Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Wincent Weiss bei den Filmnächten am Elbufer

Am 11. August ist der Singer/Songwriter Wincent Weiss mit der Musik seines neuen Albums "Irgendwie Anders" bei den Filmnächten am Dresdner Elbufer zu Gast. Der 26-Jährige hat aller Hand im Gepäck.

Portrait Wincent Weiss (c) Christoph Köstlin

Album Cover Irgendwie Anders

Der sympathische Künstler aus Schleswig-Holstein veröffentlichte erst vor zwei Jahren sein Debutalbum Irgendwas gegen Stille und erreichte damit Platz 3 der deutschen Albumcharts. Im April 2018 folgte mit An Wunder die erste Singleauskopplung aus seinem zweiten Album. Die Singe erreichte eine Goldene Schallplatte und Platz 12 der deutschen Singlecharts. Mit Irgendwie Anders erschien am 29. März diesen Jahres das zweite Album.

Mit seiner Musik erzählt Wincent Weiss gefühlvolle Geschichten die den Zuhörern ins Herz gehen. Diese Musik wird er auch seinem Publikum in Dresden nahe bringen.

Tickets: www.landstreicher-konzerte.de/Tickets-WincentWeiss-DD

vieo

Die Pariser Deathcore-Kombo "Betraying The Martyrs" geht mit ihrem neuen Album "Rapture" im September auf "European Parasite Tour" und Radio UNiCC präsentiert euch das Konzert exklusiv.

Wir haben einen Erlebnisbericht vom Splash 2019 von unserem Musikredakteur und Splashtouristen Marcel Kröber für euch. Wir hoffen, ihr habt Spaß beim Lesen und klickt euch mal durch die Bildergalerie. ;) Es lohnt sich.

Zwischen all den riesigen Megafestivals á la Full Force gibt es sie auch noch, die kleineren Festivals auf denen auch für den bescheideneren Geldbeutel hochkarätige Headliner zu sehen und zu hören sind. Eines dieser Festivals ist das Gößnitz Open Air am Wochenende vom 2. bis 4. August.

Wir können kaum glauben, dass es schon wieder vorbei ist! Das Kosmonaut Festival vom 5.-6. Juli 2019 ist abgehoben – und zwar ordentlich. Es war wie jedes Jahr ein außerirdischer Spaß!

Unter dem Motto #wirbleibenmehr knüpfte die Veranstaltung an das #wirsindmehr-Konzert von 2018 an und wollte erneut gegen rechte Hetze, Diskriminrung und für ein friedliches Miteinander ein Zeichen setzen. Auf über 40 Bühnen gab es allerhand zu entdecken.