Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Zum 1., zum 2., zum 3., PENG!

Das Peng! Kollektiv beteiligt sich mit einem Beitrag unter dem Titel "ANTIFA - Mythos & Wahrheit" am Kunstfestival GEGENWARTEN | PRESENCES. Mit der Aktion möchten die Künstler nicht nur die Vielfalt antifaschistischer Arbeit in den Fokus des Diskurses rücken, sondern auch zur Finanzierung dieser Arbeit beitragen.

Die Spraydose der Aktivistin Irmela Mensah-Schramm ist eines der Ausstellungsstücke.

Die Ausstellung "Antifa - Mythos & Wahrheit" in den Kunstsammlungen Chemnitz

Titel der Ausstellung Antifa - Mythos & Wahrheit

Am 15. August wird unter der Federführung der Kunstsammlungen Chemnitz das Kunstfestival GEGENWARTEN | PRESENCES eröffnet. Im Rahmen des Kunsfestivals setzen sich insgesamt zwanzig Künstlerinnen, Künstler und Künstlergruppen mit der Chemnitzer Geschichte und Gesellschaft auseinander. Schon vor der Eröffnung des Festivals am 15. August 2020 sind einige Kunstinstallationen bekannt geworden und haben in der Stadt und den sozialen Medien kontroverse Diskussionen ausgelöst. Einer der Beiträge stammt vom bundesweit bekannten Peng! Kollektiv.

Die Künstlerinnen und Künstler des Peng! Kollektivs haben in den Kunstsammlungen Chemnitz eine Ausstellung unter dem Titel "ANTIFA - Mythos & Wahrheit" geschaffen. In der Ausstellung haben sie zehn Objekte arrangiert, die die gesamte Bandbreite antifaschistischem Engagements repräsentieren. Mit der Ausstellung möchten die Künstler das durch Medien, Sicherheitsbehörden und Parteien wie AfD, CDU und FDP propagierte Bild des schwarz vermumten Steinewerfers brechen und die Vielfalt antifaschistischem Engagemtens ins Zentrum des Diskurses Stellen.

Um die Ausstellung zusammenstellen zu können, hat das Peng! Kollektiv zuvor zehn Mal 1000 Euro investiert um die ausgestellten authentischen Objekte zu erwerben. Der Umstand, dass durch den Ankauf der Exponate Gelder aus öffentlichen Quellen nicht nur in Kunst investiert, sondern gleichzeitig auch eingesetzt werden um antifaschistische Arbeit zu finanzieren, ist Teil des Gesamtkonzeptes der Ausstellung. Unter den Ausstellungsstücken befinden sich neben einem Kasten Bier auch eine leere Farbspraydose der 74-jährigen Aktivistin Irmela Mensah-Schramm , ein Banner des 1947 von Holocausüberlebenden gegründete VVN-BdA und eine dreiteilige Anklageschrift der drei NSU-Tribunale, welche das Versagen der Ermittlungsbehörden und der Politik im Umgang mit dem NSU-Terror und dem Rassismus in unserer Gesellschaft dokumentieren. Die Ausstellung demonstriert durch die verschiedenen Objekte nicht nur die vielfältigkeit antifaschistischer Aktionen, sondern macht auch auf deren andauernde Diffamierung und Kriminalisierung aufmerksam.

Für alle zehn Ausstellungsstücke laufen schon während der Ausstellung Online-Auktionen, mit denen die Objekte bis zum 22. August unter den Hammer kommen. Das Ziel der Künstlerinnen und Künstler ist es auf diesem Wege eine möglichst große Summe zu generieren, um das Alternative Jugendzentrum Chemnitz zu unterstützen, welches auf Grund seiner AntiFa-Arbeit immer wieder herben Anfeindungen, auch aus den Reihen bürgerlich-konservativer Kreise ausgesetzt ist.

Informationen zum Kunstfestival GEGENWARTEN | PRESENCES sind unter www.gegenwarten.info zu finden. Die Ausstellung des Peng! Kollektivs ist unter www.antifa.de dokumentiert.

Audiobeitrag

"Big Data, Data Literacy, Blockchain oder Data Commons – hinter diesen mehr oder weniger klar umrissenen Begriffen verbergen sich Phänomene, die den gegenwärtigen Gipfel einer rasant voranschreitenden Entwicklung markieren." (pochen.eu)

Das offizielle Filmfestival für Kinder und Junges Publikum endete vergangenen Samstag, den 16. Oktober mit der krönenden Preisverleihung des IFF SCHLiNGEL 2021. Es wurden mal wieder wie jedes Jahr zahlreiche Preise von mehreren verschiedenen Jurys verteilt, lobende Erwähnungen ausgesprochen, bewegende Momente miteinander geteilt. Wer welche Preise gewonnen hat, könnt ihr in diesem Beitrag erfahren.

Achtung, Achtung liebe Fans des schweren Metalls: schnallt Euch gut an, denn es folgt eine Nachricht, die bei Thrash-Metal-Fans für Herz-Rhythmus-Störungen sorgen könnte!

SCHLiNGEL bringt auch 2021 wieder eine Menge internationaler Filme, junges Publikum und Fachbesucher in die Kinos von Chemnitz. Das 26. Internationale Filmfestival für Kinder und junges Publikum SCHLiNGEL findet vom 09. bis 16. Oktober 2021 statt.

Am 04.07., 17:30 Uhr fand ein von der AG Frauen mit organisierter feministischer Poetry-Slam „Lautstärke ist weiblich“ statt. Bei freiem Eintritt saßen die Leute entspannt im Weltechohof und lauschen den weiblichen Slamerinnen. Denn der Sexismus greift auch im Poetry Slam um sich! Dabei wurde auch mit Sätzen wie „Wenn du auf der Bühne so einen kurzen Rock trägst, brauchst du dich nicht wundern, wenn sich keiner auf deinen Text konzentriert.“, „Für eine Frau bist du ganz schön lustig.“ hantiert. Sechs fantastische Poetinnen machen damit Schluss und treffen sich mit geballter Power auf der Bühne.

Sie werden laut, eindringlich und nah, nutzen ihre Wortgewalt und setzen sie für die Gleichberechtigung ein! Ein Dichterinnenwettstreit zum Thema Feminismus mit weiblichem Line-up! Von Frauen für Frauen!

Mit dabei:
Josephine von Blueten Staub // Leipzig
Marsha Richarz // Leipzig
Stefanie Menschner // Chemnitz
Lina Wedemeyer // Leipzig
Vivien Wenzel // Leipzig
Inke Sommerlang // Leipzig
die Moderation übernimmt Bonny Lycen

Bei uns könnt ihr nachträglich nochmal in ein paar rein hören.

Lina Wedemeyer - Mein Körper gehört mir

audioplayer

Lina Wedemeyer - Sommer im Freibad

audioplayer

Vivien Wenzel - Das Leben fliegt vorbei

audioplayer

Josephine von Blueten Staub - Orange und Blau

audioplayer