Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

The Gaslight Anthem - Handwritten

Lobgesang dem Gaslicht

Künstler: The Gaslight Anthem
Album: Handwritten
Mitglieder: Brian Fallon, Alex Levine, Benny Horowitz, Alex Rosamilia
Herkunft: New Brunswick, USA
Klingt wie: ein Buch mit vielen Kapiteln

 

 

 

Nach dem Wechsel vom Indie SideOneDummy Records zum Universal-Sublabel Mercury könnte die Punk-Indie-Alternative-Rock-Band mit ihrem Viertling den nächsten Karriereschritt machen. So Facettenreich wie die Genreeinordnung der Band The Gasligth Anthem eröffnet sich ihr neues Album „Handwritten“. Von Schlagzeug taktiert wechseln sich elektrische Gitarren mit akustischen ab – keine neuartigen experimentellen Klänge, aber dennoch abwechslungsreich und eingängig.

Die Band, die nach eigenen Angaben unter dem Einfluss von Bruce Springsteen steht, klingt frisch und vermittelt Energie und Enthusiasmus. Was sollten Songtexte, die aus einem handgeschriebenen Notizbuch stammen, auch anderes tun, als ihrem Klischee nachzukommen und pathetisch zu sein? Trotzdem wirkt keiner der Tracks kitschig, „zu tiefgründig“ oder übertrieben.

Mit Liedern wie „Howl“ werden die Musiker der Punkrichtung ihrer Band gerecht, während „National Anthem“ mit akustischer Gitarre und harmonischer Melodie überrascht und überzeugt. Während die Rolling Stone solche Tracks als „weltumarmende Lieder“ bezeichnet, ist vor allem das Facettenreichtum hervorzuheben, das die Band mit ihren zwölf Tracks abdeckt.

Anspieltipps:

  • National Anthem
  • Too Much Loud
  • Mae
  • Howl

www.thegaslightanthem.com

www.myspace.com/thegaslightanthem

Widmet dem Gaslicht ihren heutigen Lobgesang: Lena.

|HINTER DEN KULISSEN| Nero Kolero und Beatvalley Produxnz

Demnächst hier im Studio dürfen wir mit ganz viel Glück einen Gast aus der Nachbarschaft für ein kleines Interview begrüßen, Nero Kolero. Ein Chemnitzer Rapper, der im August 2020 sein...

Swan Songs III… Ich war sehr skeptisch, als ich hörte, dass Lord of The Lost noch ein drittes Mal die Klassikschiene einschlagen. Vielleicht dachten sie alle guten Dinge sind drei oder sie haben einfach zu viele gute Klassiksongs geschrieben? Wir...

Neues Album, neuer Stil, neue Taylor? Die Überraschung war groß, als Taylor Swift am Donnerstag, den 23. Juli, ankündigte, dass in weniger als 16 Stunden ihr neues Album „Folklore“ das Licht der Welt erblicken würde. „Die meisten Dinge, die ich für...

Am 15. Mai war es endlich soweit: Das langersehnt und durch Crowdfunding finanzierte erste Album der Schweizer Band Illumishade, "Eclyptic: Wake Of Shadows", hat das Licht der Welt erblickt und Anika hat eine ausführliche Review für euch verfasst.

In This Moment haben drei Jahre auf neue Musik warten lassen. Nach dem sehr okkulten letzten Album „Ritual“ (2017) bleiben sie ihrer Linie treu. „Mother“ erschien am 27. März unter den Labels Altlantic/ Roadrunner und wir haben uns die Scheibe einmal...