Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Michael Nast: Der bessere Berliner

Michael Nast ist nicht nur der Ich-Erzähler in seinen eigenen Geschichten, sondern auch ein scharfer Beobachter der Berliner Verhältnisse. Alle Geschichten von "Der bessere Berliner" spielen in der Hauptstadt und erzählen von durchgeknallten Frauen, von potentiellen Schwiegermüttern, die es zu gut meinen, von überflüssigen Ratschlägen von zu coolen Kumpels und von jungen Vätern, die ihre kleinen Söhne beim Wettlaufen am Alexanderplatz extra nicht gewinnen lassen wollen ...

Wie sich das anhört, könnt ihr hier testen:
Audioplayer

Nebelverhangene Morgenstunden, 5-Uhr-Tee an regnerischen Sonntagen und blühende Frühlingswiesen. Dieses Bild hat sicher fast jeder von uns im Kopf, wenn wir an England denken.

Unsere heutige Rezension ist ein Tipp für alle, die gerne unnützes Wissen anhäufen. Das macht Spaß und ganz nebenbei lernt man ja sogar noch was dabei – wie zum Beispiel in Jürgen Braters Buch „Unnützes Medizinwissen“.

Unsere heutige Rezension behandelt einen Roman zu einem Thema, das inzwischen immer häufiger Eingang in die Literatur findet: Es geht um Diversität und Transidentität.

„Als ich den Hang erreiche und an der leeren, trockenen Felsstelle keine Bäume mehr als Hindernis vor mir habe, öffnet sich über meinem Kopf der ganze Sternenhimmel.“

Am Beginn der Aufklärung, auf einer abgelegenen Insel, träumt ein kleiner Junge vom Wissen. So beginnt „Die Himmelskugel“ von Olli Jalonen. Natürlich nicht wortwörtlich so, aber inhaltlich.

Ganz frisch im Dudenverlag erschienen ist „Jetzt lerne ich sprechen. Die Sprachentwicklung von Kindern verstehen und fördern“ von Ursula Günster-Schöning.