Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Of Mice & Men reißen das AJZ ab

Fotogalerie - Of Mice & Men

Fotogalerie - Trinity

Konzertbericht Of Mice & Men - Chemnitz

Of Mice & Men waren am Samstag für ihr einziges Deutschland-Headlinerkonzert im Chemnitzer AJZ Talschock. Es sollte ein Abend mit sehr viel Energie und Schweiß werden …

Das Konzert begann mit den Newcomern von Trynity, die als Lokal-Band, den Support übernehmen durften. Acht Songs performten die Chemnitzer. Sie gaben ab den ersten Riffs volle Energie und heizten das Publikum immer wieder zum Mitmachen an. Das Debutalbum erscheint zwar erst 2018, jedoch waren die Songs schon mal ein feiner Vorgeschmack auf das, was man erwarten darf. Besonders die Single Voyager kam gut beim Publikum an. Insgesamt sind Trynity eher im Metalcore bis Melodic-Deathmetal einzuordnen.

Als gegen 21.30 Uhr dann endlich der Hauptact die Bühne betrat, reckten die Fans die Metalhörner in die Lüfte. Mit Unbreakable starteten Of Mice & Men in eine schweißtreibende musikalische Stunde. Moshpits entstanden immer wieder im relativ gemütlichen AJZ. Als sie die neue Single Back 2 Me vom 2018 erscheinenden Album Defy anstimmten, sangen mit Abstand die meisten Besucher mit. An dieser Stelle muss erwähnt werden, dass Sänger Aaron live sehr mit seinem Gesang berührt. Die Band klingt einfach genau wie auf CD, nur ein bisschen lauter natürlich. Das ist sehr selten im Musikbusiness. Als dann Drummer Valentino zur Wall of Death anstiftete war die gefühlvolle Minute vorbei und es wurde wieder gepokt, dass das AJZ nur so wackelte. Selten habe ich eine so gute Stimmung erlebt. Als Zugabe gab es noch die Songs Your’re Not und Depths.  Leider war das Set von Of Mice & Men nach knappen 55 Minuten vorbei. Aber ansonsten war es ein Topkonzert.

Of Mice & Men:

Fotogalerie

  • Unbeakable
  • Bones exposed
  • Would You Still Be There
  • Back 2 Me
  • Public Service Announcement
  • Never Giving Up
  • Broken Generation
  • Pain
  • You Make Me Sick
  • Warzone
  • The Flood

**Zugabe**

  • You're Not
  • The Depths


Trynity:

Fotogalerie

  • Intro
  • Here's The Life
  • Sinister
  • Hometrail
  • Trynity
  • Dear You Ritual
  • Black Heart
  • Voyager

Konzertbericht: Am Dienstag, 10. Mai, luden Electric Callboy zur "Hypa Hypa European Tour" in den Alten Schlachthof Dresden ein. Als Support Acts begleiteten sie die Finnen Blind Channel und One Morning Left.

Ein Jahr nach der Veröffentlichung ihres aktuellen Albums "You're Welcome" sind A Day To Remember auf Tour durch Europa, halten dabei für drei Headliner Shows in Deutschland und machen am 07. Juni Stop im Haus Auensee in Leipzig.

Die Folkband Faun war am 6. Mai im Rahmen ihrer Akustik-Kirchen-Tour zu Gast in der Lukaskirche Dresden und Radio UNiCC war für euch dabei. Kirchen haben eine besondere Aura und so auch die Lukaskirche. Die sakrale Kulisse sollte auch für die Musik von Faun eine gewogenes Ambiente bieten. "Just Faun" war die Devise, denn eine Vorband gab es an diesem besonderen Abend nicht, stattdessen ein rund zweistündiges Programm mit einer Pause von 20 Minuten.

Seit über einem Jahr steht das aktuelle Album "Aurora" der Hallenser Annisokay in den Regalen der Plattenläden und fast genauso lange mussten die Fans auf die Tour warten, welche nun im dritten Anlauf stattfinden kann.

Am 01. Mai 2022 war es nach zwei aufgrund von Corona geplatzten Touren endlich soweit: Normandie machten auf ihrer Dark & Beautiful Secrets Tour Halt im Leipziger Naumanns Tanzlokal.