Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Zugezogen Maskulin - Großer Tourstart in Leipzig

Am 10.01.2018 war es endlich soweit, das Hiphop Duo Zugezogen Maskulin eröffnete Ihre Alle Gegen Alle Tour zum gleichnamigen Album in Leipzig. Wie schon im April 2015 fand das Konzert im Werk 2 am Connewitzer Kreuz statt. Doch Ihre Anhängerschaft hat sich im Gegensatz zur Alles Brennt Tour von vor zwei Jahren, bei der sie in der schmücken Halle D spielten, stark vergrößert. Über 600 Leute versammelten sich an diesem Abend in der deutlich größeren Halle A. Diesen eröffnete Grim persönlich. Nicht um zu Rappen, sondern um die Vorgruppe anzukündigen. Die Chemnitzer Band BLOND begleitet die beiden Wahlberliner auf einigen der 23 Tourstopps. Ob es nun Heimvorteil war oder nicht, bereits bei Indietrio tanzte das Publikum und ermöglichte Ihnen einen dankbaren Auftritt.

Dem gelungenen Warm Up schloss sich eine eineinhalbstündige Mischung aus Pogotanz und textsicheren Gesangseinlagen an. Die Fans schienen sich auf diesen Abend vorbereitet zu haben. Völlig ausgelassen und wie in Hysterie bewegte sich die frenetische Masse zu den brachialen Beats und Raps von Testo und Grim. Ein Auswuchs purer Energie. Und für die beiden Rapper eine Bestätigung mit ihrer Setlist alles richtig gemacht zu haben. Selbst wenn ein weiteres Anheizen der Menge nicht nötig gewesen wäre, ließen es sich Zugezogen Maskulin nicht nehmen mit Sektduschen und Konfettiregen zusätzlich die vorderen Reihen zu versehen.

Mit dem Song Plattenbauten O.S.T vom letzten Album Alles Brennt erreichte das Konzert seinen Höhepunkt. Testos Ode an das Aufwachsen in einer ostdeutschen Stadt in den Nachwendejahren ließ niemanden im Saal kalt. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wurden auch die letzten Energiereserven freigelassen.

Für alle Beteiligten war dies ein Tourauftakt nach Maß. Und wer nach dem Konzert noch immer nicht genug hatte, konnte mit Testo und Grim noch gemeinsam über Rap quatschten und Bier trinken.

Auch wenn der Festival- und Konzertsommer 2020 durch die Corona-Pandemie nahezu komplett ausfällt gibt es für Konzertliebhaber und natürlich auch Künstler und Veranstalter kleine Lichtblicke: Die Chemnitzer Agentur IN MOVE beschert uns gleich zwei Konzerte: Ihr könnt VNV Nation und Blutengel im Wasserschloss Klaffenbach live erleben.

Am 13. Juni 2020 war es endlich wieder soweit und die Theater Chemnitz durften eine Premiere auf die Bühne bringen. Uraufgeführt wurde auf der Küchwaldbühne das Stück „Es war die Lerche“ von Ephraim Kishon.

Vom 11. bis 17. Juni finden die Virtuellen TUCtage an der TU Chemnitz statt, eine Art Ersatz zum Tag der offenen Tür und dem TUCtag. Die Corona-Pandemie hat uns alle zum Umdenken bewegt und so hat die TU Chemnitz ein komplettes Programm für alle Studieninteressierten auf die Beine gestellt.

Am Freitagabend bewies die Chemnitzer Band Blond, dass sie reif sind für die Bühnen des Berlins Sachsens. Auf ihrer „Martini Sprite“-Tour holten sie im ausverkauften Werk 2, zusammen mit ihrer Entourage, jeden, von Kleinkind bis Rentner, ab.

Zum Valentinstag wurde es besonders düster im Leipziger Felsenkeller. Dafür verantwortlich war die Thrash Alliance, eine Formation bestehend aus vier Ikonen der Thrash Metal-Szene, welche den Felsenkeller einen amtlichen Abriss bescherten.