Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Literarisches Quintett: Science Fiction -Sonderausgabe am 4. Mai

Alle Semester wieder öffnet das Literarische Quintett seine Pforten und lädt zu einem spannenden Abend ein. Seit inzwischen zehn Jahren versammeln sich einmal im Semester drei Studis und zwei Prof(i)s, um aktuelle Bücher zu diskutieren.

Dieses Mal wird es aber ein Sonderquintett geben, denn Chemnitz war erfolgreich bei „Eine Uni – ein Buch“ und liest fleißig Isaac Asimovs „Ich der Roboter“. Eine gute Gelegenheit also, einmal ein Sonderquintett zu veranstalten und so stehen dieses Mal fünf ausgewählte Klassiker der Science Fiction Literatur auf dem Programm!

Wann und wo

Am Mittwoch, d. 4. Mai 2022 um 19:30 Uhr

In der Universitätsbibliothek (Straße der Nationen 33) und online via Stream.

Da die Platzanzahl in der Bibliothek auf 35 Personen begrenzt ist, könnt ihr nur mit Anmeldung teilnehmen. Hier der Link zur Anmeldung.

Im Twitch-Stream ist aber natürlich genug Platz für alle, und ihr müsst auch keinen eigenen Account anlegen. Hier der Link zum Stream des FSR Phil.

Die Bücher

Vorgestellt und diskutiert werden:

  • Mary Shelleys „Frankenstein“
  • Arthur C. Clarkes „Die letzte Generation“
  • Aldous Huxleys „Schöne neue Welt“
  • Frank Herberts „Dune – der Wüstenplanet“
  • Ursula K. Le Guins „Winterplanet“ (auch bekannt unter dem Titel „Die linke Hand der Dunkelheit“)

Die Lesenden

Auf der Debattiercouch zusammen kommen:

  • Prof. Dr. Anja Strobel (Inhaberin der Professur Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik)
  • Prof. Dr. Bernadette Malinowski (Inhaberin der Professur Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft)
  • Michelle Lindner (Studentin im Master-Studiengang Interkulturelle Germanistik)
  • Sharath Manjunath (Studentin im Master-Studiengang Embedded Systems)
  • Nadine Zacharias (Studentin im Bachelor-Studiengang Europäische Geschichte)

Wer macht das noch gleich?

Das Literarische Quintett ist eine gemeinsame Veranstaltung der Universitätsbibliothek der TU Chemnitz, der Professur Neuere Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft, des Fachschaftsrats der Philosophische Fakultät der TU sowie – dieses Mal – des Programms „Chemnitz liest Asimov – Entdecken – Auseinandersetzen – Weiterdenken“, das im Rahmen der Ausschreibung des Stifterverbandes "Eine Uni - Ein Buch" erfolgreich war.

Die Bücher konnten mit freundlicher Unterstützung der Buchhandlung Universitas beschafft werden und werden im Anschluss an das Quintett auch Eingang in den Bestand der Universitätsbibliothek finden. Wer vor Ort teilnimmt und gern eines oder mehrere der Bücher kaufen möchte, kann sich in eine Bestellliste eintragen.

Alle Informationen zum Literarischen Quintett gibt es auf dieser Seite.

Vom 19. November 2022 bis zum 30. April 2023 bringt HOLIDAY ON ICE mit der neuen Eis-Show A NEW DAY Live-Entertainment der absoluten Spitzenklasse in 22 Städte deutschlandweit. A NEW DAY ist die bisher technisch und künstlerisch aufwendigste Produktion von HOLIDAY ON ICE und zeigt Eiskunstlauf und Artistik auf höchstem Niveau. Vom 22.12. bis zum 27.12.2022 gastiert A NEW DAY in der Leipziger Quarterback Immobilien Arena.

Internationale Musikgrößen bringen am 3. Dezember die Quarterback Immobilien Arena in Leipzig zum Beben. Dabei dürfen sich Fans auf das spektakuläre Zusammentreffen zweier Rock-Legenden freuen.

