Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Interview: Subway To Sally über "Hey!", Politik und warum es Bands heutzutage schwer haben...

Wir haben am 13. April zwei Mitglieder der Band Subway To Sally vor ihrem Abschlusskonzert im Anker Leipig auf ihrer "Hey!"-Tour zum Gespräch getroffen. Violinistin Ally und Drummer Simon haben im Gespräch kein Blatt vor den Mund genommen und ehrlich auf unsere Fragen geantwortet.

Redakteurin Anika, Ally und Simon vor ihrem Konzert in Leipzig. (v.l.) Foto: Bernd Hahn

Wer sich schon immer gefragt hat, wer das unordentlichste Bandmitglied ist, ob die Musiker eigentlich Rituale vor dem Gang auf die Bühne haben oder ob Aufregung überhaupt noch eine Rolle spielt, das erzählen sie.

Außerdem ging es auch sehr ernst zur Sache, da auch Themen wie Politik, zurückgehende Konzertbesucherzahlen und negative Kritik zur Sprache kamen.

Ally, auch bekannt als Ally The Fiddle ist seit 2016 festes Bandmitglied, davor hat sie hin und wieder bei Live-Auftritten mitgemacht. Schlagzeuger Simon Michael begleitet die Band bereits seit 2005 und hatte am Tag des Interviews seinen 34. Geburtstag zu feiern.

Audioplayer

Am Donnerstag spielen Frittenbude ein Konzert ihrer Rote Sonne Tour im AJZ Chemnitz. Begleitet werden sie dabei von dem elektronischen Duo shi offline. Sängerin Alisa und Produzent Gordian brachten mit „golaya“ Mitte Oktober ihr Debütalbum raus.

Am 18. November waren New Years Day gemeinsam mit In This Moment und Halestorm zu Gast in Offenbach. Im Capitol ging die Europatour in eine neue Runde, vorher hat sich jedoch Gitarrist Nikki Misery Zeit genommen und sich unseren Fragen gestellt.

Vor 10 Jahren veröffentlichten August Burns Red ihr Album "Constellation". Bevor die Band das 10 Jährige Jubiläum mit einer Europa-Tour feiern, hatten wir die Gelegenheit Gitarrist Brent Rambler ein wenig zu dem Album und der anstehenden Tour zu befragen.

Seit nunmehr elf Jahren ist die niederbayerische Band Frittenbude mit energiegeladenen elektronischen Beats und deutschsprachigen Texten auf den Bühnen dieses Landes unterwegs.

Am 1. November ist es endlich soweit und das vierte Studioalbum der Chemnitzer Musikerin Miriam Spranger erblickt das Licht der Welt. In elf neuen Songs verpackt die sympathische Singer-Songwriterin Themen, die sie in den vergangenen drei Jahren beschäftigt haben.