Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Ólafur Arnalds - For Now I Am Winter

Balsam für die Seele.

Künstler: Ólafur Arnalds
Album: For Now I Am Winter
Herkunft: Mosfellbaer/Island
Klingt wie: Sigur Rós im Winter

 

 

 

 

Vorab schon die Info, dass ich denke, dass es keinen Sinn macht, eine Rezension zu diesem Album zu schreiben. Zu umfangreich und groß ist dieses Projekt. Aber ich möchte an dieser Stelle empfehlen, reinzulauschen!

Der heute fünfundzwanzigjährige Multiinstrumentalist und Produzent aus einem Kaff nahe der isländischen Hauptsadt Reykjavík stieg zweitausendundsieben mit der Veröffentlichung von „Eulogy of Evolution“ bereits auf den Olymp der elektronischen, klassischen und Indiemusik.

Damals war er zwanzig.

Das neue Album „For Now I Am Winter“ ist ein würdiger Nachfolger und veranschaulicht, dass der junge Isländer reifer geworden ist. Auf dem Debütalbum spürte man noch die Ungeduld. Aber mittlerweile hat er seine innere Mitte gefunden und behält das Thema mit dem er in die LP einsteigtgnadenlos bei. Was zunächst sehr anstrengend sein kann...

Doch gewährt man diesem Album die Chance, sich ins Herz zu spielen, schafft es das spielerisch und dribbelt sich unnachahmlich in Messi-Manier in eben besagtes Herz! Da ist niemand, der ihn aufhalten könnte und die Töne des Klaviers und der Streicher abwehrt. Und das ist gut.
Das Thema könnte Dunkelheit sein, zumindest wenn man den ersten Song „Sudden Throw“ lauscht.

Mit „Brim“ folgt ein Aufbäumen – Das Fünkchen Hoffnung in der Dunkelheit. Man könnte meine, dass ein Kampf zwischen Licht und Schatten ausgebrochen ist.

Die folgenden Lieder des Albums machen allerdings nicht den Eindruck als könne das Licht diesen Kampf für sich entscheiden. Dazu sei gesagt, dass Ólafur bei dem Großteil seines Albums auf Gesang verzichtet.

Mit diesem unverwechselbaren Sound schafft er eine Welt, in der man zunächst gar nicht sein möchte. Doch nach und nach fühlt es sich doch richtig an. Nun bedarf es nur noch einer Zugfahrt – egal wohin –, ein wenig Regen auf den Straßen der Nacht und man hat einen unglaublich tollen Moment nur für sich. E m p f e h l e n s w e r t!

Der Titel des Albums verrät letztendlich auch, worauf man sich eingelassen hat. Nämlich auf 3 Monate Winter – gebündelt in 52 langlebigen, hier-und-da-abschweifenden Minuten.

Anspieltipps:

  • Reclaim
  • Old Skin
  • A Stutter

www.olafurarnalds.com

Kevin Roy Fiedler

Fine Line ist das zweite Studioalbum von Harry Styles, welches am 13.Dezember 2019 von Columbia und Erskine Records veröffentlicht wurde. Harry gewann für sein Album 2020 schon den AMERICAN Music Award, den Juno Award und den ARIA Music Award. Heute...

Fast zwei Jahre mussten die Fans von Blind Channel auf ein neues Album warten. "The Lifestyles Of The Sick & Dangerous" erscheint am 8. Juli via Century Media.

2021 ist beinahe zu Ende und auch dieses Jahr wollen wir euch unsere Lieblingsalben des Jahres nicht vorenthalten. Wir sind in uns gegangen und haben im Team gefragt, was wir dieses Jahr Neues gehört haben. Aus verschiedenen Genren gibt es hier...

Es ist wieder soweit: Wir schauen uns in der neuen Lieder-Lupe den neusten und wohl letzten Hit von Kummer an: Der letzte Song (Alles wird gut) (feat. Fred Rabe).

Enemy Inside haben endlich ihr zweites Album „Seven“ am 27. August veröffentlicht. Nachdem in den letzten Wochen und Monaten schon fünf Krachersingles einen Vorgeschmack gaben, sehen wir uns heute das Album im Ganzen an.