieten. "Just Faun" war die Devise, denn eine Vorband gab es an diesem besonderen Abend nicht, stattdessen ein rund zweistündiges Programm mit einer Pause von 20 Minuten.