Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

MF/MB/ - Colossus

Neuer schwedischer Import.

Band: MF/MB/
Album: Colossus
Mitglieder: nicht herauszufinden 
Herkunft: Malmö/Stockholm
Klingt wie: New Order meets The Sounds

 

 

 

 

Schweden hat schon immer eine ausgeprägte Musikkultur, die Einfluss auf komplett Europa hat. Egal ob bärtiges Singer-Songwriter-Tum a la Kristofer Aström oder die rock ‘n‘ rollige Outgoingness von The Hives, skandinavische Importe sind immer für eine Überraschung gut. Gleiches gilt auch für die in Malmö ansässige Band MF/MB/. Nach ihrem Debüt-Album "Folded" 2010, wurde jetzt mit Hilfe von Mathas Oldén (Logh, The Hives) und Magnus Lindberg (Refused) der impulsiv-poppige Nachfolger "Colossus" aufgenommen. Und der Name ist Programm.

MF/MB/ treten mit "Colossus" in die Fußstapfen der Genre-Großväter New Order und The Cure, um mit der fröhlichen Ungezwungenheit von Arcade Fire ihren ganz eigenen kleinen Klang-Koloss zu formen. Alle Songs wurden full-band eingespielt, um die Chemie der Band auf Platte zu übertragen und das hört man auch. Die zehn Songs platzen teilweise vor Energie und Enthusiasmus. Nicht umsonst waren MF/MB/ bereits vor der Veröffentlichung ihres ersten Albums als hervorragende Live-Band bekannt und konnten die Bühne mit The Faint und The Sounds teilen.

"Colossus" ist in den 80ern angesiedelt, was sich besonders durch die Stimme des Sängers kennzeichnet. Was MF/MB/ allerdings fehlt (im positivsten Sinne), ist die typisch nölige Langeweile vieler Songs aus den 80ern, wie man sie heutzutage zum Beispiel bei Hurts findet. Zum Glück sind die Schweden etwas rockiger, dreckiger und auf eine andere Art und Weise (weniger synthie-lastig) voluminöser. Stellenweise türmen sich mehrere Klangwelten übereinander, ohne dabei eine klare melodiöse Linie vermissen zu lassen. Besonders Songs wie Passing Complexion und Casualties sind richtig gut arrangierte, ausgereifte Stücke, denen es auch nicht an der nötigen Eingängigkeit mangelt.

Mit "Colossus" toppen MF/MB/ ihr Debüt von 2010 noch einmal und entwickeln sich deutlich weiter. Mit dieser Platte im Gepäck und den ersten Festivalterminen im Kalender, kann der Sommer kommen.

Anspieltipps:

  • Casualties
  • The Worst Dreams
  • Passing Complexion

www.thisismfmb.com

Steht auf kurze (!) Abstecher in die 80er: Jakob Sauerwein

Und hier der dazugehörige Beitrag.

"Judas" nennt sich das neue Lord Of The Lost Album, was Anfang Juli erschien. Darin behandelt die Band die Figur des Judas Iskarioth, auch bekannt als "der Verräter Jesus'".

Lord of The Lost melden sich mit ihrem siebten Studioalbum „Judas“ zurück. Das gute Stück erscheint am 2. Juli via Napalm Records und dreht sich konzeptuell um die Figur des Judas Iskarioth. Das Album setzt sich auf zwei CDs, mit insgesamt 24 Songs,...

Rise Against haben am 4. Juni ihr schon neuntes Studioalbum "Nowhere Generation" auf den Markt gebracht und wir haben eine Rezension für euch:

Knapp 25 Jahre nach "Engel über dem Revier", dem letzten Album Gerhard Gundermanns und seiner Seilschaft, veröffentlicht die Band gemeinsam mit ihrem Leadsänger Christian Haase ein neues Album. Die Scheibe "Dein Paket" enthält 13 neue Songs die...

Am Freitag, dem 19. Februar 2021 erschien das neue Album der Alternative-Rockband Normandie mit dem Titel „Dark And Beautiful Secrets“.