Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Why? - Mumps, Etc.

That's Why!

Künstler: Why?
Album: Mumps, Etc.
Mitglieder: Jonathan "Yoni" Wolf, Josiah Wolf, Doug McDiarmid
Herkunft: aus Berkeley, Kalifornien & Cincinnati, Ohio
Klingt wie: alternativer Hip(-)Hop

 

 

 

 

Hip Hop (oder wahlweise für die ganz Mutigen unter uns auch Hip-Hop): Kaum ein anderes musikalisches Genre ist mit so vielen Klischees behaftet. Der vermeintlich unerfahrene Indie-Jünger verbindet damit zunächst dicke, fette mega-monster Autos, bis zum Mars blinkende Goldketten, und monströse, wackelnde Popos. Oder auch einfach nur 50 Cent. Zu sehr wurde zu lange und zu penetrant von den bekanntesten Szenevertretern auf diesen Stereotypen herumgetreten, sodass zwangsläufig dieses Bild in die Köpfe derer gemeißelt werden musste, die sonst nur beiläufig mit dem Genre zu tun haben.

Dass es auch ganz (in sehr großen Lettern, bitteschön) anders geht, beweisen Why? nun zum vierten Mal in ihrer Bandkonstellation, wobei Sprechsänger Jonathan Wolf alias Yoli anfänglich zwei Solo-Werke veröffentlichte. „Mumps, Etc.“ kennt die erwähnten Protzobjekte gar nicht in seiner Welt. Hier stehen vielmehr die kleinen Geschichten des alltäglichen Lebens im Vordergrund. Nicht umsonst steckt eine der berühmten Kinderkrankheiten im Albumnamen, was auch auf verschiedene Krankheiten des Quasi-Rappers während den Aufnahmen zurückzuführen ist.

Realisiert wird das Ganze komplett ohne Loops oder Samples, sondern durch eine fast schon stinknormale Rock-/Indie-/Irgendwas-Konstellation im Rücken von Herrn Wolf, unter anderem inklusive seinem eigenen Bruder. Dabei bleiben sogar Streicher, Harfen, Glockenspiel, Bläser und Chöre nicht auf der Strecke, wofür die University Of North Texas Musicschool gesorgt hat. Glücklicherweise klingt „Mumps, Etc.“ trotz Orchester zu keinem Zeitpunkt überladen.

Die Beats aus dem Hip Hop, die Melodeien aus dem poppigen Indietum: So muss gleichzeitig anspruchsvoller und eingängiger Alternative-Sprechgesang klingen. Die Klischees werden zwar noch sehr lange in den Köpfen bleiben. Aber Why? sorgen wenigstens dafür, dass sie auch irgendwann verschwinden könnten.

Anspieltipps:

  • Jonathan's Hope
  • Way High On Highway
  • Sod In The Seed

www.myspace.com/whyanticon

Holt sich jetzt trotzdem eine Bling-Bling-Kette: Christian Laude.

2014 hat sich die Band Beyond The Black aus Mannheim gegründet und begeistert seitdem Fans des Metal und Gothic. Aus dem Album "Heart oft he Hurricane" haben wir uns den Song "Fairytale of Doom" genauer unter die Lieder-Lupe genommen.

Poems For Jamiro sind ein Indie-/Elektro-Duo aus Hamburg. Die beiden Frauen schreiben und produzieren ihre Songs selbst und während die Welt auf das Debutalbum "Homeward Bound" wartet, hat die EP "Human" mit dem Song "Disappear" schon mal einiges an Fans gebracht.

Alice Merton ist als Newcomer-Künstlerin mit ihrem Hit Roots berühmt geworden. Nun hat sie eine neue Single heraus gebracht namens "Why So Serious".

Auf dem im August 2018 erschienen Passenger Album Runaway zeigt sich der Künstler vielseitig. Besonders die Single "Hell or High Water" lässt ihn zerbrechlich wirken. Doch worum geht es in dem Song überhaupt und was bedeutet die Wortgruppe „hell or high water“ eigentlich?

Das Hörspiel "Die Kinder der toten Stadt" handelt vom traurigen Schicksal der Kinder im Konzentrationslager Theresienstadt zur Zeit des Holocaust. Der Inhalt basiert auf einer wahren Begebenheit.