Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Die Songs des Jahres 2011.

Alle Jahre wieder: Listomania. Heute: die Hits,Hits,Hits des Jahres. Empfohlen von der besten Musikredaktion der Welt und deren korrupter Chefetage!

Austra – Lose It

Subgenre-mäßig kaum Überraschungen im Popjahr 2011. Alles Post-irgendwas, Chillwave winkt ab und der sagenumwobene Witch-House ist auch irgendwo leise rauschend in der Blogosphäre verpufft. Unser Vorschlag: Goth-Opera-Disco. Boomt schon seit 2010 und gipfelt mit Austras „Lose It“ sogar in einem nahezu sommerlich leichten Popsong.

###NEWS_VIDEO_1###

Battles – Ice Cream (feat Matias Aguayo)

Intro des Jahres. Video des Jahres. Sommer-Jam des Jahres. Spanisches Stottern des Jahres. Was will man mehr? Eine große Portion Erdbeereis, bitte!

###NEWS_VIDEO_2###

Boy – Little Numbers

Handclaps forever! Girls forever! Boy forever! Little Numbers hätte mit Sicherheit DER Sommerhit werden können, wenn wir einen Sommer gehabt hätten und das dazugehörige Album nicht erst im September veröffentlicht worden wäre.

###NEWS_VIDEO_3###

Crystal Fighters – Xtatic Truth

Diese Tanzgarantie kam schon im Januar um alle eingefrorenen Gliedmaßen warm zu schütteln. Der Track ist genauso mobilisierend wie seine Urheber abgedreht.

###NEWS_VIDEO_4###

EMA – Milkman

Wenn der Milchmann zweimal klingelt: Aus der Reihe Goth-Disco, nur ohne Disco. Stattdessen mit coolem Krach und grungy Attitüde.

http://vimeo.com/23404686


Gil Scott Heron & Jamie XX – I'll Take Care Of You

Hip-Hop-Urgestein trifft Pop-Wunderkind. So funktioniert generationsübergreifende Tanzmusik! XX-Gitarren, Soul-Piano, Beats und die brüchige Stimme von Gil Scott Heron, der nun vom Himmel auf uns aufpasst.

http://www.youtube.com/watch?v=BJd9PMa6-AM


Gotye feat. Kimbra – Somebody That I Used To Know
Gotye klingen 2011 wie Peter Gabriel in den 80ern. Somebody That I Used To Know könnte tatsächlich aus der Feder vom Ex-Genesis-Mitglied stammen und das ist mit Sicherheit nicht die schlechteste Referenz.

http://www.youtube.com/watch?v=8UVNT4wvIGY



James Blake – Limit To Your Love
Tiefenlastige Minimiertheit arrangiert sich mit maximaler Stimme. James Blake entzückt mit Geschick für Reduktion und trifft damit den Nerv der Zeit.

http://vimeo.com/15624524

Kakkmaddafakka – Restless

Norwegischer Dadaismus, pupertäre Texte und singende Seemänner! Fantastisch, tanzbar und catchy as hell, wie der gemeine Musikjournalist so schön versnobbt sagen würde.

http://vimeo.com/26727284


The Kills – Future Starts Slow

Solides Album, aber Wahnsinns-Opener. Langsam beginnt die Zukunft, doch dafür mit einem verführerisch rumpelnden Drive und einer prägnant knarzenden Gitarren-Wucht. In dem Sinne: You can blow what's left of my right mind, I don't mind.

http://www.dailymotion.com/video/xjhdet_the-kills-future-starts-slow_music



Metronomy – The Look

Weniger ist mehr, Wiederholung ist Macht, Revival ist ein Muss und The Look sicherlich der Popsong des Jahres.

http://vimeo.com/21286170


Radiohead – Lotus Flower

Umstritten wie eh und je. Hodenlose Heulsusen? Revolutionäre der Rockmusik? Langweiligste Band ever? Oder doch alleiniger Gott am Pop-Olymp? Lotus Flower zumindest komprimiert all das, was zeitgenössische Musik kann zu einem vielschichtigen, komplexen – nennen wir es mal – Hit.

http://vimeo.com/20195889


The Rapture – How Deep Is Your Love

I really mean to learn '/Cause we're living in a world of fools
Breaking us down /When they all should let us be - We belong to you and me!“

Äh. Discoide Kampfansage an alle quietschigen Schmachtfetzen dieser Welt.

http://www.youtube.com/watch?v=7qfxCvwyxms&feature=related


Veronica Falls – Bad Feeling
Morbide Romantik im Lo-Fi-Gewand. Trägt gerne süße Hipsterkleidchen im Retro-Stil. Geht nicht aus dem Ohr. Nie wieder!

http://www.youtube.com/watch?v=1_SlRqk48LQ


13&God – Old Age
Klasse Song eines klasse Albums. 13&God hatte wahrscheinlich niemand auf dem Schirm, umso mehr hat man aber im Ohr. Entspannende Tunes die irgendwie auch an die Gorillaz erinnern.

http://www.youtube.com/watch?v=VrsObX7Xm8E





Boys Noise – Jeffer

Ähm ja. Dauerbrenner vom größten Künstler unserer Zeit.

http://www.youtube.com/watch?v=WX4ccnj41lk


Enemy Inside haben endlich ihr zweites Album „Seven“ am 27. August veröffentlicht. Nachdem in den letzten Wochen und Monaten schon fünf Krachersingles einen Vorgeschmack gaben, sehen wir uns heute das Album im Ganzen an.

Lord of The Lost melden sich mit ihrem siebten Studioalbum „Judas“ zurück. Das gute Stück erscheint am 2. Juli via Napalm Records und dreht sich konzeptuell um die Figur des Judas Iskarioth. Das Album setzt sich auf zwei CDs, mit insgesamt 24 Songs,...

Rise Against haben am 4. Juni ihr schon neuntes Studioalbum "Nowhere Generation" auf den Markt gebracht und wir haben eine Rezension für euch:

Knapp 25 Jahre nach "Engel über dem Revier", dem letzten Album Gerhard Gundermanns und seiner Seilschaft, veröffentlicht die Band gemeinsam mit ihrem Leadsänger Christian Haase ein neues Album. Die Scheibe "Dein Paket" enthält 13 neue Songs die...

Am Freitag, dem 19. Februar 2021 erschien das neue Album der Alternative-Rockband Normandie mit dem Titel „Dark And Beautiful Secrets“.