Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Neue Ausstellung im Industriemuseum: Gesten - gestern, heute, übermorgen

Im Industriemuseum Chemnitz öffnet am 17. November die Ausstellung „Gesten – gestern, heute, übermorgen“. Bestaunen könnt ihr sie bis zum 4. März.

Innerhalb der Öffnungszeiten von Dienstag bis Freitag (9:00 – 17:00 Uhr) und samstags, sonntags und feiertags (10:00 – 17:00 Uhr) könnt ihr viele, sehr Interessante Exponate bestaunen. Zu nennen wäre da z.B. der „Wooden Mirror“, ein Kunstwerk aus New York, welches einen interaktiven Spiegel aus 830 Holzplättchen darstellt. Mit modernster Technik bildet er Objekte und Personen, die vor ihn treten, wie in einem Spiegel ab. Ein weiteres Interessantes Exponat ist ein Demonstrator zum Thema Industrie 4.0, an welchem man selber aktiv werden kann.

In diesem Projekt kooperieren die Professuren Germanistische Sprachwissenschaft, Semiotik und Multimodale Kommunikation (Prof. Dr. Ellen Fricke) und Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement (Prof. Dr. Angelika Bullinger-Hoffmann) der Technischen Universität Chemnitz mit dem Industriemuseum Chemnitz. Weiterer Projektpartner ist das Ars Electronica Futurelab in Linz.

Für Studenten der TU Chemnitz ist der Eintritt frei. Weitere Informationen findet ihr unter: http://www.gesten-im-museum.de/

Die Pariser Deathcore-Kombo "Betraying The Martyrs" geht mit ihrem neuen Album "Rapture" im September auf "European Parasite Tour" und Radio UNiCC präsentiert euch das Konzert exklusiv.

Wir haben einen Erlebnisbericht vom Splash 2019 von unserem Musikredakteur und Splashtouristen Marcel Kröber für euch. Wir hoffen, ihr habt Spaß beim Lesen und klickt euch mal durch die Bildergalerie. ;) Es lohnt sich.

Zwischen all den riesigen Megafestivals á la Full Force gibt es sie auch noch, die kleineren Festivals auf denen auch für den bescheideneren Geldbeutel hochkarätige Headliner zu sehen und zu hören sind. Eines dieser Festivals ist das Gößnitz Open Air am Wochenende vom 2. bis 4. August.

Wir können kaum glauben, dass es schon wieder vorbei ist! Das Kosmonaut Festival vom 5.-6. Juli 2019 ist abgehoben – und zwar ordentlich. Es war wie jedes Jahr ein außerirdischer Spaß!

Unter dem Motto #wirbleibenmehr knüpfte die Veranstaltung an das #wirsindmehr-Konzert von 2018 an und wollte erneut gegen rechte Hetze, Diskriminrung und für ein friedliches Miteinander ein Zeichen setzen. Auf über 40 Bühnen gab es allerhand zu entdecken.