Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Kleinstadtlicht - Unsere Schönsten Schlösser aus Luft

Homerecording und Tragödien

Künstler: Kleinstadtlicht
Album: Unsere Schönsten Schlösser aus Luft
Herkunft: Von hier
Klingt wie: Das Beste, was Sachsen musikalisch zu bieten hat

Hier sind Schatten über Schatten über Schatten....und irgendwo ist Licht.’

Die allererste Zeile des ersten Songs Schatten auf dem neuen Album von Kleinstadtlicht. ’...Schatten über Schatten...’. Ein Hoch auf das Leben und seine Geschichten! Positiv, lebensbejahend, purster Seelenfrieden, Zufriedenheit und Glück in Reinform. Mit all dem haben wir eh nie im Leben gerechnet, als bei der wöchentlichen Abhörsitzung auf PLAY gedrückt wurde. Will man Unsere Schönsten Schlösser aus Luft mit einem prägnanten Satz zusammenfassen (was an sich sowieso eine Schwachsinnsidee ist), es ist dieser Erste, mit Piano und sanfter Akustikgitarre begleitete Satz. Müde, angestrengt und verzweifelt spricht er ihn. Er sagt so vieles aus. Was war, was ist und was kommen wird.

Mit seinem zweiten Album macht Kleinstadtlicht einen riesigen Schritt. Fragt sich wohin!? Das wird sich zeigen. Der Supportauftritt für Me and My Drummer Anfang Februar im Weltecho könnte die Richtung vorgeben. Der Weg der beschritten wurde, könnte ein langer und ereignisreicher sein. Eine Woche nach der Veröffentlichung gleich der erste Meilenstein. Nicht nur wir, auch lala schallplatten aus Leipzig hat das Talent des vogtländer Künstlers und guten Freundes von UNiCC erkannt. Beim Mastering von Unsere Schönsten Schlösser aus Luft fiel anscheinend der Groschen, denn samt dem fertig gemasterten Album gab’s den Plattenvertrag gleich dazu! Bedeutet: Präsenz des Singer-/Songwriters bei Spotify, iTunes und co, sowie in ausgewählten Plattenläden. Vielversprechend.

Ein riesen Ding für jemand, der seine beiden eigens produzierten Alben zu Hause aufgenommen hat. Homerecording! Liegt ja grad irgendwie voll im Trend. Was soll man aber machen, wenn es nicht anders geht. Umso erstaunlicher wenn man die Platte hört.

Dass Kleinstadtlicht es versteht, den traurigen Beziehungsalltag zwischen Mann und Frau, mit all seinen kleinen und großen Tragödien in wunderschöne Textjuwelen zu verwandeln, wussten wir. Dennoch ist sein Songwriting auf diesem Album ausgefeilter, vielschichtiger und einfach soooo schön ohne kitschig zu werden.

Guten Morgen kleine Schönheit, sag ist alles okay?
Ich hab das Herz schon gesehen in dem mein Name steht im Schnee.
D
och ich red von deiner Stimme, deinen komisch müden Blick
ist es so schwer zu erzählen oder bricht es dein Genick?
Ach bitte geh nicht in die Stube, denn ich hab das Fenster aufgelassen
bleib einfach hier liegen wie deine Kleider.


Hast du vergessen, dass wenn es regnet man den Regenschirm aufspannt
 
und da wo man hofft steckt man den Kopf nicht in den Sand.
Wie kann man nur vergessen, dass es zu lieben heißt zu leben.
Achso du lebst gar nicht mehr und ich will nichts davon aufgeben.

Wenn wir heulend in unseren Armen liegen

Das Damoklesschwert dieses verflucht oft falsch ausgesprochenen Wortes Authentizität schwirrt einem die ganzen zehn Songs über im Gedächtnis, allerdings im positivsten aller Sinne. Dieser Typ weiß, von was er singt. Stellt sich die Frage:

Wenn Kleinstadtlicht das wirklich alles erlebt hat, ist er ob dieser zahlreichen Tiefschläge, Beziehungskatastrophen und zwischenmenschlichen Tragödien eigentlich noch in der Lage, freudestrahlend nach einem guten Gig die Stage zu verlassen? Findet’s selbst heraus! Am 15. März spielt er in wunderschön gemütlichen Ambiente im Aaltra. Das ein oder andere Bierchen danach inbegriffen.

Kommt zahlreich und habt Spaß!

Holt euch das Album und unterstützt einen der vielversprechendsten local Heroes.

*Kalender zücken und den 15. März rot anstreichen*: Daniel Meinel

Mono Inc. stehen gerade mit einem neuen Livealbum "Symphonic" in den Startlöchern, was auf der Klassiktour nach der neuen Scheibe "Welcome To Hell" aufgenommen wurde. Letzteres ist ein sehr interessantes Album, was Anika heute unter die Lieder-Lupe...

Eluveitie haben am vergangenen Freitag ihr neues Album "Ategnatos" (dt.: Wiedergeburt) in die Läden gebracht und Anika hat sich die Scheibe mal genauer angesehen. Dazu gibt es heute eine Lieder-Lupe zum Song "Ambiramus"

Ursprünglich von 50ct und Justin Timberlake, verwandelte Milow den Song „Ayo Technology“ in einen Welthit. Doch was viele nicht bemerkt haben, das Lied ist ziemlich obszön.

Die Singer-Songwriter von Jante haben am Sonntag, dem 24. März, ein Benefizkonzert in Chemnitz gegeben und den Song „Du tanzt“ gespielt. Wie Sänger Jan verrät, geht es aber gar nicht ums Tanzen…

Die niederländische Powermetalband Within Temptation hat am 1. Februar ihr neues Album „Resist“ in die Läden gebracht und damit einen Stilwechsel gewagt. Wir finden uns in einer dystopischen Welt wieder.