Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Tricky Meets South Rakkas Crew

Nieder mit dem Trip-Hop!

Künstler: Tricky, South Rakkas Crew
Album: Tricky Meets South Rakkas Crew
Echter Name: Adrian Thaws
Herkunft: Bristol, England
Klingt wie: das, was in den bekannten Clubs wummert

 

 

 


Musiker brauchen Abwechslung. Meistens bilden sie dafür dubiose Nebenprojekte, um sich dort mit gänzlich neuen Klängen zu beschäftigen und mit ihrer Hauptband den gewohnten Sound zu produzieren. Man will ja schließlich nicht die Fans verschrecken.

Adrian Thaws alias Tricky ging jedoch einen bisher nicht so bekannten Weg: Ein Jahr nach der Veröffentlichung seines Albums "Knowle West Boy" nahm er genau jenes noch einmal neu auf. Mit dem amerikanischen Produzentenduo "South Rakkas Crew", das dem Album eine völlig neue Note verschaffen sollte. Immerhin waren die schon für Größen wie Bounty Killer, Beenie Man und Elephant Man zuständig.

Bisher als Vater des Trip-Hop bekannt, gelang diese völlig neue Ausrichtung auch voll und ganz. Davon ist in der neuen Version seines Erfolgsalbums nämlich nicht mehr viel zu erkennen. Stattdessen steht hier wummender Dancehall im Vordergrund, gemixt mit sehr viel Dubstep, Hip-Hop und Reggae. Das Ganze am Ende natürlich letztendlich so konsumfreundlich, dass einem wiederholten Erfolg nichts im Wege stehen sollte.

Anspieltipps:

  • Joseph
  • Bacative
  • Far Away

 
Tanzend in seinem Zimmer: Christian Laude

 
Im Netz:

www.myspace.com/trickola

Die niederländische Powermetalband Within Temptation hat am 1. Februar ihr neues Album „Resist“ in die Läden gebracht und damit einen Stilwechsel gewagt. Wir finden uns in einer dystopischen Welt wieder.

Subway To Sally haben am 8. März ihr 13. Studioalbum „Hey!“ in die Läden gebracht und damit nach fünf Jahren wieder neue Musik in die Welt gestreut. Die erste Single „Königin der Käfer“ zeigte, wohin die Reise in etwa gehen sollte.

Die Punkrockband Rise Against aus Chicago ist dafür bekannt, sehr tiefgreifende Texte zu schreiben. Meist beschäftigen sie sich mit Missständen der Gesellschaft, doch bei „House on Fire“ wurde Sänger und Songwriter Tim McIlrath etwas privater.

Seit 20 Jahren gibt es das Pop-Duo SDP nun schon und am 1. März erscheint das nun schon 11. Album „Die Unendlichste Geschichte“. Die beiden Sänger sagen, dass sie solch einen Song wie "Unikat" in ihrer Jugend vermisst hätten, da sie selbst Außenseiter waren.

Die finnische Band Poets of The Fall hat im letzten Herbst das Album „Ultraviolet“ in die Läden gebracht. Eine sehr berührende Ballade daraus ist die Single „Dancing On Broken Glass“.