Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Alex Gopher - Alex Gopher

Die Selbstbetitelung bedeutet bei diesem Album wirklich die persönliche Seite der Musik. Alex Gopher präsentiert: Alex Gopher.

Band: Alex Gopher
Album: Alex Gopher
Mitglieder: Alex Gopher
Herkunft: Versailles, Frankreich

Frankreich, das Land des Eiffelturms, der Croissants und Baguettes. Aber einen Exportschlager haben sie noch zu vermelden: Elektronische Musik. Wer das nicht glaubt, sollte sich das Duo Air in Erinnerung rufen und dann an Alex Gopher denken.

Weit verbreitet ist die Meinung, elektronische Musik sei eintönig und wenig abwechslungsreich. All denjenigen, die das glauben, sei geraten sich dieses Album anzuhören. Alex Gopher mag nicht jedem ein Begriff sein, doch es ist ein alter Bekannter in der Szene, arbeitete bereits mit Kraftwerk oder Jamiroquai zusammen und war früher in einer Band mit dem heutigen "Air"-Duo Nicolas Godin und Jean-Benoît Dunckel.

Legt man das neue Album in den CD-Spieler, fängt gleich mit dem ersten Titel "Out of the Inside" die erste Assoziation an - klingt wie Daft Punk, nur ausgereifter. Und so lassen sich des Öfteren Parallelen schließen zu anderen Bands wie Moby oder Air.

Doch ausgereift, das trifft auf das ganze Album zu. Kein Wunder, als Vater eines Sohnes hat er sich schon in seinem Debüt-Album dem Thema Eltern und Kinder gewidmet. Dieses Mal gibt er sich selbst preis und überrascht mit einer Vielfältigkeit, die erstaunen lässt. Mal tanzbar melodisch, mal ernst, mal verspielt, mal nachdenklich, mal zum träumen, mal zum feiern und mit solchen Adjektiven lässt sich jedes Lied versehen.

Auch ungewöhnlich ist, dass Alex selbst auch den Gesangspart übernimmt, im Gegensatz zu vielen anderen Elektronikern seiner Zunft. Doch wer könnte besser über einen singen, als man selbst? Doch Herr Gopher macht nicht alles im Alleingang: Seine Freunde Dunckel und Godin helfen ihm und die Produktion übernimmt Freund und Solid-Mitbegründer Etienne De Crecy. Es bleibt also alles in der Familie.

Die Intimität, die dabei entsteht, überkommt den Hörer jedoch nicht sofort. Sie baut sich langsam auf und je näher es auf das Ende zugeht, desto mehr scheint man vom Menschen Alex Gopher zu erfahren.

Wer Alex Gopher live erfahren möchte, hat in Deutschland nur einmal die Möglichkeit dazu. Am 9. März ist Berlin als Spielort in seiner Tour vorgesehen.

Fazit:

Ein ausgereiftes, intimes Album und wer Air mag und sich deren Album im März kauft, sollte auf Alex Gopher nicht verzichten!

Anspieltipps:

  • Out of the Inside
  • Brain Leech
  • Boulder Colorado
  • The Game
  • Song for Paul

Ist vielfältig: Boris Kunofski

Intim Lauschen: Der Beitrag

www.myspace.com/alexgopher

Um die kanadische Sängerin Avril Lavigne war es die letzte Zeit still und nun steht am 15. Februar das neue gleichnamige neue Album „Head Above Water“ in den Startlöchern. Darin erzählt Avril ihre Leidensgeschichte aus den vergangenen Jahren.

Die amerikanische Rockband AFI haben Ende 2018 ihre EP „The Missing Man“ herausgebracht. Am meisten stach der Titel „Trash Bat“ heraus, vor allem, weil man das Substantiv nicht gleich einzuordnen weiß.

Fall Out Boy sind eine Alternativerockband aus Chicago und begeistern seit vielen Jahren die Fans. Das Album „Mania“ brachte ihnen in Deutschland etwas mehr Bekanntheit, was auch nicht zuletzt an der poppigen Nummer „The Last of The Real Ones“ lag.

Imminence sind eine Metalcoreband aus Malmö und begeistern seit einigen Jahren die Fans. Auf dem Album "This is Goodbye" findet man viele traurige und tiefgreifende Lieder. Einer dieser Songs ist "Diamonds", der nicht nur als Single hervorsticht, sondern auch einen Text hat, der zum Nachdenken anregt.

SYML, alias Brian Fennell, hat sein One-Man-Projekt aus Seattle ausgebaut und mit der Single "Clean Eyes" eine fröhlich klingende Indie-Pop-Nummer erschaffen. Doch auch dieses Lied hat eine tiefe Bedeutung, die wir hier interpretieren.