Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Kraftklub - Mit K

Ich komm aus Karl-Marx-Stadt, bin ein Verlierer Baby. Original Ostler

Künstler: Kraftklub
Album: Mit K
Mitglieder: Felix Brummer, Karl Schumann, Max Marschk, Steffen Israel, Till Brummer
Herkunft: Chemnitz
Klingt wie: The Hives, Casper, KIZ

 

 

 

Ich habe ja letztens an der Bar im Atomino gehört, dass man die Songs von Kraftklub jetzt im Radio und Fernsehen spielt. Ignorieren kann man sie nicht mehr so einfach. Denn um die fünf netten Herren aus Chemnitz (fka Karl-Marx-Stadt) ist in letzter Zeit ein bemerkenswerter Hype entstanden, den so eigentlich niemand vorhersehen konnte. Als vor knapp drei Jahren die Band Kraftklub mit der bescheidenen Mission antrat, die Welt mit ihrer Mischung aus Rap, Indie und Pop zu erobern, konnte man nicht erahnen, welch steilen und rasanten Weg sie nehmen würden.
Nun ist endlich nach langer Wartezeit und mehreren Monaten Verspätung der Major-Nachfolger von Adonis Maximus mit dem Namen Mit K erschienen. Es ist dabei eine bunte Mischung aus Songs entstanden, die in erster Linie so stark einprägsam sind, dass man schon nach dem ersten Hördurchgang einen Ohrwurm für die nächsten zwei Tage hat. Dabei ist weiterhin fast jedes Stück auf der Platte so extrem tanzbar, dass man eigentlich keine andere Möglichkeit hat, als entweder lauter zu machen, oder sich baldigst eine Karte für ihre schweißtreibenden Konzerte zu holen. Inhaltlich schwanken die Chemnitzer dabei zwischen Rebellion, Trotz und Partys. Oder anders gesagt: Irgendwie schaffen sie es Tocotronic mit den Atzen zu verbinden. Stellt man die beiden Werke der Band gegenüber, kommt man nicht daran vorbei, Vergleiche aufzustellen. Schon alleine weil sich auf dem Album neben den zehn neuen auch noch drei alte Lieder in neuem Gewand aus Adonis Maximus befinden. Diese drei Lieder (Liebe, Scheissindiedisco und Zu jung) haben leider nach der Überarbeitung etwas an Reiz verloren. Weiterhin wurde jetzt auf die Pippi-Kacka Themen größtenteils verzichtet. Ungeachtet all dessen ist Mit K ein mindestens würdiger Nachfolger, der danach schreit, angehört zu werden. Jeder Chemnitzer, der dieses Album nicht mindestens auf Vinyl bei sich zu Hause stehen hat, sollte sich einfach schämen.

Anspieltipps:      

  • Eure Mädchen
  • Ritalin/Medikinet
  • Ich will nicht nach Berlin
  • Karl-Marx-Stadt
  • Lieblingsband (Oh Yeah)         

www.kraftklub.to

http://kraftklub.tumblr.com/

Muss sich nicht schämen: Tobias Schuhmaier.

Black Lives Matter war in den letzten Wochen das Topthema Nummer eins. Der deutsch-amerikanische Sänger Malik Harris hat dazu einen sehr emoionalen Song veröffentlicht.

Am 15. Mai war es endlich soweit: Das langersehnt und durch Crowdfunding finanzierte erste Album der Schweizer Band Illumishade, "Eclyptic: Wake Of Shadows", hat das Licht der Welt erblickt und Anika hat eine ausführliche Review für euch verfasst.

In This Moment haben drei Jahre auf neue Musik warten lassen. Nach dem sehr okkulten letzten Album „Ritual“ (2017) bleiben sie ihrer Linie treu. „Mother“ erschien am 27. März unter den Labels Altlantic/ Roadrunner und wir haben uns die Scheibe einmal...

Unser Team hat sich den Kopf zerbrochen und das letzte Jahr Revue passieren lassen. In diesem Artikel erfahrt ihr, welche Alben und Songs uns besonders umgehauen haben und warum. Klickt also rein und verratet uns gern, welche eure Favoriten sind. :)

Heute erschien das siebte Studioalbum "Lover" von Taylor Swift und auch diesmal steht die Liebe wieder im Vordergrund, jedoch anders als beim Vorgänger „Reputation“ (2017). Damals war Taylor mehr die Playerin, mehr Badass, wie man heute so schön...