Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

The Late Call - Pale Morning Light

Immer diese Skandinavier...

Künstler: The Late Call
Album: Pale Morning Light
Mitglieder: Johannes Mayer
Herkunft: Stockholm
Klingt wie: ein schwedischer Wandersmann

 

 

 

 

Immer wieder diese wehleidig-singenden Menschen die meinen, ihren Kummer jedem mitteilen zu müssen, um so a) ihren Frust von der Seele zu jammern und/oder b) anderen potentiellen Opfern Trost zu spenden, und ihnen zu zeigen: Du bist nicht alleine! Tag für Tag taucht ein neuer Geschundener auf, dem mindestens fünfundzwanzig Mal sein Heart gebroken wurde (natürlich ohne jemals selbst Schuld daran gewesen zu sein), und der mittlerweile so einsam ist, dass nicht einmal mehr Insekten seine Bude erobern wollen. Irgendwann muss aber auch mal Schluss sein!

Aber dann lässt man sich aufs Neue vom Zauber einlullen, den auch das dritte Album von Johannes Mayer alias The Late Call versprüht, schaffte er es doch bereits mit seinen beiden Vorgängern „Leaving Notes“ und „You Already Have A Home“ aus den Jahren 2009 und 2010 den Hörer wenigstens für ein paar Minuten in eine einsame schwedische Hütte (wo auch sonst) zu entführen. Auf „Pale Morning Light“ gelingt dies ohne Probleme aufs Neue.

Man nehme: Ein paar gezupfte Akustikgitarrenklänge, dezente Pianotastenanschläge, sehnsuchtsvolle Streicher, und vor allem ein herzzerreißendes Stimmchen (das in manchen Momenten an so einen etwas berühmteren Typen erinnert, der mit einer gewissen Pwyneth Galtrow liiert ist, und eines seiner Kinder „Apfel“ genannt hat). Dazu noch zwei Kilo Melancholie – und schon ist das Vorhaben, diesen sich selbst bemitleidenden Geschöpfen endlich kein Gehör mehr zu verschaffen, wieder einmal ad acta gelegt.

Zu bezaubernd klingt jedes der zehn kleinen Hymnen, um sie auch nur ansatzweise ignorieren zu können. Das ist minimales folkpoppiges Songwriting auf dem Niveau eines José Gonzalez, das gerade in den jetzt immer kälter werdenden Tagen sehr viel Wärme spendet (jetzt ist aber gut mit den abgedroschenen Metaphern). Hoffen wir also auf weitere Herzensbrüche. Ignorieren können wir sie eh nicht.

Anspieltipps:

  • No Easy Way Out
  • Wandering Through An Empty Field
  • Pale Morning Light

www.thelatecall.com
www.myspace.com/thelatecall

Ihm ist noch nicht warm genug: Christian Laude.

Enemy Inside haben endlich ihr zweites Album „Seven“ am 27. August veröffentlicht. Nachdem in den letzten Wochen und Monaten schon fünf Krachersingles einen Vorgeschmack gaben, sehen wir uns heute das Album im Ganzen an.

Lord of The Lost melden sich mit ihrem siebten Studioalbum „Judas“ zurück. Das gute Stück erscheint am 2. Juli via Napalm Records und dreht sich konzeptuell um die Figur des Judas Iskarioth. Das Album setzt sich auf zwei CDs, mit insgesamt 24 Songs,...

Rise Against haben am 4. Juni ihr schon neuntes Studioalbum "Nowhere Generation" auf den Markt gebracht und wir haben eine Rezension für euch:

Knapp 25 Jahre nach "Engel über dem Revier", dem letzten Album Gerhard Gundermanns und seiner Seilschaft, veröffentlicht die Band gemeinsam mit ihrem Leadsänger Christian Haase ein neues Album. Die Scheibe "Dein Paket" enthält 13 neue Songs die...

Am Freitag, dem 19. Februar 2021 erschien das neue Album der Alternative-Rockband Normandie mit dem Titel „Dark And Beautiful Secrets“.