Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Mono Inc. und Lord of the Lost auf der Festung Königstein

Am 7. Juli ist es endlich soweit, die Festung Königstein lädt zum verrockten Konzerterlebnis ein. Diesmal geben sich zwei Größen der Gothic- und Darkrock-Szene die Ehre. Die Rede ist von Mono Inc. als Headliner und Lord of the Lost als Support Act. Im mittelalterlichen Burgambiente mitten im Elbsandsteingebirge wird das einmahlige Open Air das Highlight der Fans. Im Gepäck haben die Rocker natürlich ihre größten Hits und die aktuellen Alben "Together Till The End" (Mono Inc.) und "Empyrean" (Lord of the Lost), das Publikum wird also auf eine Reise über die Weltmeere bis über den Horizont ins All mitgenommen. Lasst euch überraschen. 

Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Tickets: Die limitierten Fantickets sind ausschließlich bei der Konzertkasse Dresden erhältlich. Ansonsten bekommt ihr hier Tickets oder beim City Ticket Chemnitz und an allen bekannten VVK-Stellen.

Video

 

 

Mitten im Festivalsommer, vor Beginn der captcha-Tour im Herbst, machte der Von Wegen Lisbethsche Tourbus am 05.08. halt in Dresden, um das ursprünglich für 2020 angesetzte Open Air-Konzert in der Jungen Garde nachzuholen.

Vom 09. bis 11. September lädt das Festival-Mediaval zur 13. Ausgabe an den Goldberg in Selb und präsentiert sich mit einem Rock&Metal Special von der besonders harten Seite.

Eine der gefragtesten Bands Finnlands geht auf Tour und macht dabei Station im Leipziger Täubchenthal. Am 14. Oktober 2022 spielt dort die Alternative Rockband The Rasmus.

Die Urgesteine des Göteborger Melodic Death und Modern Metal haben unlängst die Arbeit an einem neuen Album durchsickern lassen und erstes Material veröffentlicht, jetzt kommt die passende Ankündigung zur Deutschlandtour im Herbst dieses Jahres.

Aller guten Dinge sind drei! Nachdem Von Wegen Lisbeths Open Air-Konzert in der Jungen Garde Dresden pandemiebedingt zweimal verschoben werden musste, fiebern Indiepop-Connoisseure der sächsischen Landeshauptstadt nun voller Vorfreude dem 5. August entgegen.