Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Interview: Subway To Sally über "Hey!", Politik und warum es Bands heutzutage schwer haben...

Wir haben am 13. April zwei Mitglieder der Band Subway To Sally vor ihrem Abschlusskonzert im Anker Leipig auf ihrer "Hey!"-Tour zum Gespräch getroffen. Violinistin Ally und Drummer Simon haben im Gespräch kein Blatt vor den Mund genommen und ehrlich auf unsere Fragen geantwortet.

Redakteurin Anika, Ally und Simon vor ihrem Konzert in Leipzig. (v.l.) Foto: Bernd Hahn

Wer sich schon immer gefragt hat, wer das unordentlichste Bandmitglied ist, ob die Musiker eigentlich Rituale vor dem Gang auf die Bühne haben oder ob Aufregung überhaupt noch eine Rolle spielt, das erzählen sie.

Außerdem ging es auch sehr ernst zur Sache, da auch Themen wie Politik, zurückgehende Konzertbesucherzahlen und negative Kritik zur Sprache kamen.

Ally, auch bekannt als Ally The Fiddle ist seit 2016 festes Bandmitglied, davor hat sie hin und wieder bei Live-Auftritten mitgemacht. Schlagzeuger Simon Michael begleitet die Band bereits seit 2005 und hatte am Tag des Interviews seinen 34. Geburtstag zu feiern.

Audioplayer

Am 17. und 18. Oktober findet in Aachen wieder das Mustang Makeover Germany statt. Es soll dazu beitragen, auf die schlechte Situation der wilden Mustangs in den USA aufmerksam zu machen. Eine der Trainerinnen in diesem Jahr ist Janell Baader aus dem sächsischen Klipphausen. Sie hat im Interview mehr zu ihrer Arbeit mit den Mustangs erzählt.

Anika war für euch zu Gast im Tierschutzverein Chemnitz und hat einen Blick hinter die Kulissen des Tierheims geworfen. Es leben etwa 30 Hunde und 25 Katzen sowie einige Kleintiere (Exoten, Vögel, Nager) im Tierheim.

Wir haben Bandmitglied Klaas zum virtuellen Albumtalk getroffen und wollen euch das Ganze natürlich nicht vorenthalten. :)

Ganz besonders die Kulturschaffenden leiden unter der Corona-Pandemie. Veranstaltungsverbote, Kontaktbeschränkungen und geschlossene Kneipen haben besonders kleinen Musikern existenzbedrohende Einnahmeausfälle gebracht. Die Chemnitzer Musikerin Ute „Fairy“ Langjahr hat trotz allem gegen die Corona-Pandemie angespielt und den Menschen in ihrer Nachbarschaft ein wöchentliches Highlight beschert – natürlich unter Einhaltung der strengen Abstandsregeln.

Fridays For Future – eine weltweit unaufhaltsame Bewegung, die sich durch alle Gesellschaftsschichten zieht und mit Unterstützungsgruppen wie Artists For Future, Parents For Future und Scientists For Future vor niemandem Halt machen. So endlich auch mit einer neuen Initiative an der TU Chemnitz: Students For Future.