Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

URBAN ARTS FESTIVAL

| Wie es auf dem Hip-Hop Camp des Urban Arts Festival war

Beim URBAN ARTS FESTIVAL, dass am 31. Juli 2022 hier in Chemnitz/Euba war, wurde einen ganzen Tag lang die Hip-Hop Kultur und ihre verschiedenen Facetten zelebriert. Im Zeichen der Hip-Hop Kultur kamen Skrab aus Chemnitz, AzudemSK aus Leipzig/Berlin und zu guter Letzt, nicht zu vergessen, der Rapper PTK. PTK als der "Rächer der Gesellschaft", der die Herzen des Hip-Hop Camp etwas höher schlagen lassen hat und extra aus Berlin angereist kam, um am Hip-Hop Base Camp des Walden e.v. mit dabei zu sein - neben Breakdance und Graffiti Workshops, BMX und Skate Jams und einer ganzen Menge Hip-Hop.

Mit dem Urban Arts Festival wurde nicht nur ein Versuch gestartet, die Hip-Hop Kultur zu Representen. Auch im Zeichen der Hip-Hop Kultur hat man vor allem auch versucht, Kinder und Jugendliche an Hip-Hop etwas Näher heranzuführen, mit coolen Veranstaltungen und kleinen Workshops, die den ganzen Tag über verteilt waren. Um der Jugend von Heute zu zeigen, was in der Hip-Hop-Welt alles so geht, wurden eine Reihe von Workshops angeboten, die typisch für die Praktiken der Szene sind, wie z.B. in Graffiti oder im Breakdance. Zur Krönung des Tages kamen dann noch Rapper ans Mic, wie Skrab, AzudemSK und PTK. Der 1. Auftritt war von Skrab, einem Rapper aus Chemnitz. In seinem Rap erzählt er oft auch von dem grauen Alltag der Stadt Chemnitz. Als zweiter Act hat AzudemSK chillige Rhymes von sich gegeben, was so an sich auch ein ganz cooler Auftritt war, wenn er nicht gerade dabei war, sein Publikum zu beleidigen bzw. sich lustig darüber zu machen. Schräger Humor, den der Typ von AzudemSK da hatte, aber seine Songs sind trotzdem deep und ehrlich. Der Mainact war niemand anderes als PTK, dieser hatte seinen Auftritt gemeinsam mit Rap-Kumpel Taylor, den er auf dem Walden Hip-Hop Basecamp mit dabei hatte. Das war nicht das einzige, was PTK mit dabei hatte an dem Tag. Wie so oft hatte PTK auch noch eine Menge Hass auf die Welt mit im Gepäck und den Zuschauern auf dem Urban Arts Festival in seinen Songs von den Erfahrungen erzählt, die ihm in dieser Gesellschaft wiederfahren sind und wie gerecht er diese Welt findet = nämlich gar nicht. Mit seiner Musik will er ein Zeichen dagegen setzen und zwar mit den Worten des deutschsprachigen Hip-Hop. In seinen Songs wird fast immer über die Ungerechtigkeit der Gesellschaft gesprochen. "Schöne Grüße vom Rande der Gesellschaft", so heißt es an dieser Stelle in einem Zitat von PTK. Obwohl PTK in seinen Liedern fast nur von traurigen Dingen und den Schattenseiten der Gesellschaft erzählt, haben sich die jungen Besucher des Urban Arts Festivals davon die Stimmung nicht herunter ziehen lassen ...
So ist es also am Rande der Gesellschaft. Damit wurde nicht nur für Aufklärung sondern gleich auch für gute Stimmung gesorgt, - noch dazu wurde den Besuchern des Hip-Hop Camp ein kleiner Einblick in die Welt des Hip-Hop gezeigt - Hip-Hop, von seiner guten Seite.

