Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Mädness und Döll im Interview

Die Brüder Marco und Fabian Döll, besser bekannt unter ihren Künstlernamen Mädness und Döll, sind 2017 nun schon zum zweiten Mal auf der zum Album gehörenden „Ich und mein Bruder“-Tour. Unser Musikredakteur Marcel hat sie bei ihrem Stopp in Erfurt getroffen und die beiden Rapper für euch etwas näher unter die Lupe genommen.

Unser Redakteur Marcel traf Mädness und Döll auf Tour zum Interview. Foto: Robert Winter

Mädness und Döll haben unter dem Deutschrapjahr 2017 ihren Stempel hinterlassen und es mit ihrem Album Ich und mein Bruder auf die eins der Albumcharts geschafft. Dabei ist das Album nicht gewollt, sondern während eines Ausflugs in den Thüringer Wald mit dem Produzenten Torky Tork entstanden.

Mit Ich und mein Bruder nahmen Mädness und Döll auch den Schritt zum Berufsmusiker. Für die Arbeit am Album hat es sich ausgezahlt, doch es gibt auch die ein oder andere Schattenseite.

Die beiden sind 2017 ununterbrochen auf Achse, Albumpromo, Tourteil 1, Festivalsommer, Tourteil 2. Lagerkoller und Differenzen? - Fehlanzeige. Im Gegenteil, sie genießen das Touren und Auftreten, vor allem aber die vielen neuen Gesichter und das besser kennenlernen des eigenen Teams. Neben her geht es vor allem um Musik.

Für ihre über 50 Shows dieses Jahr haben sich Mädness und Döll auch etwas Besonderes ausgedacht. Weitergehen wird es für die Brüder wieder solo, sich gegenseitig unterstützen werden die beiden sicher trotzdem. 

Interview

Ihr wolltet schon immer mal wissen, wie der Songwriting-Prozess von Eluveitie abläuft oder wie oft die Band in der Regel probt? Könnt ihr erraten, wie viele Tage die Band im Jahr auf Tour ist? All das und noch viel mehr erfahrt ihr im Gespräch mit einem der Sänger Chrigel.

Das ist uns noch nie passiert: Am Freitag war unsere Moderatorin Anika auf dem Chemnitzer Musikfest Fete de la Musique unterwegs und sah das Konzert von Orion Walsh aus Nebraska (USA). Daraufhin sprach sie ihn an, ob er denn nicht einfach ins Studio kommen wolle, solange er noch in Chemnitz ist.

Am Freitag waren Henriette Augustin und Laurenz Stapf zu Gast im Studio von Radio UNiCC und haben etwas über ihre ehrenamtlich Arbeit im Jugendforum Chemnitz erzählt. Außerdem erklären sie, wie wichtig es ist, sich politisch stark zu machen.

Benachteiligte Kinder an Schulen unterstützen - Das hat sich Teach First Deutschland zur Aufgabe gemacht. Noch können sich Bewerber melden, um selbst Fellow zu werden und Schüler zu unterstützen.

Wir haben am 13. April zwei Mitglieder der Band Subway To Sally vor ihrem Abschlusskonzert im Anker Leipig auf ihrer "Hey!"-Tour zum Gespräch getroffen. Violinistin Ally und Drummer Simon haben im Gespräch kein Blatt vor den Mund genommen und ehrlich auf unsere Fragen geantwortet.