Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Podiumsdiskussion: Großbritannien nach der Wahl

Im Podcast: die Podiumsdiskussion zur Parlamentswahl in Großbritannien vom 18.12.2019 ausgerichtet von der Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich der TU Chemnitz in Kooperation mit der VHS Chemnitz

Zum zweiten Mal seit 2015 finden in Großbritannien vorgezogene Wahlen zum britischen Unterhaus vor dem Hintergrund fundamentaler innen- und außenpolitischer Umwälzungen statt. Der Brexit wurde erneut verschoben, Premierminister Johnson verfügt über keine Parlamentsmehrheit und das Land ist gespaltener denn je, was schwierige Mehrheitsverhältnisse nach der Wahl am 12. Dezember 2019 erwarten lässt. Gleichzeitig ist der Ausgang der Wahl von entscheidender Bedeutung für die innenpolitische Entwicklung Großbritanniens und seine zukünftige Rolle in Europa.

Diesen Fragen widmet sich am 18. Dezember 2019 eine Podiumsdiskussion von der Professur für Europäische Regierungssysteme im Vergleich ausgerichtet und findet in Kooperation mit der Volkshochschule Chemnitz statt. Die Podiumsdiskussion ist Teil der seit 2017 laufenden Vortragsreihe „Europa im Wahlmarathon – Ergebnisse, Herausforderungen, Perspektiven“ und von drei Impulsvorträgen eingeleitet: PD Dr. Christian Schweiger von der Professur Europäische Regierungssysteme im Vergleich geht auf die Grundlagen des britischen Wahlsystems ein und erklärt die politischen Zusammenhänge der vorgezogenen Neuwahl. Prof. Dr. Klaus Stolz, Inhaber der Professur Britische und Amerikanische Kultur- und Länderstudien der TU Chemnitz, ordnet die Ereignisse aus der Perspektive der einzelnen Landesteile ein und fragt nach der Bedeutung des Wahlergebnisses für ein mögliches zweites Unabhängigkeitsreferendum in Schottland. Zuletzt richtet Prof. Dr. Kai Oppermann, Inhaber der Professur für Internationale Politik der TU Chemnitz, seinen Blick auf die Auswirkungen der Wahl für den Brexit-Prozess und die außenpolitische Rolle des Vereinigten Königsreichs.

Im Podcast: PD Dr. Christian Schweiger, TU Chemnitz; Prof. Dr. Klaus Stolz, TU Chemnitz & Prof. Dr. Kai Oppermann, TU Chemnitz

Podiumsdiskussion-UK-Parlamentswahl-1-Schweiger

Podiumsdiskussion-UK-Parlamentswahl-2-Stolz

Podiumsdiskussion-UK-Parlamentswahl-3-Oppermann

Show Notes

audioplayer

Diese Episode wurde erstmalig am 22.05.2022 um 18 Uhr auf UKW ausgestrahlt.

Die Crunchtime ist ein Technikpodcast von Jona und Wieland, welcher jeden vierten Sonntag ab 18 Uhr auf 102,7MHz im Chemnitzer Raum läuft. Außerdem ist er natürlich hier und auf Spotify nachträglich abrufbar. Podcast-Profis können natürlich auch den RSS-Feed verwenden.

Lob, Kritik und Themenvorschläge für zukünftige Folgen sind unter crunchtime(at)radio-unicc(dot)de sehr willkommen.

zur Episodenübersicht

Jona und Wieland erklären, wie Kryptowährungen doch einen Weg in die Realität finden können und die Hörbuchsoftware Audory nicht durch den Auftritt in der Höhle der Löwen finanziert wurde. Außerdem ist die Crunchtime der einzige Ort im gesamten Internet, der vor Informationen und Reviews von Elden Ring sicher ist.

Nun treffen sich Jona und Wieland bereits zum 30. Mal für eine Crunchtimefolge. NVIDIA wurde diesen Monat gehackt und Jona erzählt von seinem neuen Gaming Setup.

Was wir schon immer voneinander wissen wollten! Sicher gibt es Fragen, die du da draußen schon immer mal an das andere biologische Geschlecht hattest, denn es treten wahrscheinlich manche Verhaltensweisen gehäufter bei Männer oder Frauen auf. Verstehen Männer den Wink mit dem Zaunspfahl wirklich nicht? Haben Männer an öffentlichen Pissoirs Gespräche miteinander? Worauf achten viele Frauen bei Männern im Tinderprofil? Warum ghosten Frauen häufiger?

Ob Orwells schlimmsten Albträume wahr werden, erfahrt ihr in der 29. Folge der Crunchtime. Bringt die Zukunft personalisierte Propaganda mit sich, am besten während man sich im Metaversum befindet? Wird die Luca App bald beerdigt? Was ist aus der Restauration von Rembrandts Nachtwache geworden? Diese Fragen beantworten wir in dieser Folge der Crunchtime.