Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Interview: Radio UNiCC traf Jennifer Haben von Beyond The Black

Beyond The Black sind derzeit auf "Heart Of The Hurricane European Tour 2019" und haben am Samstag, dem 19. Oktober, Halt in Leipzig gemacht. Vor der ausverkauften Show im Hellraiser hat Jenny ein wenig mit Anika über das Tourleben und die aktuelle Scheibe gesprochen.

Moderatorin Anika und Sängerin Jennifer Haben von Beyond The Black

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Beyond The Black - Heart Of The Hurricane European Tour 2019

Mister Misery auf der "Heart Of The Hurricane European Tour 2019"

Mister Misery auf der "Heart Of The Hurricane European Tour 2019"

Mister Misery auf der "Heart Of The Hurricane European Tour 2019"

Mister Misery auf der "Heart Of The Hurricane European Tour 2019"

Mister Misery auf der "Heart Of The Hurricane European Tour 2019"

Fotogalerie vom Konzert

 

Audioplayer

So war das Konzert:

Vor ausverkaufter Halle eröffneten Mister Misery aus Schweden gegen 20 Uhr die Heart Of The Hurricane European Tour 2019. Mister Misery sind eine sehr junge Band, die erst 2018 in Stockholm gegründet wurde. Stilistisch bewegten sie sich zwischen New Meatl, Glam Rock und Gothic. Auch ihr Aussehen polarisierte: weiß geschminkte Gesichter, lange schwarze Haare und auch die Hüte durften nicht fehlen. Sie stellten ihr brandneues Debutalbum Unalive vor, was am 4. Oktober erschienen war und das machte ordentlich Laune. Immer wieder feuerten sie das Publikum an zum Mitmachen und hatten dabei sichtlich Erfolg. Wie es sich für eine Support Band gehört, war der Hellraiser kochend warm getanzt, was aber auch schnell geht, wenn DER Metalschuppen in Leipzig ausverkauft ist.

Gegen 21.15 Uhr war es dann endlich soweit und Groß und Klein durften sich auf ihre Lieblingsband freuen: Beyond The Black. Ja richtig gehört: Groß und Klein. Das Publikum war so verschieden, wie es selten bei einer Metalband der Fall ist, es waren Leute im Rentenalter da, aber auch Kids und alle hatten viel Spaß. Als es laut wurde, wusste man, jetzt geht es los und zwar mit keinem geringeren Song als Hysteria, von der aktuellen Scheibe Heart of The HurricaneJennifer Haben glänzte gesanglich und auch ihre Bandkollegen lieferten eine gute Show. „Was ihr nicht wisst, ich wohne derzeit in Leipzig. Das ist eine der schönsten Städte Deutschlands“, offenbarte die 24-jährige Frontfrau. Auch den neuen Song Spiderweb of Eyes von der Black Edition des Albums.
Mitten während der Performance wechselte Jennifer plötzlich auf eine zweite Bühne, die unscheinbar an FOH aufgebaut war und es ging akustisch weiter mit Through The Mirror und Song For The Godless. Die Sängerin hat ja in diesem Jahr bei der TV-Gesangsshow Sing Meinen Song – Das Tauschkonzert mit musikalischen Größen wie Michael Patrick Kelly, Jeanette Biedermann, Johannes Oerding, Wincent Weiss, Milow und Alvaro Soler teilgenommen und widmete ihrem Kollegen Kelly einen Song. Sie coverte das Lied Salve Regina.

Nach dem Drumsolo erschien die zierliche Powerfrau wieder auf der Main Stage, diesmal jedoch mit einem neuen Outfit, in Lack. Die Klassiker wie Lost In Forever, Shine & Shade und Hallejulia durften natürlich am Ende doch nicht fehlen. Als Zugabe gab es die erste Single der Band In The Shadows.  Insgesamt war es ein solides Konzert, die ersten Reihen haben getobt, auch wenn mir noch ein bisschen Elan gefehlt hat, bis der Funke ganz und gar übergesprungen wäre, war es ein super Konzert. Leider standen die Musiker nicht, wie andere Bands für Autogramme zur Verfügung, aber dafür durften wir Jennifer im Interview vorher treffen und können bezeugen, dass sie ein ganz lieber, herzlicher Mensch ist. :)

Alexander Büttner war zu Gast bei Radio UNiCC und hat mit Anika über seinen Weg zum ersten eigenen Buch "Aquileria" gesprochen und dass er bereits am zweiten Teil arbeitet. Erfahrt hier mehr...

Der Kölner Rapper Goldroger wirbelt nun schon seit dem Rapturnier „Moment of Truth“ des Splash Festivals im Jahr 2014 in der Deutschrapszene. Seit dem ist viel passiert und nach einem Mixtape und dem Debütalbum Avrakadavra, startete im vergangenen Jahr die „Diskman Antishock“-Serie.

Am 3. April kommt das neue Album "Magnitola" von der Chemnitz Band Gruppa Karl-Marx-Stadt heraus und wir haben uns vorab mit den Jungs zum Albumtalk im Studio verabredet.

Unser Redakteur Marcel hat den Rapper Mädness auf seinem Tourstopp in Dresden zum Interview getroffen. Vor dem Konzert in der Chemiefabrik sprechen die beiden vor allem über Mädness Tourerfahrungen und wie er an seine Konzerte ran geht.

Gut. Beste. BESTESTE! Culcha Candela veröffentlichen im November dieses Jahres mit „BESTESTE“ ihr zweites Best-Of der inzwischen neun Alben und 17 Jahre umfassenden Laufbahn. Ende Februar 2020 kommen sie auf gleichnamige Tour.

Gold und Platin Alben, TV-Auftritte, zahlreiche Top 20 Singles - die Vita von Culcha Candela kann sich mehr als sehen lassen. Angesagte und Charts-dominierende Sounds sowie ein Mix aus Dancehall, Reggaeton, Afrotrap und HipHop prägen ihre Musik. Mateo, Johnny Strange, Don Cali und Chino brennen wie am ersten Tag für ihren Culcha-Sound und scheuen auch vor elektronischen Einflüssen nicht zurück, um ihre Werke stetig weiterzuentwickeln.

Am 11. März spielt Culcha Candela ein Konzert ihrer Besteste Tour in der Reithalle in Dresden. Die Kultband aus Berlin tritt mit ihrem gleichnamigen Album, welches sowohl Klassiker, als auch sechs brandneue Songs im Angebot hat, auf. Wir haben den Sänger Mateo zu seinem Leben in einer Band und ihrem Verhältnis zur politischen Entwicklung in Deutschland, Sachsen und Chemnitz befragt.

audioplayer

Wo? Dresden, Reithalle Straße E, Werner-Hartmann-Strasse 2, 01099 Dresden
Wann? Mi. 11.03.2020, 20:00 Uhr

Tourdaten:

28.02.2020 Leer | Zollhaus
29.02.2020 Hamburg | Große Freiheit
01.03.2020 Dortmund | FZW
02.03.2020 Hannover | Capitol
04.03.2020 Köln | Live Music Hall
05.03.2020 Bremen | Modernes
06.03.2020 Erlangen | E-Werk
08.03.2020 Stuttgart | Im Wizemann
09.03.2020 München | Muffathalle
11.03.2020 Dresden | Reithalle
12.03.2020 Frankfurt | Batschkapp
13.03.2020 Berlin | Astra