Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Badewannenbücher

Lesen geht bekanntlich überall - in der Bahn, im Bus, auf dem Klo, auf dem Sofa, in der Küche während des Kochens, beim Frühstück, beim Abendbrot sowie natürlich auch im Bett und der Badewanne. Letztere sorgt allerdings viel zu oft für gewellte Seiten, spontane Föntrocknungsversuche und Frust, weil das schöne Buch ... nicht mehr zu retten ist. Doch Wasserschäden machen den Büchern, mit denen wir uns in diesem Beitrag befassen gar nichts. Hört selbst!

Beitrag

„Einer muss doch schließlich damit anfangen. Was wir sagten und schrieben, denken ja so viele. Nur wagen sie es nicht, es auszusprechen.“

Die heutige Buchvorstellung nimmt euch mit auf eine Zeitreise an einen Ort, den es nur etwa ein halbes Jahr lang gab, und der doch für gehörigen Aufruhr gesorgt hat.

Nebelverhangene Morgenstunden, 5-Uhr-Tee an regnerischen Sonntagen und blühende Frühlingswiesen. Dieses Bild hat sicher fast jeder von uns im Kopf, wenn wir an England denken.

Unsere heutige Rezension ist ein Tipp für alle, die gerne unnützes Wissen anhäufen. Das macht Spaß und ganz nebenbei lernt man ja sogar noch was dabei – wie zum Beispiel in Jürgen Braters Buch „Unnützes Medizinwissen“.

Unsere heutige Rezension behandelt einen Roman zu einem Thema, das inzwischen immer häufiger Eingang in die Literatur findet: Es geht um Diversität und Transidentität.