Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Die besten "Singles" des Jahres 2007

Uiuiui, das war ein schwieriges Unterfangen. Aus wer weiß wie vielen Singles, eine Top 10 herauszukristalisieren, welche das Programm von UNiCC über das ganze Jahr hinweg geprägt haben...

...um es trotzdem zubewerkstelligen, haben wir diese Aufgabe zur Chefsache erklärt, denn es ist ja bekannt, dass zu viele Köche den Brei verderben.

Die Top 10

  1. Architecture In Helsinki - Heart In Races
  2. Arcade Fire - Intervention
  3. Shout Out Louds - Tonight I Have To Leave It
  4. Modest Mouse - Dashboard
  5. Shantel - Disko Partizani
  6. CocoRosie - Rainbowarriors
  7. Maximo Park - Books From Boxes
  8. The Wombats - Let's Dance To Joy Division
  9. The Go! Team - Grip Like A Vice
  10. Stars - The Night Starts Here

Die Zahlen vor den Titeln sollen keine Platzierungen darstellen, sondern dienen vielmehr der besseren Darstellung.

Die niederländische Powermetalband Within Temptation hat am 1. Februar ihr neues Album „Resist“ in die Läden gebracht und damit einen Stilwechsel gewagt. Wir finden uns in einer dystopischen Welt wieder.

Subway To Sally haben am 8. März ihr 13. Studioalbum „Hey!“ in die Läden gebracht und damit nach fünf Jahren wieder neue Musik in die Welt gestreut. Die erste Single „Königin der Käfer“ zeigte, wohin die Reise in etwa gehen sollte.

Die Punkrockband Rise Against aus Chicago ist dafür bekannt, sehr tiefgreifende Texte zu schreiben. Meist beschäftigen sie sich mit Missständen der Gesellschaft, doch bei „House on Fire“ wurde Sänger und Songwriter Tim McIlrath etwas privater.

Seit 20 Jahren gibt es das Pop-Duo SDP nun schon und am 1. März erscheint das nun schon 11. Album „Die Unendlichste Geschichte“. Die beiden Sänger sagen, dass sie solch einen Song wie "Unikat" in ihrer Jugend vermisst hätten, da sie selbst Außenseiter waren.

Die finnische Band Poets of The Fall hat im letzten Herbst das Album „Ultraviolet“ in die Läden gebracht. Eine sehr berührende Ballade daraus ist die Single „Dancing On Broken Glass“.