Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

The Gaslight Anthem - Handwritten

Lobgesang dem Gaslicht

Künstler: The Gaslight Anthem
Album: Handwritten
Mitglieder: Brian Fallon, Alex Levine, Benny Horowitz, Alex Rosamilia
Herkunft: New Brunswick, USA
Klingt wie: ein Buch mit vielen Kapiteln

 

 

 

Nach dem Wechsel vom Indie SideOneDummy Records zum Universal-Sublabel Mercury könnte die Punk-Indie-Alternative-Rock-Band mit ihrem Viertling den nächsten Karriereschritt machen. So Facettenreich wie die Genreeinordnung der Band The Gasligth Anthem eröffnet sich ihr neues Album „Handwritten“. Von Schlagzeug taktiert wechseln sich elektrische Gitarren mit akustischen ab – keine neuartigen experimentellen Klänge, aber dennoch abwechslungsreich und eingängig.

Die Band, die nach eigenen Angaben unter dem Einfluss von Bruce Springsteen steht, klingt frisch und vermittelt Energie und Enthusiasmus. Was sollten Songtexte, die aus einem handgeschriebenen Notizbuch stammen, auch anderes tun, als ihrem Klischee nachzukommen und pathetisch zu sein? Trotzdem wirkt keiner der Tracks kitschig, „zu tiefgründig“ oder übertrieben.

Mit Liedern wie „Howl“ werden die Musiker der Punkrichtung ihrer Band gerecht, während „National Anthem“ mit akustischer Gitarre und harmonischer Melodie überrascht und überzeugt. Während die Rolling Stone solche Tracks als „weltumarmende Lieder“ bezeichnet, ist vor allem das Facettenreichtum hervorzuheben, das die Band mit ihren zwölf Tracks abdeckt.

Anspieltipps:

  • National Anthem
  • Too Much Loud
  • Mae
  • Howl

www.thegaslightanthem.com

www.myspace.com/thegaslightanthem

Widmet dem Gaslicht ihren heutigen Lobgesang: Lena.

Die schwedische Band Reach hat mit dem neuen Song "Higher Ground" einen ganz schönen Ohrwurm gepflanzt. Doch worum geht es in dem Lied eigentlich? Anika zeigt es euch.

Am 15. Mai war es endlich soweit: Das langersehnt und durch Crowdfunding finanzierte erste Album der Schweizer Band Illumishade, "Eclyptic: Wake Of Shadows", hat das Licht der Welt erblickt und Anika hat eine ausführliche Review für euch verfasst.

In This Moment haben drei Jahre auf neue Musik warten lassen. Nach dem sehr okkulten letzten Album „Ritual“ (2017) bleiben sie ihrer Linie treu. „Mother“ erschien am 27. März unter den Labels Altlantic/ Roadrunner und wir haben uns die Scheibe einmal...

Unser Team hat sich den Kopf zerbrochen und das letzte Jahr Revue passieren lassen. In diesem Artikel erfahrt ihr, welche Alben und Songs uns besonders umgehauen haben und warum. Klickt also rein und verratet uns gern, welche eure Favoriten sind. :)

Heute erschien das siebte Studioalbum "Lover" von Taylor Swift und auch diesmal steht die Liebe wieder im Vordergrund, jedoch anders als beim Vorgänger „Reputation“ (2017). Damals war Taylor mehr die Playerin, mehr Badass, wie man heute so schön...