Radio UNiCC
Jetzt bei Radio UNiCC

Summary

Exportweltmeister und Handelskonflikt: Wie ist Deutschlands Wirtschaft aufgestellt?

Im Podcast: Der Vortrag zur Stellung der Deutschen Wirtschaft vom 13.11.2019 zur Vortragsreihe der Konrad-Adenauer-Stiftung und der TU Chemnitz zur Außen- und Sicherheitspolitik Deutschlands im Kontext der aktuellen politischen Entwicklungen in Europa und der Welt

Die ganz großen wirtschaftlichen Themen standen dieses Mal im Mittelpunkt: Angefangen bei der aggressiven amerikanischen Handelspolitik unter Trump, den Zollstreitigkeiten mit China und der EU bis zu den Folgen der Digitalisierung für unser westliches Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell. Die internationale liberale Wirtschaftsordnung, so wie wir sie seit dem 20. Jahrhundert kennen, ist auf vielfältige Weise herausgefordert. Die Zahl ihrer Unterstützer schwindet und Protektionismus macht sich verstärkt breit. Deutschland bleibt jedoch als international verflochtene Handelsnation nichts anderes übrig, als die bestehende Ordnung und ihre Grundprinzipien auch künftig zu schützen. Denn am Ende ist Handelspolitik nicht nur reine Ökonomie, sondern eine Grundsatzfrage, wie wir im 21. Jahrhundert wirtschaften und leben wollen.

 

Im Podcast: Lennart Jansen, Bundesverband der Deutschen Industrie, Berlin & David Gregosz, Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin

Deutsche Wirtschaft - 1 - Jansen

Deutsche Wirtschaft - 2 - Gregosz

Wie Autos der Zukunft passiv-aggressiv andere Fahrer mobben und Jonas Erlebnisse mit seiner VR-Brille erfahrt ihr in der aktuellen Folge der Crunchtime. Außerdem reden wir kurz über ChatGPT, weil dessen Ausgaben generft wurden. Eine Crunchtime Folge ohne Twitter oder FTX: "Impossible."

Hat sich Apple ein neues Monopol eingekauft? Kann ChatGPT das Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten erleichtern? Warum geht FTX unter? Dies und viel mehr erfahrt Ihr in dieser Folge der Crunchtime.

Martha Rottwinkel erzählt uns wie sie den Übergang vom Studium (Mechatronik/Mikrotechnik) ins Berufsleben geschafft hat.

Wie Elon Musk fast Twitter zerstört, weshalb es in Zukunft keine Werbeblocker mehr geben könnte und warum die Folge fast "Die Cumtime" gehießen hätte, erfahrt ihr in dieser anderthalben Stunde der Crunchtime.

Arif Sardar erzählt uns wie er den Übergang vom Studium (Information and Communication Systems) ins Berufsleben geschafft hat.