Nach einigen Jahren, die Diorama nicht mehr in Dresden zu Besuch waren, spielen sie wieder in der Reithalle Straße E, haben ihr aktuelles Album Tiny Missing Fragments im Gepäck und den Wunsch, mit ihren Fans einen unvergesslichen Abend zu feiern. Ein Wunsch der für Publikum und Band in Erfüllung geht.

Fans erwarten mit Spannung den 29.11, wenn die Crisis Of Faith-Tour die vier Kanadier in die
Messehalle der sächsischen Landeshauptstadt treiben wird.

Ihr mittlerweile sechstes Studioalbum und Namensgeber der aktuellen Tour wurde im Januar 2022 herausgebracht und knüpft stilistisch, das Prog. Rock-Experiment Forgiveness I+II mal ausgenommen, nahtlos an den markanten und doch so schwer einzuordnenden Sound der Alternative-? Emo-? Post-Hardcore-? Punk-? Rockband an, die spätestens seit ihrer 2006 veröffentlichten zweiten Platte Billy Talent II (u.a. Red Flag, Fallen Leaves, Surrender) eine feste Größe in deutschen Veranstaltungskalendern ist. Ihre energiegeladenen Songs bringen Billy Talent seit jeher mit einer Intensität und Akribie auf die Bühne, die ihresgleichen sucht.

Da Drummer Aaron Solowoniuk weiterhin aufgrund seiner MS-Erkrankung pausiert und der bisherige Backup Jordan Hastings derzeit mit Alexisonfire auf Tour ist, wird erneut Wintersleep-Schlagzeuger Loel Campbell einspringen, der schon im Festivalsommer 2022 mit der Band tourte.

Tickets gibt es unter anderem hier über eventim.

youtubevideo

Im Rahmen der endlich maßnahmenfreien emotions-Tour machten Das Lumpenpack am 16.10. im Leipziger Felsenkeller Halt.

Zunächst wärmte erst einmal, spontan durch Lumpenpacker Jonas angekündigt, das Solo-Duo Lampe den Saal vor und zeigte, wie man als Alleinunterhalter neben einer prominent platzierten Glühbirne poetryslamartige Texte sympathisch rüberbringt - Sehr punkige Punk Rock-Einlage sowie Smartphonelichtermeer inklusive. Wer Lust auf mehr von Lampe hat, sollte am 26.01.23 in der Moritzbastei vorbeischauen.

Gegen 21 Uhr stürmten dann Das Lumpenpack die Bühne und gaben dem mäßig belüfteten Felsenkeller zwischen gewohnt lustigem Geplänkel einen ausgesprochen ausgewogenen Aufguss aus altem Bekanntem und neuem Unveröffentlichtem, aus entspannten Schunkelsongs und dem Rumspring-Rock, der gerade seit dem aktuellen Album emotions stark an Anteil im lumpenpackschen Songregister gewonnen hat.

Wer allerdings glaubte, Jonas, Max & Band würden sich mit dem bloßen Herunterspielen der Setlist begnügen, fehlte. Weit. Von einer Spielshoweinlage über den Einsatz einer Schere, die es schaffte Jonas bemerkenswert klein aussehen zu lassen, bis hin zu mehreren Wall of Deaths und einem gewaltigen Circle Pit um einen Mann in Unterhose wurde ein einziges Unterhaltungsfeuerwerk abgebrannt, dass in seiner Hotness nur vom saunahaften Raumklima übertroffen wurde.

Passenderweise hat es dabei eine rekordverdächtige Menge an Konfetti geregnet. Wenn nicht schon daran gedacht wurde, lohnt es sich sicher im weiteren Verlauf der Tour jemanden vom Guinnessbuch vorbeischauen zu lassen. Das scheint uns eine sichere Sache zu sein, denn über die Existenz eines Fußbodens unter dem bunten Papier konnten wir nach Konzertende nur spekulieren.
Alles in allem gibt es von unserer Seite 5 von 5 Amazon-Sternen, 0.5 von 1 langen Hosen und die dringende Empfehlung selbst einmal live vorbeizuschauen:

Bis Mitte November 2022 touren Das Lumpenpack noch quer durch Deutschland. Tickets gibt es unter anderem hier.