Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Feine Sahne Fischfilet rocken die Zwickauer Stadthalle

Die Punkrocker aus Mecklenburg-Vorpommern um Frontmann Jan „Monchi“ Gorkow sind aktuell auf „Wir haben immer noch uns!“-Tour. Nach der Tour planen Feine Sahne Fischfilet eine längere Konzertpause. Eines von nur zwei Konzerten in den neuen Bundesländern fand am 13. Dezember in der nahezu ausverkauften Zwickauer Stadthalle statt. Schon vor Beginn der Tour hatte die Werteunion, der selbsterklärte rechts-konservative Flügel der CDU, vergeblich ein Verbot des Konzerts gefordert, doch davon ließen sich die über 4000 begeisterten Fans den Abend nicht verderben.

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Feine Sahne Fischfilet in Zwickau

Waving the Guns in Zwickau

Waving the Guns in Zwickau

Waving the Guns in Zwickau

Waving the Guns in Zwickau

Waving the Guns in Zwickau

Waving the Guns in Zwickau

Waving the Guns in Zwickau

Waving the Guns in Zwickau

Waving the Guns in Zwickau

Trotz des schon zwei Stunden vor Konzertbeginn begonnenen Einlasses standen während die als Support mitgereisten Waving the Guns die Bühne betraten noch hunderte Fans in einer langen Schlange vor der Zwickauer Stadthalle. Zu den Markenzeichen der Rostocker Rapper zählen Sturmhauben genauso wie klar antifaschistischer Hip-Hop. Mit Tracks wie Perlen vor die Säue, Das muss eine Demokratie aushalten können und Keine Lieder über Liebe heizten Milli Dance, Dub Dylan und Doktor Damage das Zwickauer Publikum für Feine Sahne auf.

Nach einer kurzen Umbaupause zeichneten sich auf dem Banner vor der Bühne die Silhouetten von Bassist Kai Irrgang, Gitarrist Christoph Sell und Leadsänger Monchi ab. Noch während Halbstark von den Toten Hosen aus der Konserve in die Halle dröhnte, kam das Publikum vor der Bühne richtig in Bewegung. Unter dem tosenden Jubel der Zwickauer Fans eröffneten Feine Sahne Fischfilet das Konzert mit Zurück in unserer Stadt. Weiter ging es mit Alles auf Rausch und Für diese eine Nacht. Schon während der ersten Titel fackelten im Zuschauerraum die ersten Bengalos ab. Mit dabei war natürlich auch wieder die Banane, auf der Max Bobzin zu Mit dir einen Ausflug durch die eskalierende Menge unternahm.

Mit Angst frisst die Seele auf spielten FSF einen Titel speziell für die Thüringer Landtagsabgeordnete Katharina König-Preuss, die sich besonders um die Aufklärung des auch in Zwickau untergetauchten NSU-Komplexes bemüht hatte und sich deshalb besonders ekelhaften Anfeindungen durch die rechtsextremistische Szene ausgesetzt sieht.

Für einen jungen Feine Sahne Fischfilet-Fan wird das Konzert in Zwickau in ganz besonderer Erinnerung bleiben. Luca feierte auf dem Konzert seinen zehnten Geburtstag und durfte die Band gemeinsam mit seinem Vater zu Geschichten aus Jarmen auf der Bühne unterstützen. Das Publikum feierte die Band hart und natürlich gab es für die besonders harten Fans in den ersten Reihen wieder Pfefferminzlikör aus dem Feuerlöscher.

Wie üblich engagieren sich Feine Sahne Fischfilet mit ihren Konzerten auch für wichtige politische und Gesellschaftliche Anliegen. Auf der aktuellen Tour begleitet ein Team von Iuventa10, einem Rettungsschiff für Flüchtlinge im Mittelmeer die Band. So hatte es schon am Nachmittag vor dem Konzert einen Info-Vortrag in Zwickau gegeben, um auf die Kriminalisierung der Lebensretter im Mittelmeer aufmerksam zu machen. Auch während des Konzertes warb Monchi für die Unterstützung der Seenotretter.

Die Textfesten Zwickauer Fans feierten Feine Sahne mit Pogo vom Feinsten und großer Textsicherheit. So ist es nicht verwunderlich, dass keiner die Band so recht von der Bühne lassen wollte. Am Ende gab es mehrere Zugaben. Nach London Calling und Weit Hinaus verabschiedeten sich FSF mit Ostrava, Wo niemals Ebbe ist und Wir haben immer noch uns. Zum Finale holte Monchi einen weiteren Gast auf die Bühne: Sebastian Krumbiegel von den Prinzen. Nach Komplett im Arsch ging das Licht im Saal wieder an und die Band zur Aftershow-Party im alten Gasometer Zwickau. Das Konzert war ein geiler Abriss und es bleibt zu hoffen, dass Feine Sahne Fischfilet trotz der angekündigten längeren Live-Pause bald wieder in Sachsen zu erleben sind!

Am 25. und 26. April kommt der Entertainer in die Messehalle Dresden und präsentiert sein neustes Bühnenprogramm "Welcome To Luckyland". Nach den enormen Erfolgrn "Lucky Man" und seinen TV-Formaten "Luke, die Woche und ich", "Luke, die Schule und ich" und "Die Greatnightshow" ist er wieder live in Deutschland zu erleben.

Equilibrium haben am Freitag, dem 17. Januar, ihren Tourauftakt zum neuen Album "Renegades" gebührend mit Lord Of The Lost, Oceans und Nailed To Obscurity gefeiert. Wir waren dabei und haben für euch Eindrücke in Bild und Schrift gesammelt.

Am 14. Februar 2020 ist es soweit: Dropkick Murphys machen Station in Chemnitz, um ihre Fans in der Messehalle zu begeistern.

Die deutsche Metalband Equilibrium kommt am 17. Januar nach Leipzig in den Hellraiser und präsentiert ihr jüngstes Album "Renegades" und sie kommen nicht allein.

Ein herabfallender Kronleuchter und rasante Kamerafahrten durch die Katakomben der Pariser Oper. Bei der Aufführung des Phantoms der Oper in der Chemnitzer Stadthalle blieben vor allem die Special Effects in Erinnerung.