Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

ASP feiern 10 Jahre Krabat-Liederzyklus in Dresden

Konzertbericht ASP - Alter Schlachthof Dresden, 03.10.2018

ASP gaben sich am gestrigen 3. Oktober im Alten Schlachthof Dresden die Ehre und spielten ein Konzert zum 10. Geburtstag des Zauberbruders - Krabat-Liederzyklus‘. Das komplette Album aus dem Jahr 2008 wurde live aufgeführt und am Ende gab es noch zwei Bonuslieder aus dem aktuellen Liederset der Band zu hören.

Ohne Vorband und vor einem sehr gut gefüllten Schlachthof präsentierten die Musiker ab 19.45 Uhr eine stimmungsvolle Show. Ab dem ersten Song waren die Menschen dabei und Verwandlung und der Fluchtversuch wurden rockig auf die Bühne gedonnert. Zwei neue Lieder namens Osternacht und Geh und heb dein Grab aus wurden ebenfalls zum Besten gegeben. Besonders emotional wurde das Duett Mein Herz erkennt dich immer von Sänger Asp und Kantorka, die von der Drehleiherspielerin Patty Gurdy gesungen wurde. Patty wurde von der Band auf der Suche nach einer geeigneten Stimme über Youtube entdeckt und hatte glücklicherweise Lust mit auf Tour zu gehen. Weitere Highlights der Setlist waren Der geheimnisvolle Fremde, Krabat Reprise und Zwei Schwäne. Mit Letzteren ging das Konzert in die letzte Runde. Als Zugabe kramte die Band Lieder aus dem aktuellen Inventar heraus und so feierte das Publikum mit Die Untiefen vom letzten Album zutiefst und einer Neuinterpretation des Abschiedsliedes Auld Lang Syne das Finale. Irgendwie fehlte der Dauerbrenner Ich will brennen, aber ansonsten hat das Konzert einen sehr guten Eindruck gemacht, selbst für Nicht-ASP-Hörer ein Genuss. Gegen 22 Uhr war das Konzert vorüber. Nun dürfen sich die Fans auf die Tour 2019 freuen, denn dann heißt es 20 Jahre ASP.

Die Theater Chemnitz dürfen nach der Corona-Zwangspause endlich wieder spielen. Vom 06. Juni bis zum 26. Juli erwecken sie mit insgesamt vier Neuproduktionen, drei bereits bekannten Stücken und einem Konzert die Küchwaldbühne zum Leben.

Am Freitagabend bewies die Chemnitzer Band Blond, dass sie reif sind für die Bühnen des Berlins Sachsens. Auf ihrer „Martini Sprite“-Tour holten sie im ausverkauften Werk 2, zusammen mit ihrer Entourage, jeden, von Kleinkind bis Rentner, ab.

Zum Valentinstag wurde es besonders düster im Leipziger Felsenkeller. Dafür verantwortlich war die Thrash Alliance, eine Formation bestehend aus vier Ikonen der Thrash Metal-Szene, welche den Felsenkeller einen amtlichen Abriss bescherten.

ASP, der Meister des Gothic-Novel-Rock, war in den letzten Wochen mit seinem im November erschienen Album Kosmonautilus auf Tour. Am 15.Februar 2020 stand das schon fast traditionell im Alten Schlachthof Dresden steigende Tour-Abschluss-Konzert auf dem Plan.

Am 14. Februar gaben sich die Dropkick Murphys in Chemnitz die Ehre und das einzige Konzert ihrer Europatour in Ostdeutschland. Ende Januar veröffentlichten die Bostoner ihre neue Scheibe "Smash Shit Up", die es stolz zu präsentieren galt...