Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

The xx - Coexist

"I know your face all too well"

Künstler: The xx
Album: Coexist
Mitglieder: Romy Madley Croft (Gesang, Gitarre), Oliver Sim (Gesang, Bass), Jamie Smith (Drum Machine)
Herkunft: London
Klingt wie: The xx natürlich

 

 

 

Diejenigen unter Euch, die Ihre Lauscher schon vom ersten Album „The xx“ kaum fernhalten konnten, könnten auch mit der zweiten Platte „Coexist“ Ihre helle Freude haben! Minimalistischer Sound, der sowohl elektronisches Gedudel als auch Handfestes - wie Bass und Gitarre - beinhaltet. Dies, gepaart mit den Stimmen von Romy Madley Croft und Oliver Sim, lässt es einem fast unmöglich erscheinen, einen Track zu skippen, geschweige denn Stop zu drücken. Manchen mag die Platte zu (!) minimalistisch sein, aber dennoch hat sie für eingefleischte The xx-Fans und auch das restliche Publikum, welches einfach auf „gute“ Musik steht, viel zu bieten.

Egal, ob Ihr nun grad verlassen wurdet und Euren Herzschmerz darin tränkt oder Ihr des Alltags überdrüssig geworden seid und nun den Nachdenklichen zum Besten gebt.

Leider ist das zweite Album unserer aller Lieblingsband nicht wirklich abwechslungsreich, was wiederum nach unzähligen Endlosschleifen der gesamten Tracks im schlimmsten Fall dazu motivieren könnte, einmal eine ganz andere Platte einzuwerfen – z.B. das erste Album der Doppel-Xe.

Was den einen oder anderen vielleicht noch hindern könnte, sind die weiterhin wunderschönen Lyriken, die, getragen durch die federleichten Melodien, geradezu ins Ohr schweben und dort das Trommelfell umgarnen. Alles in allem sind sich die Damen und Herren aus der Hauptstadt Englands sehr treu geblieben, was zur Folge hat, dass das neue Album Probleme dabei hat, die T-ReXXgroßen Fußstapfen des Vorgängeralbums auszufüllen.

Allerdings ist es auch eine Herkulesaufgabe, das vorige Album zu toppen, welches weltweit so erfolgreich war und The xx in Großbritannien, anderen europäischen Ländern und sogar den USA große Verkaufszahlen bescherte. Behalten wir diese Scheibe also weiterhin im Blick.

Anspieltipps:

  • Angels
  • Fiction
  • Swept Away

www.thexx.info
www.myspace.com/thexx

Hofft auf einen bahnbrechenden Nachfolger: Kevin.

Rapper Samra und Singer-Songwriterin Elif haben sich für ein Duett zusammengetan und einen gefühlvollen Song geschrieben, den wir uns diesmal ansehen.

Unser Team hat sich den Kopf zerbrochen und das letzte Jahr Revue passieren lassen. In diesem Artikel erfahrt ihr, welche Alben und Songs uns besonders umgehauen haben und warum. Klickt also rein und verratet uns gern, welche eure Favoriten sind. :)

Heute erschien das siebte Studioalbum "Lover" von Taylor Swift und auch diesmal steht die Liebe wieder im Vordergrund, jedoch anders als beim Vorgänger „Reputation“ (2017). Damals war Taylor mehr die Playerin, mehr Badass, wie man heute so schön...

Eluveitie haben am vergangenen Freitag ihr neues Album "Ategnatos" (dt.: Wiedergeburt) in die Läden gebracht und Anika hat sich die Scheibe mal genauer angesehen. Dazu gibt es heute eine Lieder-Lupe zum Song "Ambiramus"

Ursprünglich von 50ct und Justin Timberlake, verwandelte Milow den Song „Ayo Technology“ in einen Welthit. Doch was viele nicht bemerkt haben, das Lied ist ziemlich obszön.