Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Lieder-Lupe Vol. 17: Jante – Du Tanzt

Die Singer-Songwriter von Jante haben am Sonntag, dem 24. März, ein Benefizkonzert in Chemnitz gegeben und den Song „Du tanzt“ gespielt. Wie Sänger Jan verrät, geht es aber gar nicht ums Tanzen…

Jante: Kein Asphalt

Wir haben uns gefragt, worum geht es denn dann und haben den Song einfach schnurstraks in die Lieder-Lupe genommen:

Audioplayer

Die Lieder-Lupe Vol. 17 ist am 26.03.2019 in der Sendung Radio UNiCC On Air gelaufen.

Video

Songtext

Es gibt so viel Gedanken,
Es gibt so viele Fragen,
Die sich um das Leben ranken.
Es gibt so viel auszuatmen.
Es gibt so viel Raum, um seine Meinung breit zu tragen und doch, 
Scheint er zu platzen,
Alles voller Phrasenblasen. Es gibt

So viele Sätze, die durch mein Bewusstsein wanken.
Manche sind echte Schätze,
Die schon oftmals tief versanken,
Die ganz kurz vor der Oberfläche
Spurenlos verschwanden,
Oder als wirklich kluge Sätze
Schnell im Redeschwall ertranken.

Was bleibt, was bleibt von all den Worten,
All den Worten, die du schreist, die du schreist?

Und du tanzt, du tanzt, du tanzt,
Denn du bist voller Relevanz.
Du sagst was recht ist, beklagst was schlecht ist, du tanzt, du tanzt.
Du tanzt, du tanzt, du tanzt,
Es gibt nichts, was du nicht kannst,
Womit du nicht rechnest, was du nicht weglächelst, du tanzt, du tanzt, du tanzt.

Es gibt keine Zweifel,
Es gibt gar nichts zu beweisen, es ist
Offensichtlich von Gewicht, nicht abzustreiten, fast schon
Ein Naturgesetz seit allerfrühester Zeiten, ohne Frage eine Basis
Auf der es lohnt jetzt zu entscheiden. Das ist

So ziemlich das, das, was wir Tag für Tag ertragen müssen,
Leeres Gequatsche, nett verpackt, bloß ja nichts sagen müssen.
Viel erzählen, im Spotlight stehen,
Und schöne Damen küssen,
Unbequeme Themen, gute Ideen
Werd sie begraben müssen.

Was bleibt, was bleibt von all den Worten,
All den Worten, die du schreist, die du schreist?

Und du tanzt, du tanzt, du tanzt,
Denn du bist voller Relevanz.
Du sagst was recht ist, beklagst was schlecht ist, du tanzt, du tanzt.
Du tanzt, du tanzt, du tanzt,
Es gibt nichts, was du nicht kannst, Womit du nicht rechnest, was du nicht weglächelst, du tanzt, du tanzt, du tanzt.

Alligatoah ist immer wieder für eine Überraschung gut. Die Neueste war wohl, dass er sein Album "Schlaftabletten, Rotwein" als Zugabe-Edition mit Bonustracks im Dezember nocheinmal veröffentlichte.

Unser Team hat sich den Kopf zerbrochen und das letzte Jahr Revue passieren lassen. In diesem Artikel erfahrt ihr, welche Alben und Songs uns besonders umgehauen haben und warum. Klickt also rein und verratet uns gern, welche eure Favoriten sind. :)

Heute erschien das siebte Studioalbum "Lover" von Taylor Swift und auch diesmal steht die Liebe wieder im Vordergrund, jedoch anders als beim Vorgänger „Reputation“ (2017). Damals war Taylor mehr die Playerin, mehr Badass, wie man heute so schön...

Eluveitie haben am vergangenen Freitag ihr neues Album "Ategnatos" (dt.: Wiedergeburt) in die Läden gebracht und Anika hat sich die Scheibe mal genauer angesehen. Dazu gibt es heute eine Lieder-Lupe zum Song "Ambiramus"

Ursprünglich von 50ct und Justin Timberlake, verwandelte Milow den Song „Ayo Technology“ in einen Welthit. Doch was viele nicht bemerkt haben, das Lied ist ziemlich obszön.