Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Pete Philly - One

Coffeeshop-Hip-Hop

Künstler: Pete Philly
Album: One
Herkunft: Amsterdam, Holland
Klingt wie: Karibik und Amsterdam. Hip Hop und Klavier. Raptext und Tagebuch.

 

Dass sein musikalisches Potenzial unerschöpflich ist, muss Pete nicht mehr beweisen. Mit seinem Partner und Produzenten hat er bereits drei Alben herausgebracht.
Die zum Teil persönlichen Songtexte sind an Tagebucheinträge angelehnt und werden mit Beatbox und Harmonien untermalt.
Auditive Abwechslung entsteht auf diesem Album durch Klavier, Beats und Synthies, die sich außergewöhnlich ins Gesamtbild fügen, obwohl man diese Art von Klängen in einem Rapsong nicht erwarten würde. Auch hier finden sich die komplementären Elemente, die die ganze Person um Pete Philly begleiten wieder. Der experimentierfreudige Musiker ist offen für alle Musikrichtungen, hat aber im Rap seine Basis gefunden mit der er zahlreiche Fans begeistern kann.

Mit rauschenden Live-Auftritts und „Freestyle“-Qualitäten bringt der Wahlniederländer Konzertsäle zum kochen. Wer selbst einmal gerne dabei wäre, für den gibt es März/April die Möglichkeit Pete Philly auf Tour zu sehen.
Eine willkommene Abwechslung für gelangweilte Gehörgänge!

 

Anspieltipps:

  • Caterpillar
  • True
  • Ocean

 

Webpräsenz:

http://www.petephilly.com
http://www.myspace.com/petephilly

 

Ist für Karibik und Amsterdam: Lena Rieger

Fall Out Boy sind eine Alternativerockband aus Chicago und begeistern seit vielen Jahren die Fans. Das Album „Mania“ brachte ihnen in Deutschland etwas mehr Bekanntheit, was auch nicht zuletzt an der poppigen Nummer „The Last of The Real Ones“ lag.

Imminence sind eine Metalcoreband aus Malmö und begeistern seit einigen Jahren die Fans. Auf dem Album "This is Goodbye" findet man viele traurige und tiefgreifende Lieder. Einer dieser Songs ist "Diamonds", der nicht nur als Single hervorsticht, sondern auch einen Text hat, der zum Nachdenken anregt.

SYML, alias Brian Fennell, hat sein One-Man-Projekt aus Seattle ausgebaut und mit der Single "Clean Eyes" eine fröhlich klingende Indie-Pop-Nummer erschaffen. Doch auch dieses Lied hat eine tiefe Bedeutung, die wir hier interpretieren.

Nach zehn Jahren hat sich Ashley Tisdale wieder ans Mikrofon getraut und hat mit "Voices in My Head" eine sehr ehrliche Offenbarung geliefert, die das neue Album "Symptoms", was 2019 erscheinen wird, in ein überraschendes Licht rückt.

Wir haben euch auf Instagram gefragt, welchen Song wir in die Lieder-Lupe nehmen sollen und das Ergebnis war eindeutig. Ihr wolltet die Kieler Indieband Leoniden. 2014 gegründet sind sie auf Erfolgskurs.