Der gemeinnützige und ehrenamtliche Verein Walden e.V. fokussiert sich auf die Förderung und Umsetzung von Erlebnispädagogik, auf die Begleitung von Wachstums- und Entwicklungsprozesse von Kindern und Jugendlichen und unter anderem auch auf die Erwachsenenbildung.

Video Orakel

Video Azudem

Video PTK1

Das Kosmos Comeback am 8. Juni 2024 war ein voller Erfolg. Nachdem das kostenlose Musik- und Kulturfest in der chemnitzer Innenstadt im Jahr zuvor ausfallen musste und 2022 sich bereits 50k Gäste in die zukünftige Kulturhauptstadt Europas wagten, konnte das Spektakel in diesem Jahr diese Marke noch einmal deutlich überbieten.

Mehr als 70.000 Musik-, Kunst-, Sport- und Gesellschaftsinteressierte lauschten bei sonnigem Wetter und sommerlichen Temperaturen einer Vielzahl an Musikacts, bestaunten Kunst- und Lichtinstallationen, nahmen an Gesprächs- sowie Diskussionsrunden teil und verbrachten so einen gemeinsamen Sommertag im Stadtgebiet rund um den Schlossteich.

Unter den auftretenden Artists am Kosmos Tag befanden sich unter Anderem Tropikel LTD und Soffie, welche Teil unseres Radioprogramms sind. Ab 23 Uhr läutete Lokführer Andi nach dem Hauptact Culcha Candela die Kosmos Nacht auf der Hauptbühne mit einem DJ-Set ein. Das weitere Programm des Abends sollte in den Räumlichkeiten des Atominos im Wirkbau, des Transits, des Weltechos und der Spinnerei stattfinden. Speziell die Berlinerin Ikkimel, deren Lieder ebenfalls ihren Weg in unser Musikprogramm gefunden haben, sollte planmäßig um 01:30 Uhr im Transit auftreten. Leider war es uns trotz Kosmos Fotoerlaubnis nicht möglich die Performance zu dokumentieren, da der Club voll war und wir an der Tür abgewiesen wurden. Es bleiben schöne Erinnerungen und die Vorfreude aufs nächste Jahr. Nach diesem Spektakel sind wir gespannt, ob sich die Organisation vom CWE im Kulturhauptstadtjahr 2025 noch einmal überbieten kann.

 

Mit 5 Shows kehrt Edo Saiya wieder auf die Bühne zurück und das mit der DAYS AFTER TOUR PT. 2. Am 16.12. in Chemnitz. Der Rapper aus Köln macht tatsächlich halt in Chemnitz. Der Rapper, der sich ohne Major-Label zu einem der erfolgreichsten Cloud-Rappern Deutschlands hochgearbeitet hat.

In Sabrina Sadowskas Version spielt die Geschichte des Nussknackers in der Zeit des Jugendstils und der Gründerzeit der Stadt Chemnitz. Wer erfahren will, wie ein Weihnachtsabend in Chemnitz um die Jahrhundertwende gewesen sein kann, sollte dieses Ballett nicht verpassen.

Kennt ihr noch das Märchen „1001 Nacht“? Geschichten aus dem Orient - hier in Chemnitz, in einem klassischen Sinfoniekonzert der Robert-Schuhmann-Philharmonie am 8. - 9. November in der Stadthalle Chemnitz, gemeinsam mit Starpianisten Joseph Moog.

Mit ihrem Kurzfilm "Am Zaun" schaffte es eine Chemnitzer Gruppe aus Hobby-Filmemachern unter die Nominierten für den Camgaroo Award. Der Camgaroo Award ist eine Filmpreisverleihung, die seit 21 Jahren den deutschen Film-Nachwuchs fördert. Damit, dass der Film schließlich bis ins Finale kommt, hatte niemand gerechnet. Der Nachwuchsschaupieler Levin Hornburg hatte den Film für den Camgaroo Award eingereicht.

Es ist jetzt hier im Studio um euch von seinen Erfahrungen zu berichten …

 

Player