Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Die "CD der Woche" des Jahres 2008

Geschmäcker sind ja nun bekanntermaßen verschieden. Und so entstand auch bei der Wahl zur CD des Jahres ein buntes Potpourri an persönlichen Best-Of-2008-Listen, die es hier nun zu bewundern gilt. Dennoch ist es uns gelungen (mit Hilfe eines ausgeklügelten Punktesystems), aus all den individuellen Top 5s einen strahlenden Sieger herauszufiltern, der all unsere diversen musikalischen Gesinnungen zu vereinen mag. Das Album des Jahres.

and the winner is:


Hot Chip - Made In The Dark

Pop-Konsens auf dem Spitzenplatz der Bestenliste.Kein Wunder.
Schließlich offeriert auch das Drittwerk von Hot Chip Musik für jede Herzensangelegenheit.
Beats und Gitarren, klar. Aber Made In the Dark ist noch mehr: eine melodische Melange aus Techno und Pop, Electro und Rock, Soul und Gospel undundund.
Ein Album, also, das vieles gleichzeitig ist: euphorisch, melancholisch, träumerisch, tänzerisch, nervös, entspannt, romantisch, realistisch, sanft und hitzig.
Wie das Leben, vertont in 54 Minuten Pop. Und vielleicht genau deshalb unsere CD des Jahres.

die Einzelmeinungen:

Yvette Wenzel:

1. Santogold - Santogold
2. Crystal Castles - Crystal Castles
3. Mr. Oizo - Lambs Anger
4. Hot Chip - Made In The Dark
5. MGMT - Oracular Spectacular

    Michele Hengst:

    1. City And Colour - Bring Me Your Love
    2. Alkaline Trio - Agony & Irony
    3. Vampire Weekend - Vampire Weekend
    4. Tegan & Sara - The Con
    5. Crystal Castles - Crystal Castles

    Stephan Grunwald:

    1. Get Well Soon - Rest Now, Weary Head! You Will Get Well Soon
    2. Hot Chip - Made In The Dark
    3. Los Campesinos! - Hold On Now, Youngster...
    4. Fleet Foxes - Fleet Foxes
    5. PeterLicht - Melancholie & Gesellschaft

    Christian Laude:

    1. City And Colour - Bring Me Your Love
    2. Gregor Samsa - Rest
    3. Sigur Rós - Med Sud I Eyrum Vid Spilum Endalaust
    4. Mogwai - The Hawk Is Howling
    5. Tomte - Heureka

    Marc Gork:

    1. Marsimoto - Zu Zweit Allein
    2. The Streets - Everything Is Borrowed
    3. The Cool Kids - The Bake Sale
    4. Pigeon Detectives - Emergency
    5. Los Campesinos! - Hold On Now, Youngster...

    Fabian Wörz:

    1. Deerhunter - Microcastles
    2. Hot Chip - Made In The Dark
    3. Vampire Weekend - Vampire Weekend
    4. Fleet Foxes - Fleet Foxes
    5. Cadence Weapon - Afterparty Babies

    Christin Gäbel:

    1. Beck - Modern Guilt
    2. Calexico - Carried To Dust
    3. The Audience - Dancers & Architects
    4. Tokyo Police Club - Elephant Shell
    5. Simon Bookish - Everything/Everything

    Constantin Muhs:

    1. Ra Ra Riot - The Rhumb Line
    2. Fleet Foxes - Fleet Foxes
    3. Beck - Modern Guilt
    4. The Streets - Everything Is Borrowed
    5. PeterLicht - Melancholie  Gesellschaft

    Johanna Eisner:

    1. Fleet Foxes - Fleet Foxes
    2. Hot Chip - Made In The Dark
    3. Los Campesinos! - Hold On Now, Youngster...
    4. Ra Ra Riot - The Rhumb Line
    5. Get Well Soon - Rest Now, Weary Head! You Will Get Well Soon

    Die finnische Band Poets of The Fall hat im letzten Herbst das Album „Ultraviolet“ in die Läden gebracht. Eine sehr berührende Ballade daraus ist die Single „Dancing On Broken Glass“.

    Um die kanadische Sängerin Avril Lavigne war es die letzte Zeit still und nun steht am 15. Februar das neue gleichnamige neue Album „Head Above Water“ in den Startlöchern. Darin erzählt Avril ihre Leidensgeschichte aus den vergangenen Jahren.

    Die amerikanische Rockband AFI haben Ende 2018 ihre EP „The Missing Man“ herausgebracht. Am meisten stach der Titel „Trash Bat“ heraus, vor allem, weil man das Substantiv nicht gleich einzuordnen weiß.

    Fall Out Boy sind eine Alternativerockband aus Chicago und begeistern seit vielen Jahren die Fans. Das Album „Mania“ brachte ihnen in Deutschland etwas mehr Bekanntheit, was auch nicht zuletzt an der poppigen Nummer „The Last of The Real Ones“ lag.

    Imminence sind eine Metalcoreband aus Malmö und begeistern seit einigen Jahren die Fans. Auf dem Album "This is Goodbye" findet man viele traurige und tiefgreifende Lieder. Einer dieser Songs ist "Diamonds", der nicht nur als Single hervorsticht, sondern auch einen Text hat, der zum Nachdenken anregt.